Baulinks > alternative Energien > Photovoltaik > PV-Brandschutz < Brandschutz-Portal

Photovoltaik-Portal: PV-Brandsicherheit

zur Erinnerung: Zwar geht von Solaranlagen nach übereinstimmender Einschätzung von Herstellern und Versicherern keine besondere Brandgefahr aus. Wenn es aber im Gebäude brennt, können sie zu einer tödlichen Falle für die Feuerwehr werden - siehe auch Beitrag „Brandfalle Photovoltaik-Anlage“ vom 28.10.2009.
Untersuchungen von TÜV Rheinland und Fraunhofer ISE im Rahmen des Forschungs­projektes „Bewertung des Brandrisikos in Photovoltaik-Anlagen und Erstellung von Sicherheitskonzepten zur Risikominimierung“ zeigten, dass es in den letzten 20 Jahren in Deutschland rund 75 Brände gab, die zweifelsfrei durch eine Photovoltaik-Anlage ausgelöst wurden; in zehn Fällen brannte das Gebäude vollständig ab - siehe auch Beitrag „Abschlussworkshop zum Forschungsprojekt „Brandrisiken bei Solaranlagen““ vom 16.2.2014.

Neuer Brandschutzschalter von Siemens gegen Schwelbrände bei PV-Anlagen (10.8.2015)
Siemens hat einen neuen Brandschutzschalter für Photovoltaik-(PV-)Sys­te­me im Programm. Das Schutzgerät aus der Reihe 5SM6 erkennt Fehler­lichtbögen in den Strings einer PV-Anlage und gibt umgehend ein akus­ti­sches und visuelles Warnsignal. weiter lesen

Leitfaden zu Brandrisiken bei Photovoltaik-Anlagen (19.4.2015)
Fast vier Jahre lang hat ein Forscherteam die Brandrisiken bei Photo­vol­taik-Anlagen untersucht. Jetzt liegen die Ergebnisse in Form eines über 300 Seiten starken Leitfadens vor. Nach Ansicht der Experten muss in den kommenden Jahren mit einem Anstieg von Bränden durch Photovol­taik-Anlagen gerechnet werden. weiter lesen

Merkblatt für den sicheren (Feuerwehr-)Einsatz an stationären Lithium-Solarstromspeichern (16.1.2015)
Wachsende Bedeutung für das Speichern von Solarstrom erfahren aktuell die relativ neuartigen Lithiumspeicher. In der Regel sind sie durch mehrere Sicherheitseinrichtungen geschützt und können über ihre gesamte Lebens­dauer sicher und problemlos betrieben werden. Gleichwohl stellen neuein­geführte Technologien für die Einsatzkräfte der Feuerwehren neue Heraus­forderungen dar. weiter lesen

SolarEdge erfüllt VDE-Brandschutz-Richtlinie für PV-Anlagen (13.2.2014)
SolarEdge erfüllt die VDE-Anwendungsrichtlinie zur brandschutzgerech­ten Installation von Photovoltaikanlagen - nach vorliegenden Infos als erster Wechselrichterhersteller. Das aus Wechselrichtern und Leistungs­optimierern der P-Serie bestehende System verhindert demnach im Ernstfall gefährli­che Berührungsspannungen. weiter lesen

TÜV: Risiken bei Solaranlagen, wenn das Wasser nach einem Hochwasser sinkt (11.6.2013)
Auch wenn das Stromnetz abgeschaltet ist: Besitzer von Häusern mit PV-Anlage sollten dringend einige wichtige Hinweise beachten, wenn ihr Haus von einem Hochwasser betroffen ist. Denn solange Licht auf die Solar­mo­dule fällt und sich der Wechselrichter sowie der Anschluss an das Strom­netz in überfluteten Hausbereichen befindet, besteht für Menschen das Risiko eines Stromschlages oder einer Knallgasexplosion. weiter lesen

PV-Brandschutz: Ergebnisse vom TÜV- und Fraunhofer ISE-Workshop vom 24.1. (10.2.2013)
Photovoltaikanlagen sind anders als herkömmliche Elektroinstallationen, aber nicht gefährlicher - das ist das Fazit eines Brandschutz-Work­shops mit 120 Teilnehmenden, den das Fraunhofer ISE und der TÜV Rheinland am 24.1.2013 in Freiburg veranstaltet haben. weiter lesen

Portable Einrichtung zur Lokalisierung von Isolationsfehlern in PV-Anlagen (15.5.2012)
Das EDS3090 von Bender ist eine Einrichtung zur Isolationsfehlersuche nach IIEC 61557-9 in großen Photovoltaikanlagen. Diese PV-Anlagen müssen ungeerdet im Sinne der DIN VDE 0100-410 betrieben werden und bieten damit eine höhere Verfügbarkeit. weiter lesen

Leitungsschutzkanal von Spelsberg kapselt und schützt PV-Leitungen in Gebäuden (15.5.2012)
Mehr Sicherheit für Gleichstromleitungen in der Photovoltaik - das ist die Aufgabe des neuen PV Lifeline-Leitungsschutzkanals von Spelsberg. Mit ihm sind PV-Leitungen in Gebäuden zu jeder Zeit vollständig gekapselt und gegen mechanische Einflüsse geschützt. weiter lesen

Sicheres Abschalten von PV Anlagen (21.6.2011)
Photovoltaik-Anlagen lassen sich zwar vor dem Wechselrichter spannungsfrei schalten, die hohen DC-Spannungen der Module bleiben allerdings solange bestehen, wie Licht darauf fällt. Hier können dann bis zu 1000 Volt anstehen, was Wartung, Reinigung oder auch das Löschen von Gebäuden mit PV nicht ungefährlich macht. weiter lesen

Lichtbogengefahr bei PV-Anlagen (21.6.2011)
In PV-Anlagen können Wackelkontakte oder Isolationsfehler dazu führen, dass in Gleichstromkreisen Lichtbögen von beträchtlicher Energie entstehen, die Temperaturen von mehr als +3.000°C erreichen - ein Sicherheitsrisiko sowohl für die umgebende Infrastruktur als auch für Personen. weiter lesen

Überspannungsschutz für DC-seitig geerdete PV-Anlagen (21.6.2011)
DEHNguard S PV SCI 600 und DEHNguard S PV SCI 150 sind die neuen einpoligen modularen Überspannungsschutzgeräte für DC-seitig geerdete PV-An­la­gen von Dehn + Söhne, dem Blitz- und Überspannungsschutz­speziali­sten aus Neumarkt i.d.OPf. weiter lesen

Brandschutz bei Solaranlagen - vom Lichtbogen bis zum Schutz der Rettungskräfte (10.3.2011)
Der TÜV Rheinland führt gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme im Auftrag des deutschen Bundesumwelt­ministeriums ein auf drei Jahre angelegtes Forschungsvorhaben speziell zum Brandrisiko von Photovoltaik-Anlagen durch. weiter lesen

Brandfall(e) Solardach: Feuerwehr-Einsatzkarte verspricht Klarheit (20.9.2010)
Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) hat zusammen mit fachkundigen Partnern die Feuerwehr-Einsatzkarte "Handlungsempfehlung Photovoltaik" erstellt, die die wichtigsten Eckpunkte und Hinweise zur Vorgehensweise im Fall des Brandes in einem Gebäude mit Photovoltaik-Anlage enthält. weiter lesen

"Feuerwehrschalter", um Photovoltaikanlagen sicher zu trennen (5.5.2010)
Anders als üblicher Haushaltsstrom kann der Gleichstrom von Solarmodulen nicht einfach über eine Zentralsicherung abgestellt werden, da Solarzellen Strom produzieren, sobald Licht darauf fällt. Damit besteht bei der Wartung von defekten Wechselrichtern oder im Brandfall die Gefahr von Stromschlägen und Lichtbögen, die durch die laut VDE 0100-712 geforderte Gleichstrom-Freischaltstelle (DC-Schalter) vor dem Wechselrichter nur teilweise eingedämmt werden kann. weiter lesen

Brandprüfungen an Photovoltaikmodulen (3.5.2010)
TÜV Rheinland baut sein Netz an Dienstleistungen zur Kontrolle von Qualität und Sicherheit bei Solarmodulen weiter aus. Der Weltmarktführer im Bereich der Prüfung und Zertifizierung von Photovoltaik-Modulen bietet Brandtests zur Überprüfung der Widerstandsfähigkeit von Modulen gegenüber der Einwirkung durch Feuer von außen an. TÜV Rheinland bietet damit auch allen Herstellern eine Vollprüfung nach der ANSI/UL 1703 für den Marktzugang in Nordamerika. weiter lesen

Brandfalle Photovoltaik-Anlage (28.10.2009)
In den letzten Jahren ist die Zahl der installierten Photovoltaik-Anlagen stetig gestiegen. Den wenigsten Betreibern dürfte allerdings bewusst sein, dass diese im Brandfall eine besondere Gefahrenquelle für die Feuerwehrleute darstellen. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)