Baulinks > Wärmetechnik > Wärmespeicher < alternative Energien

Wärmespeicher im Wärmetechnik Magazin

Neue multifunktionale Pellaqua-Speicher von ÖkoFEN in 12 Varianten (5.9.2016)
Mit der neuen multifunktionalen Modellreihe Pellaqua, bestehend aus Sys­tem-, Kombi- und Pufferspeichern und deren verschiedenen Aus­stat­tungs­optio­nen, bietet ÖkoFEN nun ein flexibles Speicherprogramm von 600, 800 und 1.000 Litern Speichervolumen an. weiter lesen

Leicht und empfohlen für sehr weiches Wasser: Neuer Edelstahlspeicher von Buderus (2.5.2016)
Buderus erweitert seine neue Titanium Linie um eine wichtige Kompo­nente: Ab Mitte 2016 sollen die neuen Logalux Edelstahlspeicher mit 120, 160, 200 oder 300 Litern Fassungsvermögen und Stahlblech­ver­kleidung erhältlich sein. weiter lesen

Stiebel Eltrons neuer Pufferspeicher SBPE 400 kann Wärme und Kälte (2.5.2016)
Rechteckig statt rund und ohne obere hydraulische Anschlüsse: Der neue Puf­ferspeicher SBPE 400 von Stiebel Eltron ist anders - wobei das opti­mierte Dämmkonzept zu einer Einstufung in die Effizienzklasse A führt und einen Bereitschaftsenergieverbrauch von 1,4 kWh pro 24 Stunden bei 65 Grad verspricht. weiter lesen

Malls unterirdischer Pufferspeicher kann jetzt auch Kälte (19.4.2016)
Seinen bekannten Pufferspeicher bietet Mall jetzt auch zur unterir­di­schen Lagerung von Wasser aus Kaltwasserkreisläufen an. Der für 3-10 bar Be­triebsdruck ausgelegte Speicher ThermoFri wird genauso wie sein älterer Bruder im Erdreich verbaut und über gedämmte Rohrleitungen in das Kalt­wassersystem eingebunden. weiter lesen

Geteilte Speicher von CitrinSolar wenn's eng ist (7.11.2015)
CitrinSolar bietet maßgefertigte Speicher an, die sich bei Bedarf in Ein­zel­teilen anliefern und vor Ort zusammenschweißen lassen. Auf diese Weise soll nicht nur bei begrenztem Platzangebot die ideale Speicher­größe auf­gestellt werden können, sondern auch der Transport größerer Speicher durch enge Zugänge möglich sein. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Neues Zeolith speichert mehr Wärme (5.8.2015)
Hydrophile Zeolithe verfügen über nahezu ideale Eigenschaften für den Einsatz in Wärmespeichern. Sie speichern die Wärme fast verlustfrei, sind umweltfreundlich und kostengünstig. Das BINE-Projektinfo „Wärmespeicher in Form gebracht“ (07/2015) stellt ein optimiertes Herstellungsverfahren für Zeolith-Wärmespeicher vor. weiter lesen

Stiebel Eltrons neuer Warmwasserspeicher SBBE schafft Energieeffizienzklasse A (6.5.2015)
Der neue SBBE Warmwasserspeicher von Stiebel Eltron setzt im Gegen­satz zu allen anderen Speichertypen des Unternehmens auf eine qua­dratische Grundform des Behälters. Der Speicher umfasst 300, 400 oder 500 Liter. weiter lesen

Sanicube von Rotex kombiniert Warmwasserspeicher mit Durchlauf-Wassererwärmer (6.5.2015)
Der Sanicube-Wärmespeicher von Rotex kombiniert einen Warmwasser­speicher mit einem Durchlauf-Wassererwärmer. Dabei wird die eigent­li­che Wärme nicht im Trinkwasser selbst gespeichert, sondern im davon ge­trennten Speicherwasser. weiter lesen

Multi-Pufferspeicher und Schalldämmhaube: das neue Zubehör für Ecodan Wärmepumpen (6.5.2015)
Mit einem Multi-Pufferspeicher und einer Schalldämmhaube hat Mitsu­bishi Electric sein Zubehörangebot für das Ecodan Wärmepumpen­sys­tem weiter ausgebaut. Anlässlich der ISH stellte das Unternehmen diese und weitere Ergänzungen vor. weiter lesen

Energie- und Speichermanagement mit hydraulischem Systembaukasten von Buderus (27.11.2014)
Buderus hat mit dem hydraulischen Systembaukasten MEC HSM ein Ener­gie- und Speichermanagement für konventionelle, bivalente und multi­va­lente Systeme entwickelt. Der Hydraulikbaukasten besteht aus vorgefer­tigten Heizkreis-, Unterverteilungs- und Systemmodulen sowie einem Warmwassermodul. weiter lesen

„Energiebunker“ Hamburg: Vom Flakturm zum Flaggschiff für regenerative Energien (12.6.2014)
Der Flakbunker im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg wurde im Rahmen der IBA Hamburg in einen Energiebunker umgewandelt, der zukünftig das Rei­herstiegviertel mit Strom und Wärme versorgen soll. Der Bauherr Hamburg Energie GmbH begann bereits im Jahr 2010 mit der Entwicklung des Pro­jektes. weiter lesen

Dezentrale Pufferspeicher reduzieren Wärmeverluste in Nahwärmenetzen (12.6.2014)
Werden in Nahwärmenetzen dezentrale Pufferspeicher direkt bei den ein­zelnen Abnehmern installiert, kann die Betriebstemperatur des Ge­samt­net­zes heruntergefahren werden: Denn für die Brauchwasserbe­reit­stellung müssen dann die Pufferspeicher im Sommer nur einmal täg­lich - oder noch seltener - aufgeladen werden. weiter lesen

Thermische Speicher: Energie speichern statt verschenken (12.6.2014)
In deutschen Haushalten könn(t)en mehr als 6,5 Mio. Speicher (Spei­cher­heizungen, Warmwasserspeicher) genutzt werden, um Strom aus erneuer­baren Energien zu speichern. Das hat eine Studie des Fraunho­fer-Instituts für Bauphysik ergeben, das die Potenziale verschiedener Wärmespeicher-Systeme untersucht hat. weiter lesen

Vernetzung von elektrischer mit thermischer Energie à la Bosch (12.6.2014)
Die Vernetzung von elektrischer und thermischer Energie mit Hilfe von PV-Modulen, Wärmepumpe, großzügig dimensioniertem Warmwasser­speicher und gegebenenfalls eines Stromspeichers (Batterie) ist ein Megathema verschiedener Haustechnik-Branchen. weiter lesen

Mit Strom erzeugtes Warmwassers legt zu (3.9.2013)
Der Anteil des mit Strom erzeugten Warmwassers an der gesamten Warm­wasserbereitung betrug im Jahr 2011 rund 21,4%. Im Jahr 2008 waren es lediglich 17,9. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervor. weiter lesen

Saisonspeicher von Ebitsch verspricht ganzjähriges solarthermisches Heizen (3.7.2013)
Der Saisonspeicher 2Max von Ebitsch ist u.a. gedacht für Modernisie­run­gen. Denn dank seiner kubischen Form und des waagrechten Ein­baus kann der Speicher vergleichsweise platzsparend installiert werden. Er soll ausreichend Sonnenwärme speichern können, um den Wärmebe­darf von Wohnhäusern und auch von größeren Gewerbeobjekten aus­schließlich mit Solarthermie decken zu können. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Erdsonden-Wärmespeicher in solares Wärmenetz integriert (12.4.2013)
Die Stadtwerke Crailsheim haben die Chance genutzt, in der neuen Sied­lung „Hirtenwiesen“ von Beginn an Solarwärme über ein Wärmenetz zu nut­zen. Entstanden ist die größte Kollektoranlage Deutschlands. Das aktuelle BINE-Projektinfo „Sonnenenergie in der Erde speichern“ stellt erste Ergebnisse des Forschungsprojekts vor. weiter lesen

„Hybridheizung“ speichert Wärme auf Vorrat (11.10.2012)
Im Mittelpunkt einer „Hybridheizung“ steht der zentrale Wärmespeicher, in den beispielsweise Wärmequellen wie Solarkollektoren, fossil beheizte Heizungen, wasserführende Holzöfen oder Wärmepumpen überschüssige Wärme einspeisen. weiter lesen

Zentrale oder dezentrale Warmwasserversorgung (23.2.2010)
Je nach dem eigenen Verbrauch liegen die Kosten fürs Warmwasser bei 8 bis 20 Prozent des gesamten Energieverbrauchs. Grund genug sich einmal Gedanken darüber zu machen, welche Warmwasserbereitung die richtige für das eigene Verbrauchsverhalten ist und so teils deutlich die Kosten zu senken. weiter lesen

Schichtspeichern mit Thermographie unter den Rock geschaut (25.5.2009)
Wie ein Schichtspeicher funktionieren kann bzw. funktionieren muss, will die Firma EFG mit Thermographieaufnahmen auf der diesjährigen Intersolar in München verdeutlichen. Denn ein gut funktionierender Schichtspeicher ist die Vorraussetzung für den profitablen Betrieb eines jeden Solar- und Heizsystems. weiter lesen

SpeedPower: Neues bedarfsgerechtes Speicherkonzept spart Kosten (21.6.2007)
Mit dem EFG-SpeedPower-Speichersystem sollen sich durch die Kom­bi­na­tion von Schicht- und Heizspeichern maßgeschneiderte Systeme für nahezu jeden Anwendungsfall realisieren lassen. weiter lesen

Zigtausend Liter-Speicher für ausschließlich solar beheizte Häuser (22.3.2007)
In Deutschland herrscht ein Solarboom. Überall entstehen Häuser mit Sonnenenergieanlagen. Das Spektrum reicht von der Kleinanlage für die Warmwasseraufbereitung bis zum selbstversorgenden "Vollsolar-Haus" - zumindest was die Warmwasseraufbereitung und Beheizung anbelangt. weiter lesen

Welche Warmwasserbereitung ist die richtige? (22.3.2002)
Der Anteil der Energie für die Warmwasserbereitung im Haushalt steigt. Entsprechend wichtig ist die richtige Planung: Ist die Warmwasserbe­reitung an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst, kann ohne Kom­fort­verzicht gespart werden. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)