Baulinks > Energiespar-Ratgeber > Wärmecheck

Heizgutachten: hydraulischer Abgleich zur Optimierung einer Heizung und angeschlossener Heizkörper sowie Heizkreise

In nur fünf Minuten können Sie hier überprüfen, ob der hydraulische Abgleich Ihrer Heizanlage wirtschaftlich sinnvoll ist und wie viel Heizkosten Sie dadurch einsparen können.

hydraulischer Abgleich in den Baunachrichten der letzten Wochen

Smatrix: Regelungssystem für Flächenheizung und -kühlung incl. hydraulischem Abgleich (31.7.2015)
Mit Smatrix bringt Uponor ein selbstlernendes Regelungssystem für Flä­chenheiz- und -kühlsysteme auf den Markt. Es soll den manuellen hydraulischen Abgleich überflüssig machen und bis zu 20% Energiekosten einsparen können. weiter lesen

Neue VdZ-Formulare zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs (25.11.2014)
Der VdZ hat in Zusammenarbeit mit KfW und BAFA neue Formulare zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs bereitgestellt. Zusätzlich zum gewohnten Formular „Einzelmaßnahme“ gibt es jetzt auch ein Formular für den Neubau eines KfW-Effizienzhauses - bzw. die Sanierung zu einem Effi­zienzhaus. weiter lesen

2,5 Millionen moderne Brennwertkessel schöpfen ihr Potential nicht aus! (11.10.2012)
Etwa 3,7 Millionen Brennwertheizungen sorgen in Deutschland für warme Räume. Allerdings nutzen gut zwei Drittel den energiesparenden Effekt nicht vollständig aus. Häufigster Grund: Ein hydraulischer Abgleich der Heizungs­anlage fehlt. weiter lesen

Millionen Heizungen könnten sparsamer sein ... nach einem hydraulischen Abgleich (4.3.2012)
Steigende Heizkosten belasten Millionen Haushalte. Mit einer preiswerten Heizungsoptimierung, dem so genannten „hydraulischen Abgleich“, könnten die Heizkosten im Einfamilienhaus durchschnittlich um 110 Euro jährlich gesenkt werden. Jedoch fehlt dieser Abgleich nach Untersuchungen der gemeinnützigen co2online GmbH bei rund 90 Prozent aller Heizungsanlagen. weiter lesen

Automatisierter hydraulischer Abgleich von Viessmann vorgestellt (4.4.2011)
Der hydraulische Abgleich einer Heizungsanlage kann die Energieeffizienz um bis zu 15 Prozent erhöhen und den CO₂-Ausstoß senken. Er ist allerdings komplex, zeitaufwändig und erfordert Spezialkenntnisse - weshalb er erfahrungsgemäß in vielen Fällen gar nicht durchgeführt wird. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)