Baulinks > Bad/Wellness > Badtrends/Badzukunft

Trends, Visionen, Studien zum Bad der Zukunft

Multi-ID, Healthness, Zero-Emission und/oder Selfness? Was macht das Bad 2034? (13.4.2015)
Eine Zeitreise 20 Jahre in die Zukunft: Wie wird der Mensch leben, woh­nen, entspannen? Wie werden die einzelnen Räume im eigenen Zuhause aussehen und welche Funktionen können sie übernehmen? Grohe und Villeroy & Boch wollten wissen, welche Verwandlung insbe­sondere das Bad bis zum Jahr 2034 durchlaufen wird. weiter lesen

Umweltfreundlichere Kunststoff- bzw. Acryl-Wannen - gefördert von der DBU (1.4.2015)
Jährlich werden in Europa rund drei Millionen Wannen aus Kunststoff bzw. Acryl produziert. Den meisten Menschen ist aber wohl nicht bewusst, dass dafür sehr viel Energie gebraucht wird und umwelt- und gesundheits­schäd­liche Chemikalien eingesetzt werden. weiter lesen

Neue forsa-Umfrage zum smarten, „geselligen“ und altersgerechten Bad(umbau) (30.3.2015)
Im Rahmen einer aktuellen Umfrage zu Badezimmer-Trends wollten Sozi­al­forscher u.a. wissen, was die Deutschen von der Möglichkeit halten, dass sich ein Badezimmer in (naher) Zukunft beim Betreten automatisch an ihre Bedürfnisse anpasst. weiter lesen

Badtrends 2015 (30.3.2015)
„Herzlich willkommen in Ihrem neuen Bad. Mein Name ist Alisa, und ich bin Ihre digitale Assistentin.“ Ein Badezimmer, das mit seinem Nutzer spricht - für die einen ein faszinierender Gedanke, für die anderen un­denkbar. Letz­tere dürfen beruhigt sein: Echte Dialoge zwischen Mensch und Wanne waren während der diesjährigen ISH in Frankfurt am Main nicht zu hören. weiter lesen

Pop up my Bathroom 2015: Ein Freibad für jede Wohnung (30.3.2015)
Die von der der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft ins Leben geru­fene Trendplattform „Pop up my Bathroom“ beschäftigte sich auch im Vorfeld der ISH 2015 mit den Bedürfnissen, die in einem lebensphasen­ge­rechten Badkonzept berücksichtigt werden sollten. weiter lesen

0,60 l/min: Schweizer entwickeln sparsamste Armatur der Welt (11.11.2013)
Das Bündner Unternehmen Bagno Sasso Mobili hat in Zusammenarbeit mit der AW AG die wohl weltweit sparsamste Armatur entwickelt. Dank eines speziel­len Auslaufventils soll der Wasserverbrauch der „Swiss Eco Tap - the acqua saver“ um bis zu 90% reduziert werden können; konkret gibt das Unternehmen 0,60 l/min bzw. 1 Liter pro 100 Sekunden. weiter lesen

Trendstudie: Einfluss gesellschaftlicher Megatrends auf Körperbewusstsein und Hygiene (28.7.2013)
Um herauszufinden, welche kulturellen Muster den Gewohnheiten im Um­gang mit dem Körper zugrunde liegen, setzt sich eine aktuelle Studie des Zukunftsinstituts im Auftrag von Geberit mit Tabus der Vergangen­heit und der Rolle technischer Innovationen im Bereich der Hygiene aus­einander. weiter lesen

„Intelligentes“ Test-Badezimmer von Wirtschaftswissenschaftlern für Produktdesigner (22.11.2012)
Wolfgang Maass, Professor für Betriebswirt­schaftslehre mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik im Dienstleistungsbereich, und sein Team entwickeln im Projekt „Interactive Knowledge Stack“ (IKS) der EU seit 2009 ein „in­telligentes“ Badezimmer. Der Raum voller Hightech reagiert in­dividuell auf die jeweilige Situation der Nutzer. weiter lesen

Was kann das Bad im Jahr 2030? (4.3.2012)
Was bringen die nächsten 20 Jahre und wie verändern sie den Le­bens­raum und -stil? Diesen Fragen widmet sich das FutureBizz Netzwerk, in dem sich führende Industrieunternehmen aus den Bereichen Wasser, Heizung, Einrichtung, Licht, Materialien und Gesundheit zusammen­ge­schlossen haben. weiter lesen

Das Badezimmer von morgen - aus der Sicht von Roca (12.4.2011)
Auf der ISH stellte Roca Lösungen vor, die die Markenbotschaften des Unternehmens visualisieren sollen. weiter lesen

Rheingold Studie stellt Paradigmenwechsel im Bad fest (3.11.2010)
Das Kölner Rheingold Institut hat den Bedeutungswandel der einstigen Nasszelle untersucht. Für die Studie „Paradigmenwechsel im Bad als Antwort auf gesellschaftliche Veränderungen“ schilderten repräsentativ ausgewählte Probanden ihre veränderte Wahrnehmung des Bades. weiter lesen

50 Jahre industriell geprägte Badkultur (20.4.2009)
Das Bad ist sicherlich nicht die Welt. Aber doch eine Welt für sich. Wirklich entdeckt wurde sie erst in den letzten 50 Jahren. Stück für Stück wurde das Bad erobert, kultiviert und verschönert. Im Rückblick auf die 50-jährige Geschichte der ISH werden auch der Wandel und die maßgeblichen Einflüsse im Badezimmer deutlich. weiter lesen

Trendumfrage bestätigt Einzug digitaler Technik ins Badezimmer (4.2.2009)
Weltweit verwenden immer mehr Verbraucher technische Produkte in ihren Badezimmern - von schnurlosen Telefonen und MP3-Playern bis hin zum Internet. Diesen globalen Trend ermittelte eine Online-Umfrage zu Themen rund ums digitale Badezimmer, die im Auftrag von Ideal Standard International durchgeführt wurde. weiter lesen

Neuer Ansatz für ein "nachsichtiges Bad" (6.11.2007)
Badezimmerkonzepte, die versuchen, auf die Wünsche und Bedürfnisse älterer Menschen einzugehen, legen ihren Fokus meistens auf die As­pek­te Sicherheit und Hygiene. Auf neuen Wegen nähert sich Ideal Standard dem Thema„Indulgent Bathroom“. weiter lesen

HANSA Innovation Circle: eine Studie zum Bad der Zukunft (17.8.2007)
NOA Design hat zusammen mit Hansa eine Studie zum Bad der Zukunft entwickelt. Mit dem HANSA Innovation Circle zeigen das Unternehmen und die Designer einen Ausschnitt möglicher Produkt- und Gestaltungs­möglichkeiten für das Bad. weiter lesen

Grohe zeigt Bad-Konzepte für das Jahr 2020 (24.6.2005)
Wie werden Häuser und vor allem Sanitärräume im Jahr 2020 aussehen? Beeinflussen Wellness als Maxime für ein Zusammenspiel aus Gesundheit und Genuss einerseits und Cocooning als gesellschaftliches Phänomen des Rückzugs andererseits weiterhin die Badgestaltung? weiter lesen

Wissen, was im Bad trendy ist (20.3.2005)
"Ich denke, dass wir erst am Anfang eines neuen Badzeitalters stehen", prognostizierte kürzlich eine Fernsehmoderatorin in einem Interview. Was fast ein wenig visionär klingt, hat eine durchaus reale Basis. Gemütlichkeit, Geselligkeit, Geborgenheit - das sind nämlich die drei großen Gs, die den aktuellen Wohntrend prägen. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)