Baulinks > Bauingenieurwesen > Leichtbau

Leichtbau im Ingenieurbau-Magazin

Triple Zero: Prof. Werner Sobek plädiert für ephemere Architektur (23.3.2016)
Die Baubranche ist dagegen weiterhin für rund 60% des weltweiten Res­sour­cenverbrauchs verantwortlich. Das müsse sich ändern, so Prof. Werner Sobek. Statt etwa nur den Heizverbrauch zu optimieren, müsse die ge­sam­te Energiebilanz und Recyclingfähigkeit eines Gebäudes auf den Prüfstand. weiter lesen

RFEM und RSTAB von Dlubal zur Bemessung von Konzertbühnen und Membranen (8.1.2016)
Neues Jahr, neue Konzertsaison. Da will Dlubal nicht unerwähnt lassen, dass die Statik-Programme RFEM und RSTAB auch die Tragwerks­pla­nung von Konzertbühnen bzw. Tragkonstruktionen für Veranstal­tungs­technik unterstützen. weiter lesen

Formfindung von Membran- und Seilkonstruktionen mit RF-Formfindung von Dlubal (3.7.2015)
Das RFEM-Modul RF-Formfindung von Dlubal sucht die Form von Mem­bran- und Seilkonstruktionen. Sie wird dabei über das Gleichgewicht zwischen der Oberflächenspannung (Vorspannung) und den natürlichen bzw. geome­trischen Randreaktionen ermittelt. weiter lesen

Leichtbaupreis 2014 für 3D-Textilien als Leichtbauwerkstoffe in der Architektur (9.3.2015)
Extrem leicht und aus einem neuen textilen Verbundwerkstoff: Nur ca. 65 kg wiegt der temporäre Forschungs- und Ausstellungspavillon für das Frank­furter Forschungsinstitut FFin, für den ein 20-köpfiges Stu­den­ten­team der FRA-UAS als eines von drei mit dem Leichtbaupreis 2014 ausge­zeichnet wurde. weiter lesen

„Forstpavillon“: Von Robotern gefertigte Holzschalenkonstruktion als Ausstellungsgebäude (26.6.2014)
Der „Forstpavillon“ ist ein Demonstrationsbau, für den neue Methoden der digitalen Planung und robotischen Fertigung von Holzleichtbaukon­struk­tio­nen entwickelt wurden. Er ist das erste Gebäude, dessen Schalentragwerk vollständig robotisch gefertigt wurde. weiter lesen

Körpersprache der Bäume: Visual Tree Assessment (VTA) optimiert Leichtbau (17.5.2014)
Bäume lügen nicht: Ihre Gestalt ist immer die Reaktion auf äußere Ein­wir­kungen oder innere Schäden und kann durch genaue Beobachtung rück­verfolgt werden. Professor Claus Mattheck und seine Arbeitsgruppe am KIT haben die Prinzipien, wie Bäume sich entwickeln und reparieren, auf die Optimierung von Bauteilen bezüglich Leichtbau und Dauerfestig­keit über­tragen. weiter lesen

Broschüre „Bauen mit Fasern“: Textilbeton und -membranen revolutionieren Architektur (30.4.2014)
Die im April 2014 erschienene Textil-Broschüre „Bauen mit Fasern“ gibt einen Überblick über die Entwicklungen der Textilforschung und -indus­trie zu bauwirtschaftlichen Akutthemen wie Sanierung, Instandhaltung und Neubau. weiter lesen

„Rütlihaus“ mit lichter Dachkonstruktion behutsam modernisiert (4.12.2013)
Das Rütli ist weit mehr als eine Wiese - vielmehr ist es Gründungsstätte der Schweiz und Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung. Mit der be­hut­samen Modernisierung der Gastronomie in Form einer lichten Dach­kon­struktion sind nun erweiterte Nutzungsmöglichkeiten gegeben. weiter lesen

Folienkissen ergänzen historische Gleisüberdachung in Salzburg (4.12.2013)
Mit dem Um- und Ausbau des 1860 eröffneten Hauptbahnhofs Salzburg tragen die Österreichischen Bundesbahnen, ÖBB, zum Ausbau des trans­europäischen Bahnnetzes bei. Der Entwurf des Umbaus der Aachener Architekten Kada Wittfeld verbindet die denkmalgeschützte Gleisüber­dachung mit einer modernen Folienkissen-Dachkonstruktion weiter lesen

Verbindende Membran-Überdachung für Campus-Anlage der Uni Turin (11.9.2013)
Bereits seit den 1990er Jahren erarbeitet sich die altehrwürdige Uni Tu­rin moderne Strukturen. Im Zuge dessen wurden sämtliche Fakul­täten an einer neuen Campus-Anlage angesiedelt, die auf einer Industriebra­che am Fluss Dora entstand. Den Abschluss des neuen Campus bildet ein Gebäu­dekomplex von Foster + Partners. weiter lesen

Design-Carport-Prototyp zur Erforschung digitaler Entwurfs- und Fertigungstechnologien (2.3.2013)
Der von Wöhr auf der BAU vorgestellte Design-Carport ist ein Prototyp zur Erforschung digitaler Entwurfs- und Fertigungstechnologien in der Metallverarbeitung. Tragverhalten, Materialeigenschaften und Konstruierbarkeit wur­den von Anfang an als Parameter in den Entwurfsprozess integriert. weiter lesen

Membrandach schützt Spa-Besucher vor Witterung und Blicken. (5.11.2012)
Das alte Graf-Eberhard-Bad in Bad Wildbad im Nordschwarzwald gilt seit 165 Jahren als einer der schönsten Badetempel Europas. 1847 direkt über einer Thermalquelle erbaut, erfuhr es im Laufe der Jahre verschie­dene Erweiterungen und Modernisierungen. Zuletzt wurde es um eine segelüberspannte Spaanlage im Außenbereich erweitert. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Leichte Dachkonstruktionen senken Wärmeverluste (11.9.2012)
Bei vielen historischen Gebäuden und städtebaulichen Situationen verbietet es sich, Innenhöfe mit Glasdächern zu überspannen. Dabei könnten derartige Überdachungen dazu beitragen, die Wärmeverluste zu reduzieren. Neue Möglichkeiten eröffnen leichte und hochtrans­pa­rente Konstruktionen aus textilen Membranen. weiter lesen

Schwebende Lichtflügel in Leichtbauweise vor'm Bahnhof in Hamburg-Barmbek (3.8.2012)
Der Bahnhof in Hamburg-Barmbek ist mit 60.000 Fahrgästen an Werktagen einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Hansestadt. Die Ingenieure der formTL gmbh haben das Tragwerk des V-förmigen Lichtdachs für die Bussteige des neuen Busbahnhofs. weiter lesen

Filigraner Holzbau mit hitzebeständigem Klebstoff (7.1.2010)
Sie werden das Herzstück der Plaza de la Encarnación in Sevilla sein: Die Metropol Parasols. Die pilzartige Struktur des Bauwerks ist nicht nur ein aufsehenerregendes Kunstwerk, sondern auch eine bautechnische Pionierleistung: Selbst die tragenden Bauteile bestehen aus filigranen Furnierschichtholzträgern. Diese sind über Gewindestangen miteinander verklebt. weiter lesen

Aerofabríx: Textile Wärmedämmung zwischen Himmel und Erde (21.6.2009)
Die sparsamsten Heißluftballone aller Zeiten wurden von Forschern der TU Berlin entwickelt und zur Marktreife gebracht. Ein neuartiges Mehrschicht-Dämmsystem, das Energieeinsparungen von 50% und mehr verspricht, hat sich offensichtlich in der Praxis und auf spektakulären Rekordfahrten bewährt. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Energieeffiziente Baustoffe mit Low-e-Beschichtungen (21.6.2009)
Mit Low-e-Beschichtungen versehene Materialien wirken für die Wär­me­strahlung wie Spiegel. Bislang war es nur im Labormaßstab möglich, handelsübliche Gewebe, Membranen und Folien durch eine mechanisch stabile und gut anhaftende Beschichtung mit Low-e-Eigenschaften auszustatten. weiter lesen

Mehr Lebensraum mit Leichtbaukonstruktionen aus Stahl (18.1.2008)
Das Bauen in, an oder auf vorhandenen Gebäuden ist vielfach mit er­heb­lichen Anforderungen statischer, logistischer und bauphysikalischer Art verbunden. Dabei sollen gerade Dachausbauten, An- und Umbauten oder Dachaufstockungen bautechnisch einwandfrei, kostengünstig und in kurzer Bauzeit erstellt werden. weiter lesen

Luftschloss: Bausatz aus aufblasbaren Bauelementen (21.9.2007)
„Pneumocell“ ist ein Bausatz aus aufblasbaren Bauelementen, welche wie riesengroße, federleichte "Legosteine" in vielfältiger Weise zusam­mengesetzt und auch wieder zerlegt werden können. weiter lesen

Ressourcenschonender Leichtbau mit geklebtem Stahl (4.9.2007)
Im Stahlbau hat das Kleben gegenüber Fügetechniken wie Schweißen und Schrauben entscheidende Vorteile: Fertigungs- und Montagezeiten werden deutlich kürzer und manche ressourcenschonenden Leichtbaukonzepte werden überhaupt erst ermöglicht. weiter lesen

Frei Ottos Seiltragwerk in Stuttgart saniert mit Schiefer (24.7.2006)
Das Gebäude des Instituts für leichte Flächentragwerke an der TU Stuttgart hat Architekturgeschichte geschrieben. Es ist ein Vorläufer des deutschen Pavillons für die Expo 1967 in Montreal und später auch des Münchener Olympiastadions. weiter lesen

Bauen mit Membranen (25.6.2005)
Bauen mit Kunststoffen ist noch nicht Trend, aber absolut im Focus der Architektur-Avantgarde. Nichts belegt das besser als die Stadien der Fußballweltmeisterschaften 2006 in Deutschland, die durch den Fede­rations Cup 2005 schon Aufmerksamkeit erregen. Fast alle Stadien haben atemberaubende Kunststoff-Membrandächer, viele davon PVC-beschichtet. weiter lesen

Leichtbaukonstruktionen aus Stahl (12.6.2005)
Dachaufstockungen, Anbauten sowie andere Umbau- und Erweite­rungs­maßnahmen erfordern häufig leichte, flexible Konstruktionen, die zudem kurze Bauzeiten und günstige Baukosten ermöglichen. Optimal geeignet zur Lösung dieser Aufgabe sind tragende Stahl-Leichtbau­elemente. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)