Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2012/0086 jünger > >>|  

Nemetschek-Konzern nimmt mit Nevaris neuen Anlauf im AVA-Segment

(23.11.2012) Am 28.11. will Nemetschek Auer eine gänzlich neue Softwaregeneration für den deutschen und österreichischen Markt vorstellen: Nevaris ist als eine durch­gängige, am Bauprozess orientierte Software angekündigt, die von der Kostenplanung über AVA bis hin zum Controlling alle relevanten Bereiche für Planende wie Ausführen­de abdecken könne.

Das zoombare Foto hat 1.920 x 1.160 Pixel - sofern Flash installiert ist!
Der Button ganz rechts in der Steuerungszeile aktiviert dann z.B. den "Full Screen View".

Im Jahr 2010 beschritt die Nemetschek Construction Group, zu der Nemetschek Auer, Nemetschek Bausoftware und ein Produktbereich von Nemetschek Allplan zählen, neue Wege mit dem klar definierten Ziel, eine neue, auf die Bedürfnisse der Anwender abge­stimmte Software im AVA-Bereich zu entwickeln. Sie sollte dem technischen Zeitgeist entsprechen und alle bisherigen konzerninternen bautechnische Lösungen langfristig durch ein einheitliches Programm abdecken - wobei aber die bestehenden Lösungen parallel dazu noch über Jahre weiterentwickelt werden sollen. Daraus ergab sich für die Neuentwicklung dieser Software ein Joint-Development unter der Entwicklungsleitung der österreichischen Neme­tschek Auer und mit Beteiligung aller betroffenen Unter­neh­mensteile der Nemetschek Construction Group. Für die Be­nut­zerführung, die komplett neu erdacht werden sollte, wurden zudem professionelle User-Interface-Designer hinzugezogen.

Auch das Lizensierungsmodell für die Softwarenutzung wurde neu gestaltet:

  • Im Vordergrund steht ein Nutzungsmodell, in dem der Anwender die Software nur für die Zeit der Nutzung bezahlt,
  • weiterhin wird es den traditionellen Verkauf einer Lizenz je Anwender geben, und
  • zudem soll ab 2013 eine Cloud-Version verfügbar sein, in der sich der Anwender weder um Installation noch um die Datenhaltung kümmern muss und von überall Zugriff auf seine Daten hat.

Dem Anwender stehen darüber hinaus mit Basis, International (gleichzeitige Unter­stützungen mehrerer Sprachen und Ländernormen) sowie Enterprise (Unterstützung von Datenbankservern und Terminalserverbetrieb) drei verschiedene Varianten zur Auswahl. Diese können über einen selbstgewählten Zeitraum genutzt werden. Der Grundpreis als Einführungspreis ist mit 39 Euro pro Monat angegeben.

Für Anwender, die vor dem Kauf testen möchten, besteht die Möglichkeit, Nevaris in vollem Umfang einen ganzen Monat lang kostenlos einzusetzen. Die Software-as-a-Service-Variante soll auch jenen Büros einen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen und ortsunabhängigen Lösung bieten, die nur wenige Ausschreibungen pro Jahr täti­gen.

Claims, wie das „Interaktive Layout“, „Zoom-Funktion“ oder „Aktion und Resultat“ las­sen erahnen, wie viel Neues man sich für Nevaris ausgedacht hat. Wie bei jeder be­ständigen Software wird auch Nevaris mit den Bedürfnissen der Nutzer wachsen (müs­sen). Die Software soll zum Ende des Jahres 2012 für den Planermarkt verfügbar sein (Launch 28.11.), etwa ein Jahr später dann auch für das bauausführende Segment mit den weiteren Funktionalitäten der Kalkulation und Bauabrechnung. Zunächst wird Nevaris die Anwendungsbereiche Ausschreiben, Vergeben, Abrechnen, Terminieren, Projektieren und Verwalten  unterstützen.

Weitere Informationen zu Nevaris können per E-Mail an Nemetschek Auer angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)