Baulinks > Energiespar-Ratgeber > Strompreise / Stromanbieter

Strompreise, Stromtarife und Stromanbieter vergleichen mit ...

Der Ökostrom-Tarifrechner von Verivox zeigt nicht nur die Energiequellen der Ökostromanbieter an, sondern auch den CO2-Ausstoß des gewählten Energiemixes abhängig vom Verbrauch. Umweltbewusste Stromkunden erhalten zudem viele relevanten Informationen zu grünem Strom und Ökostromtarifen.

Strompreise, Ökostrom und grüner Strom in den Baunachrichten

Was Stromtarifrechner wirklich taugen... (Bauletter vom 3.12.2014)
Die Stromkosten ärgern viele Verbraucher, daran werden auch die an­ge­kündigten Preis­senkungen einiger Grundversorger nichts ändern. Mit Hilfe von Vergleichsseiten im Internet können Wechselwillige weit güns­tigere Tarife finden. Doch nicht alle Tarif­rechner liefern laut dem Online-Verbrauchermagazin Finanztip gute Ergebnisse. weiter lesen

„Smart-Meter“: Stromkunden fragen, wo die passenden Tarife bleiben (27.5.2014)
84% der Deutschen wünschen sich flexible Stromtarife. Denn sie bieten nach Überzeugung der Bundesbürger die Chance, die Energiekosten nach­haltig zu senken. Das ist ein weiteres Ergebnis einer bevölkerungs­reprä­sentativen Umfrage von Stiebel Eltron. 1.000 Bundesbürger wur­den für den Energie-Trendmonitor 2014 befragt. weiter lesen

FlexStrom meldet Insolvenz an: man sei „profitabel, aber nicht mehr liquide“ (14.4.2013)
Der unabhängige Stromanbieter FlexStrom hat am 12.4. Insolvenz an­ge­meldet. Gleiches ist auch bei den Tochtergesellschaften OptimalGrün und Löwenzahn Energie geschehen. Das Geschäft von FlexGas soll hin­gegen durch einen Investor weitergeführt werden, so dass sich für deren Kunden (vorerst?) nichts ändern wird. weiter lesen

Deutschland exportierte auch 2012 mehr Strom als es importierte (3.4.2013)
Im Jahr 2012 war Deutschland wie schon in den sechs vorangegange­nen Jahren per Saldo ein Stromexportland. Einfuhren von 43,8 Tera­watt­stun­den (TWh) stehen Exporte von 66,6 TWh gegenüber, woraus sich ein Überschuss von 22,8 TWh ergab. Im Vergleich zum Jahr 2011 vervier­fachte sich der Ausfuhrüberschuss nahezu. weiter lesen

StromCheck express: Stromverbrauch checken leicht gemacht (6.8.2012)
Im Laufe des Jahres verlieren viele Bürger ihren Stromverbrauch aus dem Auge und achten nicht darauf, ob sie zu viel verbrauchen. Der interaktive StromCheck express schafft hier Überblick und beantwortet Fragen zum eigenen Stromverbrauch. weiter lesen

Geräte verbrauchen im Stand-by insgesamt mehr Strom als während ihrer Betriebszeit (4.3.2012)
Der Stand-by-Modus ist praktisch - vom Sofa aus ein Knopfdruck auf die Fernbedienung, und Fernseher, Musikanlage oder DVD-Player legen los. Aber der Bereitschaftsbetrieb verbraucht Strom, und zwar mitunter mehr als das Gerät während der Betriebsstunden benötigt. Zu diesem erstaunlichen Ergebnis kommt die Energie­Agentur.NRW. weiter lesen

Wenig(?) Energieeinsparung durch Smart Metering (26.7.2011)
Smart Meter bzw. "Intelligente Stromzähler" und die Visualisierung des Stromverbrauchs sollen beim Stromsparen helfen. Dass die Erwartungen in diese Technik möglicherweise etwas zu hoch gesteckt sind, zeigt eine aktuelle Studie, der zufolge Privathaushalte durchschnittlich (nur) 3,7 Prozent Strom einsparen. weiter lesen

Höhere Nachfrage nach Gas und Strom (12.12.2010)
Das anhaltende Wirtschaftswachstum in Deutschland führt zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage nach Gas und Strom: Der Absatz ist in den ersten drei Quartalen 2010 um rund 4,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Das meldet der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) nach ersten Erhebungen. Mit diesem Verbrauchszuwachs werde allerdings noch nicht das Niveau vor Beginn der Wirtschaftskrise erreicht. Laut BDEW wurden durchschnittlich gut drei Prozent weniger Gas und Strom verbraucht als vor dem Konjunkturtief. Hierbei wirke sich aber auch die verbesserte Energieeffizienz aus. weiter lesen

"Strom zum Selbermachen" im Komplettpaket von Yello Strom (10.11.2010)
Yello bietet ab sofort "Strom zum Selbermachen" an - mit dem Photovoltaik-Produkt Yello Solar. Das Besondere daran: der Yello Stromzähler. Zusammen mit dem Yello Sparzähler online kann der Kunde jederzeit online verfolgen, wie viel Strom er gerade selbst produziert und wie viel er aktuell verbraucht. Auf den ersten Blick sieht er also, ob er gerade "Stromgeld" verdient, indem er seinen selbst gemachten Strom im eigenen Haushalt direkt nutzt oder die Kilowattstunden ins Netz einspeist. Der Kunde weiß auch immer, wie viel Strom er noch über das öffentliche Netz beziehen muss - etwa nachts oder an grauen Wintertagen. So können Hausbesitzer ihren Stromverbrauch effizient selbst steuern - und dazu noch etwas für die Umwelt tun. weiter lesen

Was leistet eigentlich eine Kilowattstunde Strom?
Wer Strom sparen will, muss wissen, wo er wie viel verbraucht: Eine Kilowattstunde (kWh) Strom ist nötig, um einen Hefekuchen zu backen oder einmal Wäsche mit der Maschine zu waschen. Die gleiche Energie braucht ein 300-Liter-Kühlschrank innerhalb von zwei Tagen. Das kostet im Durchschnitt etwa 15 Cent, meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)