Baulinks > Baubranche > Schwarzarbeit

Schwarzarbeit: Schattenwirtschaft in der Baubranche

Berlin übernimmt mit „Weißbuch Bau“ Vorreiterrolle bei Schwarzarbeitsbekämpfung (14.9.2015)
Mit einem wohl bundesweit einzigartigen Modellprojekt haben die Ber­liner Bau-Tarifvertragsparteien ihren Kampf gegen die Schwarzarbeit am Bau intensiviert: Das „Weißbuch Bau“ soll Auftraggebern dabei helfen, sich vor einer Auftragsvergabe über die Leistungsfähigkeit und Qualität von Bau­be­trieben informieren zu können. weiter lesen

795 Millionen Euro Schaden durch Schwarzarbeit (17.5.2015)
Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat im Jahr 2014 insgesamt 137.292 Er­mittlungsverfahren eingeleitet und Bußgelder in Höhe von 46,7 Millionen Euro verhängt. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit. weiter lesen

IG Bau: Kappung der Absetzbarkeit von Handwerksleistungen begünstigt Schwarzarbeit (7.12.2014)
Die IG Bau lehnt die im Rahmen des NAPE geplante Beschneidung der steu­erlichen Absetzbarkeit von Handwerksleistungen entschieden ab: Das Ziel, die Schwarzarbeit zu bekämpfen, werde verwässert, kritisiert die Bauge­werkschaft. weiter lesen

Koalitionsfraktionen wollen Meisterbrief gegenüber der EU-Kommission verteidigen (1.12.2014)
Die Bundesregierung soll das System der zulassungspflichtigen Hand­werks­berufe stärken. Die Zulassungspflicht sei ein zentrales Element einer prä­ventiven Gefahrenabwehr zwecks Absicherung eines hohen Verbraucher­schutzniveaus, schreiben die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD in einem gemeinsamen Antrag. weiter lesen

Für ein Drittel der Deutschen kommt Schwarzarbeit infrage (31.8.2014)
Für 33% der Deutschen ist das Beauftragen von Schwarzarbeit ein Ka­va­liersdelikt oder zumindest ein „notwendiges Übel“ - zu dem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie von Immowelt auf der Basis von 1.015 Befra­gungen. weiter lesen

ZDB begrüßt Entscheidung zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und Scheinselbstständigkeit (13.7.2014)
Positiv reagierte das Baugewerbe auf die Verabschiedung der Gewerbe­an­zeigenverordnung durch den Bundesrat. Durch die neue Ausgestal­tung des Gewerbeanzeigeverfahrens soll die Arbeit der Finanzkontrolle Schwarzar­beit erleichtert werden. weiter lesen

„Beschlüsse der Großen Koalition werden die Schattenwirtschaft wieder antreiben“ (9.2.2014)
Durch die gute konjunkturelle Entwicklung soll die Schattenwirt­schaft im Jahr 2014 weiter abnehmen. Danach könnten aber die Beschlüsse des Koa­litionsvertrags zu einem Anstieg der Schwarzarbeit führen, denn steigende Sozialbeiträge und die nicht gebremste kalte Progression verstärken die Anreize, in der Schattenwirtschaft zu arbeiten. weiter lesen

Schwarzarbeit nimmt wohl 14% des Bruttoinlandsprodukts ein (27.10.2013)
Nahezu alle Bereiche der Wirtschaft, besonders aber lohnintensive Bran­chen, sind von Schwarzarbeit betroffen. Umfang und Entwicklung der Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung zu beziffern, sei aber nicht möglich. Gleichwohl gehen Analysen von einem Umfang der Schatten­wirtschaft von 343 bis 352 Milliarden Euro aus. weiter lesen

Kein Rechtsweg bei mangelhafter Schwarzarbeit (11.8.2013)
Wer einen Handwerker „schwarz“ beauftragt - also bei der Beauftra­gung die Abmachung trifft, dass „ohne Rechnung“ gearbeitet wird -, handelt am Rechtsstaat vorbei. Erweist sich die erbrachte Leistung dann als mangel­haft, kann eine Mangelbeseitigung nicht juristisch eingefordert werden - so entschieden vom BGH am 1.8.2013. weiter lesen

ARGE Baurecht: Schwarzbauten können teuer werden (11.6.2012)
Wer baut, der muss seine Bauten genehmigen lassen. Das gilt für große Wohnhäuser ebenso wie für Garagen oder Wintergärten und Vordächer, die nachträg­lich ans alte Haus angebaut werden. weiter lesen

1.981 Jahre Freiheitsstrafen wegen Schwarzarbeit (10.7.2011)
Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung (FKS) hat 2010 durch ihre Prüfungen für Sozialbeitragsnachforderungen von 252 Millionen Euro gesorgt. weiter lesen

ZDB: Unqualifizierte Betriebe verursachen hohe Schäden (10.7.2011)
Die mangelnde Qualifikation des Verlegers führt immer häufiger zu Mängeln bei Fliesen- und Natursteinarbeiten sowie Estrichkonstruktionen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Expertenumfrage unter Sachverständigen des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerks sowie des Estrich-Handwerks. weiter lesen

Schwarzbuch Bau (1.11.2010)
"Wir haben in diesem Jahr zum ersten Mal ein Schwarzbuch Bau veröffentlicht, in dem wir verdeutlichen, welche Chancen, auf mehr produktive Arbeitsplätze, auf höhere Einnahmen unseres Gemeinwesens und damit auf mehr Wohlstand uns entgehen, wenn die politisch Verantwortlichen der volkswirtschaftlichen Bedeutung unserer Branche weiterhin keine ausreichende Beachtung schenken." So der ZDB-Präsident Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein zur Veröffentlichung des Schwarzbuchs Bau. weiter lesen

Handwerkerauktionen getestet (3.5.2009)
Ein lästiger Umzug, das leidige Tapezieren oder ein aufwändiger neuer Holzfußboden. Gerne werden derartige Arbeiten Profis überlassen. Doch Handwerker sind teuer - in Zeiten von knappen Budgets werden daher Handwerkerauktionen im Internet immer beliebter. Nach einer Studie der Humboldt-Universität Berlin sparen Verbraucher bis zu 40 Prozent. Doch bei welchem Portal finden Verbraucher das umfangreichste Angebot, den besten Service und hohe Sicherheit? weiter lesen

Schwarzarbeit lohnt sich nicht - sagt ARGE Baurecht (28.12.2008)
"Brauchen Sie eine Rechnung?" Mitunter sehen sich Haus- und Wohnungseigentümer mit dieser Frage konfrontiert. Mancher Handwerker suggeriert, es lohne sich nicht, für eine kleine Reparatur, wie den Tausch einer Mischbatterie oder das Streichen eines Zimmers, gleich eine Rechnung zu schreiben. weiter lesen

Jeder Zweite in Deutschland lässt schwarz arbeiten (27.4.2008)
Jeder Zweite in Deutschland hat schon mal Schwarzarbeit in Auftrag gegeben. Das ergab eine Emnid-Umfrage für das Magazin Reader`s Digest. Dabei kommt die illegale Beschäftigung keineswegs nur in Haushalten vor, die sparen müssen. weiter lesen

Bauwirtschaft, Planer und IG BAU formulieren neue Leitbilder für den Wohnungsbau (27.4.2008)
Eine unbefriedigende Entwicklung des Wohnungsbaus in Deutschland kritisierten die im Rahmen der Aktion Impulse zusammengeschlossenen Verbände der Bauwirtschaft, der Planer sowie die IG Bau. In einem gemeinsamen Positionspapier stellten sie neue Leit­bilder für den Wohnungsbau im 21. Jahrhundert vor. weiter lesen

BG BAU: Private Bauherren müssen Helfer melden und Schwarzarbeit meiden (6.8.2006)
Die warme Jahreszeit lockt und vielerorts wird in Eigenarbeit am Häuschen gesägt, gehämmert und verputzt. Machen sich Helfer dabei nützlich, muss der Bauherr diese spätestens eine Woche nach Arbeitsbeginn bei der Berufsgenossenschaft anmelden. weiter lesen

Reduzierter Mehrwertsteuersatz könnte eine Million Arbeitsplätze schaffen (25.3.2006)
Ein reduzierter Mehrwertsteuersatz auf arbeitsintensive Leistungen könnte in Deutschland bis zu einer Million Arbeitsplätze schaffen. Das ist das Ergebnis einer Modellrechnung der Verbände des Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes (VBZH). Auch die öffentlichen Kassen könnten dadurch profitieren. weiter lesen

Umfrage: Mehr als jeder Zweite würde Schwarzarbeiter beschäftigen. (2.8.2004)
Nach einer aktuellen Umfrage des Immobilienportals Immowelt.de greifen die Deut­schen rege auf die Dienste von Schwarzarbeitern zurück: Für mehr als 56 Prozent der Befragten ist dies eine Alternative zu teuren Handwerkern. Mehr als jeder Fünfte sieht die Inanspruchnahme der Schattenwirtschaft lediglich als Kavaliersdelikt an. weiter lesen

Gesetz zur Bekämpfung illegaler Beschäftigung tritt in Kraft (31.7.2004)
Am 1. August 2004 tritt das Gesetz zur verbesserten Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung in Kraft, nachdem der Bundesrat am 9. Juli dem von der Bundesregierung eingebrachten Gesetz zur Intensivierung der Bekämpfung der Schwarzarbeit zugestimmt hat. Damit ist nun nach Ansicht der Protagonisten - von der Bundesregierung bis zur IG BAU - der Weg frei für eine wirkungsvollere Bekämpfung der Schwarzarbeit. weiter lesen

IG Bau fordert "Anti-Schwarzarbeiter-Prämie" (29.1.2003)
Das Wasser steht der Baubranche nach allgemeiner Einschätzung bis zum Hals. Deshalb fordert die IG Bau jetzt eine "Anti-Schwarzarbeiter-Prämie". weiter lesen

Neue Bauabzugsbesteuerung soll Schwarzarbeit eindämmen (7.8.2001)
Ein neues Gesetz zur Bauabzugsbesteuerung soll die Schwarzarbeit im Baugewerbe stärker eindämmen. Alle natürlichen und juristischen Personen, die in Deutschland eine Bauleistung erbringen, werden ab 1. Januar 2002 durch die Bauabzugsbesteuerung zur Kasse gebeten, meldet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK). weiter lesen

Querverweis: Korruption im Baugewerbe (18.7.2001)
Das ewige Herumdoktern an Symptomen wird das Übel nicht beseitigen können - es sollte endlich an der Wurzel gepackt werden." So kommentierte am 16. Juli 2001 in Berlin der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper, die derzeit vermehrt in der Presse berichteten Korruptionsfälle im Bausektor. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)