Baulinks > Rohbau / Massivbau > Treppen

Baulinks-Portal: Treppen

Zur Erinnerung: Wie breit eine Treppe mindestens sein muss, ist nach DIN 18065 zu bestimmen. Das Minimum liegt bei 80 oder 100 Zentimetern - je nach baulichen Rahmenbedingun­gen. Für den sicheren Tritt ist das Steigungsmaß entscheidend - also das Verhältnis von Auftrittsfläche (a) zu Stufenhöhe (s): Addiert man die doppelte Steigung zur einfachen Länge des Auftritts hinzu (2 • s + a), sollte sich eine Summe von 60 bis 63 cm ergeben. Abhängig von der üblichen Geschosshöhe (in der Regel 260 bis 290 cm) und unter Einhaltung der Schrittmaßregel haben die meisten Treppen im Einfamilienhaus 14 bis 16 gleichmäßige Stufen. Der Fußbodenaufbau (z.B. Trittschalldämmung, Estrich, Bodenbelag) oberhalb und unterhalb der Treppe muß unbedingt in die Planung der Rohbautreppe einbezogen werden (siehe auch "Treppenplanung im Eigenheim: Trittfeste Verbindung, stufenweise Sicherheit").

8 Tipps zur Planung und Ausführung von Wohnungstreppen
Gerade oder gewendelt, mit Spindel oder Podest, Holz pur oder ein Materialmix, deckend lackiert, transparent lasiert oder nur geölt? Die Wünsche an den modernen Treppenbau sind ebenso vielfältig wie die Fragen zahlreicher Bauherren, wenn es um die Auswahl einer wirklich passenden Treppe geht. Dipl.-Ing. Heinz Lammers, technischer Leiter der Treppenmeister Partnergemeinschaft erklärt, worauf zu achten ist. weiter lesen

Sicherheitsvorschriften und -empfehlungen für Bodentreppen (27.7.2016)
Die Gefahren beim Benutzen von Dachbodentrep­pen werden oft unter­schätzt. Gleichwohl birgt der Fall von der Treppe und durch die Luke ein ganz erhebliches Risiko - und deshalb gibt es eine ganze Reihe von Vor­ga­ben, die bei Bo­dentreppen zu beachten sind. weiter lesen

Vorsicht: Treppe als Falle für Immobilienbetreiber (27.7.2016)
In Deutschland sind beim Bau von Treppen die jeweiligen Landesbau­ord­nun­gen relevant. Sie fordern meist nur einen Handlauf und eine irgendwie geartete Beleuchtung. Ist die Bauabnahme erfolgt, glauben viele, dass alle rechtlichen Vorgaben erfüllt sind - was aber längst nicht der Fall sein muss. weiter lesen

Treppenpodeste richtig (ein)planen (27.7.2016)
Nach spätestens 18 Stufen heißt es „Bühne frei!“ Hier finden Kinder Platz zum Spielen, Eltern bekommen eine zusätzliche Präsenta­tions­fläche für ihre Mitbringsel und Großeltern kann eine Sitzgelegenheit für eine kurze Verschnaufpause hingestellt werden: Wie man sieht, unter­bricht ein Podest den Treppenlauf nicht einfach nur; es hat das Potential für einen eigen­stän­dig Auftritt im häuslichen Treiben. weiter lesen

Kostenloses Treppen-Ideen-Buch von Treppenmeister (27.7.2016)
Das neue, 96-seitige Treppenbuch von Treppenmeister richtet sich mit seinen vielen Beispielen, Tipps und Anregungen an Architekten, Bauherren und Modernisierer. weiter lesen

Remmers lanciert neuen Treppenlack Aqua TL-412 (21.11.2015)
Remmers Baustofftechnik führt aktuell mit Aqua TL-412 einen neuen Trep­penlack in den Markt ein. Er ist wasserbasiert und auf die einkomponentige Verarbeitung ausgelegt - kommt also ohne eigene Härterkomponente aus. Die spezielle Zusammensetzung soll gleichwohl allen üblichen Beanspru­chun­gen trotzen können. weiter lesen

Indirekte Treppenbeleuchtung per LEDs im Stufenprofil (21.11.2015)
Stufe für Stufe ermöglichen die neuen „Florentostep LED“-Profile von Dural eine indirekte Ausleuchtung von Treppen mit Fliesen- und Natur­stein-Be­lag. Die Aluminium-Profile im Florentiner-Design bieten darüber hinaus einen dauerhaften Kantenschutz im Innen- sowie geschützten Außenbereich. weiter lesen

„Duplex“: eine Neuinterpretation der Flachstahlwangentreppe von Stadler Treppen (21.11.2015)
„Duplex“ heißt eine Neuentwicklung von Stadler Treppen. Dabei wird eine Flachstahlwange mit einer Sägezahnwange kombiniert. Das Bad Saulgauer Unternehmen versteht die „Duplex“ als Antwort auf die stetig wachsende Nachfrage nach Flachstahlwangentreppen. weiter lesen

Sigla Walk: Begehbare Verglasungen nach DIN 18008-5 als Standardprodukt (25.8.2015)
Mit Sigla Walk bietet Flachglas Wernberg ein neues Standardprodukt für begehbare Verglasungen nach DIN 18008-5 an. Sigla Walk ersetzt die Pro­duktlinien „Sigla Trep“ und „Sigla begehbar“, die nicht mehr angeboten werden. weiter lesen

Online: Trittschallschutz bei Treppen von A-Z aus Sicht von Schöck (23.6.2015)
Für einen Überblick über die gesetzlichen Anforderungen, Nachweisver­fah­ren und Bauausführungen hinsichtlich des Trittschall­schutzes bei Treppen hat Schöck ein Trittschallportal kreiert. weiter lesen

Stahl-Innovationspreis 2015 für „cut it!“, einer aus einer Blechtafel geschnittenen Treppe (11.6.2015)
Die von Spitzbart Treppen produzierte Treppe „cut it!“ ist mit dem Stahl-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet worden. Das Besondere an ihr ist die Transformation einer zweidi­men­sionalen Stahlblechtafel in die dreidi­men­sionale Raumskulptur. weiter lesen

EnEV, KfW, Bodentreppen: Worauf ist zu achten? (5.8.2014)
Seit Mai 2014 ist die neue EnEV in Kraft. Für die Dämmung der obersten Geschossdecke wird nunmehr ein U-Wert von mindestens 0,24 W/m²K gefordert. Im Neubau gilt dies ab sofort. Decken im Bestand, die nicht den Mindest-Wärmeschutz der DIN 4108-2 erfüllen, sind bis spätestens bis Ende 2015 zu sanieren. weiter lesen

Schöcks neues Schallschutzprogramm „Tronsole“ nun verfügbar (5.3.2014)
Seit Februar ist das neue Schallschutzprogramm „Tronsole“ des Bau­teile­herstellers Schöck über den Bauspezialartikelhandel erhältlich. Das beste­hende Programm läuft Ende 2014 aus. Als Systemlösung mit ins­gesamt sechs Typen steht „Tronsole“ über alle Gewerke hinweg für hohe Wohn­qualität. weiter lesen

Campus Wien: Stahltreppen für die Fluchtwege kontrastieren Cortenstahl-Fassade (5.3.2014)
Bei „großer“ Architektur müssen auch die Details überzeugen – gestal­te­risch und funktional. Das galt beispielsweise auch für die Treppenan­lagen auf dem „Campus Wien“, dem universitären Vorzeigeprojekt, bei dem sich internationale Stararchitekten „austoben“ konnten. weiter lesen

„Würdevoller Eintritt“ im Denkmalschutz dank als Treppe getarnter Hebeplattform (12.2.2014)
Dass die Ansprüche von Denkmalschutz und moderner Technik für bar­rie­re­freie Zugänge nicht im Widerspruch stehen müssen, lässt sich z.B. anhand des Stufen-Plattform-System SLP10 von Guldmann demons­trieren. weiter lesen

BAuA-Broschüre: 40 Seiten „Treppen - funktionell, nutzerfreundlich, sicher“ (7.2.2014)
Treppen gehören zu den größten Unfallschwerpunk­ten. Das Statistische Bundesamt registrierte 2010 über 1.100 tödliche Sturzunfälle auf Trep­pen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung über 35.000 melde­pflichtige Arbeitsunfälle durch Treppenstürze. weiter lesen

Moderne Treppen mit einer Prise Aufzug (7.2.2014)
Die Neuerscheinung „Moderne Treppen, Band 2“ ergänzt den ersten Band des Treppenwerks von Wolfgang Diehl um weitere kunstvoll ge­staltete Treppen aus unterschiedlichen Materialien wie Holz, Stahl, Beton oder auch Glas. weiter lesen

„Stadler Kreativ“: Individuelle Treppen-Unikate dank Digitaldruck (16.5.2013)
Auf der BAU hat StadlerTrep­pen aus Bad Saulgau eine neue Gestal­tungs­möglichkeit für ihre gesamte Angebotspalette vorgestellt: Mit „Stadler Kreativ“ lässt sich nun jede Stufe einer Treppenanlage indivi­duell be­drucken und so zu einem - im wörtlichen Sinn - einzigartigen Blickfang machen. weiter lesen

Spindeltreppen - beliebt aber gefährlich (2.1.2013)
Das Deutsche Institut für Treppensicherheit stuft viele Spindeltreppen als gefährlich ein. Das gilt besonders dann, wenn eine Treppe von einer Wand begrenzt wird und deswegen das Geländer mit seinem Handlauf fehlt. weiter lesen

Selbsttragende Ganzglastreppe Innostair ohne lange Schatten (17.10.2012)
Ganzglastreppen sind nicht nur optisch und tech­nisch ein Highlight; sie tragen zuweilen auch zu helleren, na­türlich belichteten Räumen bei. In diesem Sinne präsentiert Innoverre mit der Ganzglastreppe Innostair eine selbsttragende Glaskonstruktion, die trotz eines bemerkenswerten Auftrittes keine langen Schatten wirft. weiter lesen

Treppen / Treppensicherheit in Kindertagesstätten (30.8.2012)
Was ist bei der Planung einer Treppe für Kindertagesstätten zu berücksichtigen? Laut Deutschem Institut für Treppensicherheit e.V. (DIT) aus Augsburg gibt es vier kritische Punkte. weiter lesen

Deutsches Institut für Treppensicherheit: Treppenhandläufe richtig nachrüsten (11.7.2012)
In öffentlich zugänglichen Gebäuden ist ein Handlauf auf beiden Seiten der Treppe seit vielen Jahren Pflicht. Trotzdem gibt es einen riesigen Nachrüstbedarf, um die Treppen in Arztpraxen, Verkaufsstätten, Behördengebäuden, Vereinsheimen, Museen, Bibliotheken oder Sporteinrichtungen barrierefrei zu gestalten. weiter lesen

Weitere Küberit-Treppenkantenprofile mit TÜV-Zertifikat (11.7.2012)
Der Sauerländer Systementwickler und Profilhersteller Küberit setzt ergänzend zu seinem internen Qualitäts-Management auf Kontrolle, Überwachung und Zertifikate renommierter externer Prüfinstitute. weiter lesen

Im Trend: Treppen auf das Wesentliche reduziert (30.11.2011)
Treppen besitzen heutzutage bei der Raumgestaltung einen hohen Stellenwert. Entsprechend konsequent orientiert sich der moderne Treppenbau an aktuellen Architektur- und Einrichtungstrends. Besonders gefragt sind gegenwärtig freitragende Treppen. weiter lesen

Premiere für die neue Treppennorm (27.2.2011)
Bei gängigen Bauteilen wie Treppen ist die Novellierung der zugehörigen Norm ein seltenes Ereignis. Mit Spannung wird daher der Weißdruck der überarbeiteten DIN 18065 "Gebäudetreppen" erwartet, der im Rahmen der Treppenbautage 2011 erstmals dem Fachpublikum präsentiert werden soll. weiter lesen

Treppen ABC von Treppenmeister
Wer ein Haus baut oder renoviert, sieht sich bereits relativ früh mit dem Thema Treppe konfrontiert. Um dann die richtigen Entscheidungen zu treffen, darf ein gewisses Maß an Basiswissen nicht fehlen. Das neue Treppen ABC, ein kostenloser Ratgeber, herausgegeben von Treppenmeister Partnergemeinschaft, gibt einen hilfreichen Überblick. weiter lesen

Treppenrenovierung mit Echtholz oder Laminat (4.11.2009)
Treppen müssen viel aushalten. Mit der Zeit sind die Stufen ausge­treten und die Trittkanten rund gelaufen. Das sieht nicht nur hässlich aus, sondern ist auch gefährlich. Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz passieren auf Treppen jedes Jahr rund 350.000 Unfälle; 80% davon in privaten Haushalten. weiter lesen

Praxis-Tipp Objektsicherheit: Angstfreie Fluchttreppen (16.4.2009)
Sicherheit gibt es nie genug. Umso verwunderlicher ist die Ausrüstung von Objekten mit Fluchttreppen, die paradoxerweise im Brandfalle gemieden werden. So hat sich in der Praxis offensichtlich herausge­stellt, dass mit Gitterrosten belegte Fluchttreppen beim Betreten Ängste hervorrufen können. weiter lesen

Raumspartreppen - Welche Treppe passt? (16.6.2006)
Einfach die gewünschten Maße eintragen und schon werden automatisch die passenden Treppentypen angezeigt. Wie für Bodentreppen hat die Wellhöfer Treppen GmbH jetzt auch für Raumspartreppen eine praktische "MassBox" online gestellt. Gerade bei Raumspartreppen kommt es auf die vorhandenen Platzverhältnisse an, und einfacher als mit der interaktiven MassBox kann man die passende Wellhöfer-Treppe vermutlich nicht finden. weiter lesen

Linea - Treppen-Design in klaren Linien (27.1.2005)
Mit Linea wird das geländertragende Prinzip dieser Treppen, die vorwie­gend nach dem in der Fachwelt bekannten System Bucher konstruiert sind, konsequent weitergeführt. Das Geländer wird hier als tragende Scheibe eingesetzt; ausgesteift von U-Stahlstäben, die den individu­ellen Farbwünschen der Kunden entsprechend beschichtet werden. weiter lesen

Welche Holzart eignet sich für Treppen? (6.12.2004)
Ob industriell hergestellt oder handwerklich als Einzelstück gefertigt, ob naturbelassen oder farbig gebeizt - Holz als Werkstoff ist nicht nur bei Möbeln oder Fußböden im Trend, sondern auch bei Wohnungstreppen gefragt. weiter lesen

Eigentümer haftet nicht, wenn fehlerhafter Zustand der Wohnungstreppe lange bekannt ist (28.9.2004)
Der Fall roch auf den ersten Blick förmlich nach Schadenersatz und Schmerzensgeld: Eine Mieterin war auf einer Treppe innerhalb ihrer zweigeschossigen Wohnung gestürzt; sie hatte jedoch mit ihrer Klage keinen Erfolg. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)