Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur > Baukonjunktur / Bauwirtschaft 2008

Beiträge zur Baukonjunktur / Bauwirtschaft 2008

Heizkosten über 1.000 Euro pro Jahr (6.12.2011)
Ehrgeizige Klimaziele sind nur erreichbar, wenn man auf die großen Ein­spar­potenziale bei den 17 Millionen Wohneigentümern in Deutschland setzt. Auf diesen Nenner lässt sich die Sonderauswertung der Einkom­mens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes (EVS) bringen. weiter lesen

Betriebskostenspiegel 2009 für das Abrechnungsjahr 2008 (28.3.2010)
Mieter zahlten 2008 in Deutschland durchschnittlich 2,16 Euro/m² im Monat für Betriebskosten. Rechnet man alle denkbaren Betriebskosten­arten zusammen, kann die „zweite Miete“ bis zu 2,91 Euro/m² und Mo­nat betragen. weiter lesen

Ein Fünftel weniger Erwerbstätige in Bauberufen (14.2.2010)
Am Bau waren 2008 gut 1,7 Mio. Personen erwerbstätig, 487.000 oder 21,9% weniger als im Jahr 1998. Der Beschäftigungsrückgang be­traf neben Arbeitern und Angestellten insbesondere Auszubildende. Die Zahl der „Solo-Selbständige“ hat dagegen stark zugenommen. weiter lesen

Zwei deutsche Bauunternehmen unter den Top 10 weltweit (30.12.2009)
Die Deloitte-Studie "European Powers of Construction 2009" nennt die 100 größten Bauunternehmen Europas. Das Ranking basiert auf den Jahresumsätzen von 2008, als die Bauindustrie bereits die Auswir­kun­gen der Wirtschaftskrise zu spüren bekam. weiter lesen

Fast jeder zweite Privathaushalt hat Haus- und Grundbesitz (29.11.2009)
Wie das Statistische Bundesamt aus den Ergebnissen der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe mitgeteilt hat, verfügten 48% aller privaten Haushalte in Deutschland Anfang 2008 über Haus- und Grundbesitz. weiter lesen

Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche um 104 Hektar pro Tag (16.11.2009)
Die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Deutschland hat in den Jahren 2005 bis 2008 insgesamt um 3,3% oder 1.516 km² zugenommen. Das entspricht nach Angaben des Statistischen Bundesamtes rechnerisch einem täglichen Anstieg von 104 Hektar oder etwa 149 Fußballfeldern. weiter lesen

Zweistellige Produktionsrückgänge beim Transportbeton (6.9.2009)
Der Bundesverband Transportbeton hat die Konjunkturdaten der Bran­che für 2008 veröffentlicht: Mit 41 Mio. m³ lag die Jahresproduktion leicht über dem Vorjahresniveau; der Um­satz betrug 2,583 Mrd. Euro, was einem Plus von 3,5% entspricht. weiter lesen

Mehr Eigentümer als Mieter (30.8.2009)
Mit 52% stellen Wohneigentümer wohl längst die Mehrheit in Deutsch­land. Dies zeigt eine Analyse statistischer Daten für 2008 durch das Forschungsinstitut empirica im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS). weiter lesen

Auslandsbau weiter im Aufwind (26.7.2009)
2008 war das bisher beste Jahr im internationalen Geschäft der im Ausland tätigen Baufirmen. Der Auftragseingang konnte noch einmal um 4% auf den neuen Rekordwert von 28,9 Mrd. Euro gesteigert werden. weiter lesen

16,5% weniger Wohnungen im Jahr 2008 fertig gestellt (12.7.2009)
Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, wurden 2008 176.000 Wohnungen fertig gestellt. Das waren 16,5% oder 39.000 Wohnungen weniger als 2007. Seit 1995, als mit knapp 603.000 Wohneinheiten ein Höchststand erreicht wurde, ging die Zahl der jährlich fertig gestellten Wohnungen um mehr als 70% zurück. weiter lesen

Parkett leidet unter der Krise (20.5.2009)
2008 musste die gesamte Parkett-Branche einen Produktionsrückgang von 14,8% Prozent auf etwas mehr als 11 Mio. m² hinnehmen. Der Pro­duktionswert sank um rund 11,1% auf 266,2 Mio. Euro. weiter lesen

Plus 50%: Renaissance der Scheitholzfeuerung (28.4.2009)
Die Wiederentdeckung des Energielieferanten Scheitholz in Verbindung mit modernen, umweltsensiblen Feuerungstechniken spiegelt sich auch in den Absatzzahlen der Industrie wieder: 2008 war wieder ein deutli­cher Anstieg von ca. 50% beim Absatz von Holzvergaserkesseln im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen weiter lesen

Grüne Branche aktuell abwartend nach erfolgreichem Jahr 2008 (16.4.2009)
Nach dem Rennen ist vor dem Rennen: Trotz der positiven Entwicklung und einer Steigerung des Gesamtumsatzes der grünen Branche auf rund 4,911 Milliarden Euro in 2008 bremste BGL-Präsident Hanns-Jürgen Rede­ker die Euphorie für 2009 weiter lesen

Unika zieht für 2008 positive Jahresbilanz (31.3.2009)
Die elf mittelständischen Hersteller der Unika-Gruppe ziehen für das Jahr 2008 eine positive Bilanz. Trotz einer geringfügig rückläufigen Absatzentwicklung auf 550.000 m³ Kalksandstein erhöhte sich der Umsatz der Gruppe im Gesamtjahr um 2,1 Prozent auf rund 50 Mio. Euro. weiter lesen

Porit steigerte 2008 Inlandsumsatz und konsolidiert Auslandsgeschäft (31.3.2009)
Die Porit-Gruppe konnte eigenen Angaben zufolge ihren Inlandsumsatz 2008 um 7% steigern, gleichzeitig blickt man auf ein stabiles Auslands­geschäft. Ursächlich dafür ist die Etablierung von Porenbeton als Wär­me­dämmstein beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern. weiter lesen

Kunststoffbahnen nach Ausnahmejahr (27.3.2009)
Nach einem außergewöhnlichen Absatzplus von 12% 2007 normalisierte sich 2008 der Verkauf von Kunststoffbahnen. Damit schließt die Ab­satz­entwicklung 2008 an die Vorjahre an, die im Fünfjahresrückblick einen stetigen Anstieg zeigt. weiter lesen

WDV-Systeme setzen positive Marktentwicklung fort (26.3.2009)
Das vierte Quartal 2008 setzte in der Jahresstatistik des Fachver­bandes Wärmedämmverbund-Systeme eine neue Bestmarke: Noch nie seit Erfassung der Daten wurden zwischen Oktober und Dezember eines Jahres mehr Quadratmeter WDV-Systeme verlegt als 2008, genau waren es 7,8 Mio. m². weiter lesen

Wachstum bei Gebäude- und Energietechnik 2008 (15.3.2009)
Mit einem Umsatzwachstum um 8,1% auf 23 Mrd. Euro konnte die deutsche Gebäude- und Energietechnik 2008 ihr internationales Jahresergebnis über dem schwachen Vorjahresniveau abschließen. weiter lesen

Wohnungsbaugenehmigungen 2008 um 4,2% gesunken (14.3.2009)
Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, wurde 2008 in Deutsch­land der Bau von knapp 174.600 Wohnungen genehmigt. Das waren 4,2% oder rund 7.700 Wohnungen weniger als 2007. Damit wurde der niedrigste Stand seit der Wiedervereinigung registriert. weiter lesen

Laminatbodenindustrie über Konjunktur und neue Strategien (8.3.2009)
Der Laminatbodenmarkt wächst weiter. Das war die Nachricht, mit wel­cher der EPLF fast immer ins neue Jahr gestartet ist. Jetzt muss der Verband allerdings einen Absatzrückgang vermelden. Das zeigt die Jah­reshochrechnung auf Basis der ersten drei Quartale 2008. weiter lesen

SHK-Handwerk zieht Bilanz 2008 (1.3.2009)
Das Handwerk für Sanitär, Heizung und Klima konnte im zurückliegenden Jahr seinen Umsatz um 1,2 Mrd. Euro auf 25,6 Mrd. Euro steigern. Die mit 50.000 Handwerksbetrieben größte Gruppe des installierenden Gewerbes profitierte dabei vor allem von einer stabilen Nachfrage in den Geschäftsfeldern Kundendienst und Heizung. weiter lesen

Aufträge im Bauhauptgewerbe im Jahr 2008: Real -4,4% zum Vorjahr (1.3.2009)
Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, waren im Bauhaupt­ge­werbe im Jahr 2008 in Deutschland die preisbereinigten Auftragsein­gänge 4,4% niedriger als im Vorjahr. Dabei nahm die Baunachfrage im Hochbau um 1,9% und im Tiefbau um 6,9% ab. weiter lesen

Oberflächennahe Geothermie 2008: Anstieg der Verkaufszahlen um 28,5% (25.2.2009)
Oberflächennahe geothermische Systeme breiten sich im deutschen Heizungsmarkt immer mehr aus. Für 2008 verzeichnete die Branche einen Anstieg der Verkaufszahlen um 28.5% - was 34.450 installierten Neuanlagen entspricht. weiter lesen

BKTex erwartet Aufwärtstrend für 2009 (16.2.2009)
Nach umsatzstarken Jahren spürte die Sonnenschutzbranche 2008 eine deutliche Zurückhaltung der Konsumenten: Ein verregneter Sommer so­wie gestiegene Lebensmittel- und Energiepreise weckten bei den Deut­schen keine Kauflust. Auch die notwendige Anhebung der Verkaufs­preise um etwa 2% tat das Ihrige. weiter lesen

Baugewerbe sieht sich nicht vor neuer Rezession (15.2.2009)
Die Bauinvestitionen erreichten 2008 ein reales Volumen von ca. 219 Mrd. Euro. Dies bedeutet gegenüber2007 eine Steigerung um 2,7%. Alle Bausparten haben zugelegt - vor allem der Wirt­schafts­bau. Gleichwohl stellt sich der ZDB „auf ein schwieriges Jahr 2009 ein.“ weiter lesen

"Normaler" Immobilienumsatz im Jahr 2008 (15.2.2009)
Der Immobilienumsatz ist 2008 in Deutschland deutlich zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der IVD-Marktforschung auf Basis des vom Bundesministerium der Finanzen erhobenen Grund­er­werb­steueraufkommmens. weiter lesen

2008: Rekordjahr für Solarthermie (8.2.2009)
2008 war ein Rekordjahr für solarthermische Anlagen in Deutschland, wie BDH und BSW-Solar vermelden: „Mit 2,1 Millionen Quadratmetern Kollektorfläche, das entspricht 210.000 Anlagen, lagen wir im Jahr 2008 um 120 Prozent über dem Jahr 2007 und immerhin noch 40 Prozent über dem bisherigen Rekordjahr 2006.“. weiter lesen

Mieterbund: Wohnkosten gestiegen, Wohnungsneubau zu gering (1.2.2009)
Die durchschnittliche Wohnkostenbelastung ist 2008 auf durch­schnitt­lich 34% gestiegen. Damit mussten Mieter in Deutschland mehr als ein Drittel ihres verfügbaren Nettoeinkommens für die beheizte Wohnung zahlen. Für einkommensschwache Haushalte liegt die Kostenbelastung schon häufig bei über 40%. weiter lesen

Unipor trotzt der Wohnungsbau-Krise (19.1.2009)
Trotz des historischen Tiefes an Bau-Fertigstellungen in Deutschland konnte die Unipor-Ziegel-Gruppe im abgelaufenen Jahr ihre Umsätze auf stabilem Niveau halten: Im Kernbereich Mauerziegel soll sich der Umsatz geringfügig auf 71,8 Millionen Euro erhöht haben, während der Gesamtumsatz um 1,1% sank. weiter lesen

Porenbetonindustrie meistert schwieriges Baujahr (19.1.2009)
Die Porenbetonindustrie konnte laut eigener Einschätzung trotz der schwierigen konjunkturellen Situation 2008 sowohl Mengen- als auch Marktanteile weitgehend halten. weiter lesen

Baustoff-Fachhandel erwartet für 2008 1,55% mehr Umsatz (19.1.2009)
Wie eine Blitzumfrage unter den Mitgliedsfirmen des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel zeigt, erzielten die 933 Unternehmen 1,55% mehr Umsatz als im Vorjahr. Für 2009 rechnet immerhin jeder zweite Baustoff-Fachhändler mit einer zufrieden stellenden bis guten Entwicklung seines Unternehmens weiter lesen

CO₂-Gebäudesanierung: Förderbilanz 2008 (10.1.2009)
Das KfW-Programm zur CO₂-Gebäudesanierung ist wohl ein Riesen­er­folg: In den KfW-Programmen sollen 2008 mehr als 100.000 zinsgüns­tige Kredite und Zuschüsse mit einem Volumen in Höhe von 6,4 Mrd. Euro zugesagt worden sein. weiter lesen

Baukonjunktur zum Jahreswechsel 2008/2009 (10.1.2009)
Die gesamtwirtschaftliche Rezession wird die Bauwirtschaft spätestens im 2. Halbjahr 2009 erreichen. Dies werde jedoch vorerst nicht pro­duk­tionswirksam, ein Auftragsbestand von 23,5 Mrd. Euro zu Beginn des Winterquartals 2008 werde dafür sorgen, dass die Produktion bis weit in das 1. Halbjahr 2009 hinein stabil verlaufen werde. weiter lesen

Eigenheime in vielen Teilen Europas deutlich teurer (14.12.2008)
Für Einfamilienhäuser muss nach Berechnungen von LBS Research in den meisten Nachbarländern deutlich mehr als hierzulande bezahlt wer­den. Nach den verfügbaren Zahlen für den Herbst 2008 ragt Luxemburg mit einem Durchschnittspreis von 467.000 Euro besonders heraus. weiter lesen

ZDB: 2008 kein gutes Jahr, 2009 bestenfalls Stagnation (9.11.2008)
Das Umsatzvolumen dürfte 2008 um 4,5% auf 84,3 Mrd. Euro zuneh­men. Wachstumsbeiträge kommen dabei aus dem Wirtschaftsbau mit +9% und aus dem öffentlichen Bau mit +7%. Im Wohnungsbau ist ein Umsatzrückgang um 3,5% zu erwarten. weiter lesen

Parketthersteller leiden unter Konsumzurückhaltung (27.10.2008)
Die Hersteller von Parkettböden leiden unter der allgemeinen Kauf­zu­rück­haltung in Deutschland. Laut vdp wurden von Januar bis Juni 2008 rund 5,65 Mio. m² produziert, das entspricht einem Rückgang von 10,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. weiter lesen

Gespaltene Entwicklung der Baukonjunktur im ersten Halbjahr 2008 (24.8.2008)
„Die Baukonjunktur entwickelt sich weiterhin gespalten. Während der Wohnungsbau weiter rückläufig ist, liegen der Wirtschaftsbau und der öffentliche Bau im Plus. Damit setzt sich die Entwicklung von 2007 fort.“ weiter lesen

ifo Institut: Europäischer Wohnungsbau in der Krise (3.8.2008)
Nach dem Platzen der amerikanischen Immobilienpreisblase im Sommer 2007 wurde nun auch die europ. Baubranche schwer getroffen und insbesondere der Wohnungsbau in eine tiefe Krise gestürzt. Nach Ein­schätzung von Euroconstruct wird das Wohnungsbauvolumen 2008 und 2009 um insgesamt über 5½ Prozent abnehmen. weiter lesen

Bauwirtschaft trotz rückläufigem Wohnungsneubau optimistisch (22.6.2008)
„Wir gehen (für 2008) von einem geringfügigen Zuwachs bei den Be­schäf­tigten auf 2,73 Mio. Personen und einer Zunahme des Umsatzes um 2,1% auf 180 Mrd. Euro in der Summe aller Mitgliedsverbände der Bundesvereinigung Bauwirtschaft aus.“ weiter lesen

Eine halbe Milliarde Euro weniger Heizkosten durch CO₂-Gebäudesanierungsprogramm (22.6.2008)
Durch die im Rahmen des CO₂-Gebäudesanierungsprogramms geför­der­ten Energiesparmaßnahmen in den Jahren 2005 bis 2007 sollen bis Ende 2008 bereits Heizkosten in Höhe von einer halben Milliarde Euro einge­spart werden können. weiter lesen

Ölkrise belebt Solarenergie-Markt (16.6.2008)
Nach Angaben des BSW-Solar hat die Nachfrage nach Solaranlagen unter dem Eindruck des Ölpreisschocks in den letzten Wochen kräftig angezogen. Bei Solarheizungen erwartet der Wirtschaftsverband in diesem Jahr ein Marktwachstum von 40%. weiter lesen

Beste Bedingungen für Hauskäufer (15.6.2008)
Für Kaufinteressenten stehen nach Auskunft der LBS die Signale jetzt klar auf „Grün“. Die Immobilienpreise hätten sich fast überall lange sta­bil entwickelt, ganz im Gegensatz zu den meisten Nachbarländern. Das Zinsniveau sei niedrig, das Angebot trotz der Neubauschwäche der letz­ten Jahre noch nicht zu knapp. weiter lesen

Wohnungswirtschaft - 200 Mrd. Euro für Klimaschutz (25.5.2008)
Durch neue Heizungs- und Klimaanlagen, Wärmedämmung und Wärme­rück­gewinnung lassen sich im Immobiliensektor rund 50 Mio. t CO₂ pro Jahr einsparen. Insgesamt schätzt das IW Köln die Investitionskosten allein für die Wohnungswirtschaft auf über 200 Mrd. Euro. weiter lesen

BDH prognostiziert steigenden Anteil erneuerbarer Energien (23.5.2008)
Der BDH erwartet einen merklichen Bedeutungszuwachs der erneuer­baren Energien im Wärmemarkt. Spürbar angezogen sei in den ersten Monaten 2008 die Nachfrage nach Heizsystemen, die erneuerbare Energien, wie Solar- und Erdwärme oder Holz nutzen. weiter lesen

Deutschland bleibt weltgrößter Photovoltaik-Absatzmarkt (26.3.2008)
Nirgends in der Welt werden in den nächsten Jahren so viele PV-Anla­gen installiert wie hierzulande. Afrika, Lateinamerika und China werden nahezu bedeutungslos bleiben - so das Ergebnis der Studie „Detailing Demand - Where will all the Volume go?“ weiter lesen

Mehr Haushalte brauchen Wohnraum (23.3.2008)
Der Wohnungsneubau reicht bei weitem nicht mehr aus, um die weiter wachsende Zahl von Privathaushalten in Deutschland mit Wohnraum zu versorgen. Die weit weniger als 200.000 Wohnungen, die 2007 geneh­migt wurden, könnten bereits heute nicht den vorhandenen Versor­gungs­grad sichern. weiter lesen

Ingenieurunternehmen erwarten 2008 höhere Umsätze (9.3.2008)
Das ist eine paradoxe Situation: Die Umsätze der Ingenieurunternehmen steigen, ihre wirtschaftliche Gesamtsituation verbessert sich aber nicht entscheidend. Die von den Planungsbüros erzielten Honorare sind nach wie vor zu niedrig. weiter lesen

ZDB sieht 2008 Null-Wachstum (17.2.2008)
Für das Bauhauptgewerbe ergibt sich 2008 die Chance zur Stabili­sie­rung des Branchenumsatzes bei 81,7 Mrd. Euro, d.h. bei plus / minus Null. Je nachdem, wie die Bestandsmaßnahmen zulegen, könne die Beschäftigtenzahl gehalten werden. weiter lesen

Bauprognose 2008 des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (11.1.2008)
Die Deutsche Bauindustrie sieht trotz zunehmender gesamtwirtschaft­licher Risiken gute Chancen, dass sich der Bauaufschwung 2008 fort­setzt: „Wir halten ein moderates Umsatzwachstum von nominal 3% bei einer Baupreissteigerung von 2 bis 2,5% für möglich.“ weiter lesen

Bauwirtschaft blickt optimistisch auf 2008 (24.12.2007)
"Das deutsche Bau- und Ausbauhandwerk blickt einigermaßen zuver­sicht­lich nach vorne." Dies erklärte der Vorsitzende der Bundes­ver­eini­gung Bauwirtschaft, die die Interessen von rund 300.000 Betrieben mit 2,7 Mio. Beschäftigten vertritt. weiter lesen

Baugeldzinsen 2008: Tendenz zeigt nach oben (24.12.2007)
2008 wird die Entwicklung der amerikanischen Konjunktur für den Zins­trend entscheidend sein. Rezession "ja" oder "nein" ist hier die Frage. Und wie weit die US-Notenbank die Leitzinsen wird senken müssen, um wieder Stabilität herzustellen. weiter lesen

Zementindustrie erwartet Anstieg des Zementverbrauchs in 2008 (16.12.2007)
Die deutsche Zementindustrie erwartet für 2008 wieder Aufwind, nach­dem sie sich in 2007 vorübergehend vom allgemeinen Aufschwung ab­gekoppelt sah. Für 2007 rechnen die Unternehmen mit einem Rückgang des Zementabsatzes um 3 bis 4% gegenüber dem Vorjahr. weiter lesen

+17,7% - Wirtschaftsbau bleibt auf Expansionskurs (16.12.2007)
Der Wirtschaftsbau wird voraussichtlich auch 2008 Motor der Baukon­junk­tur bleiben. Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie berichtete, ist im September 2007 der Bau von Wirtschafts­gebäuden im Wert von 1,6 Mrd. Euro genehmigt worden. weiter lesen

Bauprognose 2008 der deutschen Bauindustrie (21.10.2007)
Die deutsche Bauindustrie sieht derzeit gute Chancen, dass der Bau­auf­schwung - trotz zunehmender gesamtwirtschaftlicher Risiken - über die Jahreswende hinweg bis ins Jahr 2008 hinein "trägt". weiter lesen

Haushalt 2008: Deutlich mehr Mittel für Verkehrsinfrastruktur und Bau (8.7.2007)
Das Bundeskabinett hat heute den Haushalt 2008 verabschiedet. Für das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sieht die Haushaltsplanung einen deutlichen Anstieg der Mittel für Investitionen gegenüber der bisherigen Finanzplanung um fast 400 Millionen Euro pro Jahr vor. weiter lesen

Experten prognostizieren spürbaren Anstieg der Hauspreise überwiegend ab 2008 (22.4.2007)
Da die Baugenehmigungen in Deutschland in diesem Jahr auf einen absoluten Tiefstandzusteuern, wird die wachsende Wohnungsnachfrage die Hauspreise bald generell in die Höhe treiben. Diesen Schluss zieht LBS Research aus einer aktuellen Umfrage, an der sich elf unabhängige Wohnungsmarkt-Forschungsinstitute beteiligt haben. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)