Baulinks > Wärmetechnik > Heizungsförderung

Wärmetechnik Portal: Heizungsförderung

Förderprogramm für Brennstoffzellen soll konkurrenzfähige Preise ermöglichen (8.8.2016)
Seit dem 1. August 2016 werden Brennstoffzellen-Heizgeräte durch ein Förderprogramm staatlich bezuschusst. Ziel ist es, die marktreife Brenn­stoffzellen-Technologie zu konkurrenzfähigen Preisen auf dem Markt zu etablieren. weiter lesen

Neue Heizungsoptimierungs-Förderung ab 1. August (31.7.2016)
Das Bundeswirtschaftsministerium bezuschusst mit einem neuen För­der­programm den Einbau effizienter Pumpen und die Optimierung der Hei­zungs­anlage. 30% der Ausgaben werden dem Hausbesitzer erstat­tet. weiter lesen

Neuauflage der Aktion „Deutschland macht Plus“ für Ölheizungs-Modernisierer (24.1.2016)
Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Deutschland macht Plus!“ können sich Modernisierer, die ihre alte Ölheizung durch moderne Geräte mit Brennwerttechnik ersetzen, seit 1. Januar 2016 Zuschüsse in Höhe von insgesamt rund 3.200 Euro sichern. weiter lesen

Deutlich höhere Fördersätze für Heizungsmodernisierungen (3.1.2016)
Am 1. Januar 2016 startete das Bundeswirtschaftsministerium das „An­reiz­programm Energieeffizienz“ (APEE). Ziel ist es u.a., neue Inno­va­tions- und Investitionsimpulse für die Wärmewende im Heizungskeller zu setzen. weiter lesen

Zuschüsse für Solarheizungen werden zum 1.1.2016 um 20% erhöht (21.12.2015)
Nach dem jüngst von der Bundesregierung verabschiedeten „Anreizpro­gramm Energieeffizienz“ werden die Fördersätze für den Austausch ver­alteter Hei­zungen um 20% erhöht - sofern Solartechnik dabei zum Ein­satz kommt. weiter lesen

EnergieBonusBayern: 90 Millionen Euro für Gebäudesanierungen bis 2018 (15.9.2015)
Das 10.000-Häuser-Programm in Bayern ist gestartet: Bereits in der ersten Stunde gingen laut Bayerischer Staatsregierung 200 Anträge ein. Mit dem Programm werden energetische Gebäudesanierung und energie­effiziente Neubauten mit 90 Millionen Euro bis 2018 gefördert. „An Schmarrn hams gmacht,“ beklagt indes der BWP. weiter lesen

Zur Erinnerung: Dank MAP 3.0 mehr Geld für Solarheizungen (6.5.2015)
Wer Solarenergie zur Wärmeerzeugung nutzen möchte, kann seit dem 1. April mit deutlich höheren staatlichen Zuschüssen rechnen: Die Förder­sätze wurden um bis zu 100 Prozent angehoben. weiter lesen

App zum „Förderfokus Energiesparen“ unterstützt Kosten-Nutzen-Analyse und Planung (27.4.2015)
Nach dem erfolgreichen Start der branchenübergreifenden Initiative „För­derfokus Energiesparen“ ist jetzt die dazugehörige Beratungs-App down­loadbar. Rockwool und Viessmann wollen damit ihr Engagement für mehr ganzheitliche Sanierungen im Gebäudebestand stärken. weiter lesen

MAP 3.0: Update für das Marktanreizprogramm ... und den BDH-Förderleitfaden (18.3.2015)
Die Bundesregierung hebt die Zuschüsse für das Heizen mit erneuer­ba­ren Energien an und hat die Eckdaten in der Woche vor der ISH be­kannt ge­ge­ben. Der BDH hatte darauf hin schnell reagiert und konnte bereits zur ISH eine überarbeitete Version seines Leitfadens „Effiziente Heizsysteme mit Geld vom Staat“ vorlegen. weiter lesen

Seit dem 1. Januar 2015 sind Konzepte zur Abwärmenutzung für KMUs förderfähig (4.1.2015)
Die Deutsche Energie-Agentur rät kleinen und mittleren Unternehmen mit hohem Prozesswärmebedarf, eine Energieberatung mit Fokus auf die Nut­zung von Abwärme in Anspruch zu nehmen. Denn die Beratungs­kosten sind für KMUs ab sofort bis zu 80% förderfähig. weiter lesen

Novelliertes Mini-KWK-Impulsprogramm trat am 1. Januar in Kraft (4.1.2015)
Die Novelle des Mini-KWK-Impulsprogramms trat am 1. Januar in Kraft und gilt für die Neuerrichtung von KWK-Anlagen im Leistungsbereich bis 20 kWel in Bestandsbauten. Die Förderung nach KWKG ist kumulierbar; Anlagen, die nach dem EEG gefördert werden, können keinen Zuschuss nach dieser För­derrichtlinie in Anspruch nehmen. weiter lesen

Partikelabscheider „Zumikron“ von Kutzner + Weber ist jetzt BAFA-förderfähig (22.12.2014)
Der elektrische Partikelabscheider „Zumikron“, mit dem der Feinstaub­aus­stoß von Holzfeuerstätten reduziert werden kann, steht nun auf der Liste der förderfähigen Geräte. Das BAFA hat dem Unternehmen Kutz­ner + We­ber aktuell seine Einstufung im Rahmen der Biomasse-Innova­tionsför­de­rung bestätigt. weiter lesen

Windhagers Hybridkessel DuoWIN wird durch die BAFA doppelt gefördert (15.8.2014)
Mit dem auf der SHK Essen von Windhager vorgestellten Hybridkessel DuoWIN besteht die Möglichkeit, von den Förderprogrammen des BAFA doppelt zu profitieren. Insgesamt ergeben sich Fördermöglichkeiten von 4.300 Euro. weiter lesen

Regionale Förderung für hydraulischen Abgleich (25.8.2013)
Hausbesitzer, die ihre Heizung durch einen hydraulischen Abgleich opti­mie­ren wollen, können oft von regionalen Fördermitteln profitieren. Da­rauf weist die Kampagne „Meine Heizung kann mehr“ hin, die vom Bun­desum­weltministerium gefördert wird. weiter lesen

Studie: Zu viel Staat erhöht die Kosten für die Gebäudesanierung (18.8.2013)
Vor allem Haushalte mit unterdurchschnittlichem Einkommen belastet die von der Bundesregierung geforderte energetische Gebäudesanierung finan­ziell - insbesondere wenn der Einsatz bestimmter Technologien oder Ener­gien bei der Sanierung vorgeschrieben wird. Zu diesen Ergeb­nissen kommt die Studie „Energetische Gebäudesanierung in Deutsch­land“ von IBP und FBI im Auftrag des IWO. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)