Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0057 jünger > >>|   

RIB Software rüstet sich für die Industrialisierung im Hoch- und Industriebau

(21.6.2016) Mit der Übernahme von 75% der Geschäftsanteile der SAA Engineering GmbH im Herbst 2015 will sich RIB weiter für die fortschreitende Industrialisierung des Hoch- und Industriebaus rüsten. Dazu soll auch die Verschmelzung der Produktlinien iTWO 5D und iTWO PPS sowie iTWO MES beitragen, was die Integration der Produk­tion und Zulieferung von Fertigteilen in den iTWO-Gesamtprozess ermöglicht. Bei ent­sprechend detaillierter Vor- und Ausführungsplanung können auf diese Weise Kosten­sicherheit und Zeitmanagement im Hochbau optimiert werden. 


Import und Qualitätsprüfung von BIM-Daten

PPS - Produktionsplanungs- und Steuerungssystem

Das iTWO-PPS-System ermöglicht eine Detailplanung einzelner Elemente, wie Decken, Treppen, Wände oder Stützen und bereitet diese für die automatisierte Produktion im Fertigteilwerk vor. Mit iTWO PPS erfolgt eine an die im Werk verfügbaren Kapazitäten, wie beispielsweise Maschinen, Schaltische und Mitarbeiter, angepasste Planung und zugleich eine Verknüpfung mit den anstehenden Produktions- sowie Lieferterminen für die Baustelle. Während benötigte Baustoffe- und Materialen parallel bestellt werden, erfolgt die Übertragung der Produktionsdetails an das Produktionsleitsystem iTWO MES.

MES - Manufacturing Execution System

Mit iTWO MES wird die Produktion der Fertigteile konsequent nach den optimalen Kri­terien für die jeweilige Produktionshalle geplant. Ist diese Planung erfolgt, werden die Maschinen im Werk mit ihren Aufgaben – etwa Schalung, Bewehrung oder Betonver­teilung – direkt vom Produktionsleitsystem betraut. Weiter analysiert iTWO MES Infor­mationen aus der Produktion, um eine kontinuierliche Optimierung des gesamten Pro­duktionsprozesses möglich zu machen.

Sind die Fertigteile komplett hergestellt, beginnt der Smart-Logistics-Prozess: Das Produktionsplanungs- und Steuerungssystem iTWO PPS bereitet mittels Barcodes oder RFID-Chips die intelligente Zwischenlagerung und termingetreue Lieferung auf die Bau­stelle vor. 


Planungscockpit des Produktionsleitsystems iTWO MES

„Während iTWO 5D mit der modellorientierten Planung und Kalkulation die horizontale Steuerung des Bauablaufprozesses durchgängig unterstützt, sorgen iTWO PPS und iTWO MES im Zusammenspiel für ein vertikales Baumanagement für die Fertigteilpro­duktion“, erklärt Christian Hanser, CEO der RIB SAA Software Engineering GmbH. „Ge­meinsam bilden die Systeme eine übergreifende Baumanagement-Plattform, die die Zulieferung von Fertigteilen vollständig in den iTWO-Informationsfluss integriert.“

Die SAA Software Engineering GmbH - nunmehr RIB SAA Software Engineering GmbH - bringt einen großen Erfahrungsschatz in der automatisierten Produktion von Fertig­teilen mit. Mit der Smart Production mit iTWO 5D, iTWO PPS und iTWO MES will RIB Software einen Beitrag zu einer erhöhten Wertschöpfung beim Bauen mit Fertigteilen im Hoch- und Industriebau leisten. Voraussetzung dafür ist, dass BIM-Modelle in frü­hen Phasen der Planung bereits in die Fertigteilplanung einfließen.

Weitere Informationen zur Industrialisierung im Hoch- und Industriebau mit iTWO 5D und iTWO PPS sowie iTWO MES können per E-Mail an RIB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)