Baulinks > Mieter-Magazin

Mieter-Magazin

Linke bei Mietrecht erfolglos (Bauletter vom 9.6.2016)
Zwei Anträge der Fraktion Die Linke, das Mietrecht zu reformieren, haben am 8. Juni im Rechtsausschuss des Bundestages keine Mehrheit gefunden. Den Anträgen „Für bezahlbare Mietwohnungen - Moder­ni­sierungs­umlage reduzieren, Luxus­modernisierungen einschränken“ so­wie „Mietspiegel - Sozial gerecht und mietdämpfend erstellten“ stimm­ten nur die An­trag­steller zu. weiter lesen

„Umzugsketten“ und „Sickereffekte“: Eigenheimbau entlastet Miet-Wohnungsmarkt (6.6.2016)
Jedes neue Eigenheim verbessert die Wohnsituation von mehr als drei Haushalten, denn durch „Umzugsketten“ profitieren einkommens­schwä­che­re Haushalte vom Wohneigentum anderer - zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Eigenheimbau schafft Mietwohnraum“. weiter lesen

Comeback der Werkswohnung? (8.5.2016)
Erste Arbeitgeber gehen beim „Kampf um die besten Köpfe“ einen neuen Weg und bieten Mitarbeitern eine Wohnung zum Job an. Das Forschungs­institut RegioKontext hat das „Comeback der Werkswoh­nung“ in der Studie „Wirtschaft macht Wohnen“ untersucht. weiter lesen

Haus & Grund-Studie: Mietanstieg deutlich zurückgegangen (14.12.2015)
Laut einer Vermieterbefragung von Haus & Grund sind die Mieten von Woh­nungen privater Vermieter in der zweiten Jahreshälfte 2015 mit 0,95% nur leicht gestiegen. 29,1% der Vermieter gaben zudem an, die Miete generell nur bei einem Mieterwechsel zu erhöhen. weiter lesen

10%-Wohnflächenklausel könnte fallen (20.10.2015)
„Es wird Einsparungen geben für Mieterinnen und Mieter. Das ist Mie­ter­schutz, den wir hier auf den Weg bringen, und das ist ein guter An­satz.“ Mit diesen Worten kündigte der SPD-Rechtspolitiker Dirk Wiese in einem Interview mit dem ZDF-Magazin „Frontal 21“ eine seit langem geforderte Änderung des Mietrechts an. weiter lesen

Kostenloses E-Book: „Mietpreisbremse: So viel Miete können Sie verlangen“ (12.10.2015)
Am 5.3.2015 beschloss der Bundestag die sogenannte Mietpreisbremse. In einem kostenlosen E-Book von Lexware mit dem Titel „Mietpreis­brem­se: So viel Miete können Sie verlangen“ werden alle Änderungen erläutert und Tipps zum Thema gegeben. weiter lesen

Heizspiegel 2015: Heizkosten sanken 2014 um zehn Prozent (11.10.2015)
Die Heizkosten sind 2014 durchschnittlich um fast 10% gesunken. Grün­de dafür waren vor allem das wärmere Klima und die damit ver­bun­dene Re­du­zierung des Heizenergieverbrauchs um durchschnittlich 8%. weiter lesen

EnEV 2014: Fehlerhafte Immobilienanzeigen kosten seit dem 1. Mai Bußgeld (3.5.2015)
Einer der Kernpunkte der EnEV 2014 ist die Pflicht, in Immobilienanzei­gen bestimmte Angaben zum Energieverbrauch zu nennen. Und seit dem 1. Mai 2015 gibt es kein Pardon mehr: Wer die in der EnEV gefor­der­ten Zahlen nicht in die Anzeigen schreibt, der muss mit einem Buß­geld rechnen. weiter lesen

Studie des IW Köln: „Mietpreisbremse schadet Mietern und Vermietern“ (15.12.2014)
Die Mietpreisbremse wird in Städten wie Berlin und Köln nicht nur weni­ge, begehrte Stadtteile betreffen, sondern auf breiter Front wirken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirt­schaft Köln (IW), die von ImmobilienScout24 unterstützt wurde. weiter lesen

App „Wohn-Manko“ verspricht Mietminderung in 15 Minuten (18.11.2014)
Lärmbelästigung? Schimmel in der Wohnung? Kaputte Fenster? Heizung defekt? Die neue Version der App „Wohn-Manko“ soll es Mietern ermög­lichen, sich unkompliziert gegen Mängel in ihrer Mietwohnung wehren zu können. weiter lesen

Verbändebündnis Wohnen: „Staat ist für ein Drittel der Miete verantwortlich“ (17.11.2014)
Bei Neubauwohnungen sollen Bund, Länder und Kommunen für gut ein Drit­tel der Miete verantwortlich sein. Insgesamt seien 2013 durch den Neubau von Mietwohnungen bundesweit mehr als 6,2 Milliarden Euro an Steuern und Abgaben in die Staatskasse geflossen. 2014 könnten es 7,4 Milliarden Euro werden ... weiter lesen

Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 sorgt für Rechtssicherheit und beugt Feuchteschäden vor (29.7.2014)
Wohnungen müssen ausreichend gelüftet werden, damit feuchte Luft abgeführt und Schimmelbildung vermieden werden kann. Tritt dennoch Schimmel in Mietwohnungen auf, drohen sowohl Mieter als auch Vermieter negative Folgen, die von Renovierungskosten bis hin zu gesundheitlichen Beschwerden führen. weiter lesen

Neue Haufe-Fachbücher zur Mietrechtsreform 2013 (29.9.2013)
Erleichterungen bei der energetischen Sanierung durch geänderten Miet­minderungsanspruch und ein verbesser­ter Schutz gegen Mietno­maden: Die am 1. Mai in Kraft getre­tene Mietrechtsreform bringt den Vermietern er­heb­liche Vor­teile. Was sich im Detail ändert und welche Auswirkung das in der Praxis hat, erklärt Haufe in drei neu aufgelegten Best­sellern zum Thema. weiter lesen

dena-Modellvorhaben überprüft Einsparpotenzial für Wärmeenergie in Mietwohnungen (1.9.2013)
Mit einem breit angelegten Praxistest überprüft die Deutsche Energie-Agen­tur GmbH (dena) gemeinsam mit ista, dem Mieterbund und dem Bun­desbauministerium die Einsparmöglichkeiten durch Nutzung eines Energie­datenmanagements in Mietwohnungen. weiter lesen

Justitia im Grünen: Garten-Streitigkeiten vor Gericht (3.8.2012)
Viele dieser Freizeitaktivitäten im Garten sind mit Geräusch- oder Geruchsentwicklung verbunden und stoßen deswegen bei den Nachbarn auf Protest. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS hat einige zentrale Urteile deutscher Gerichte zu Garten-Streitigkeiten zusammengestellt. weiter lesen

DMB: "Mieter müssen keine Kosten für Trinkwasseruntersuchung zahlen" (9.11.2011)
"Vermieter können die Kosten der seit 1. November 2011 vorgeschrie­benen Legionellen-Überprüfung nicht einfach auf ihre Mieter über die jährliche Betriebskostenabrechnung umlegen", stellte der Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, klar und reagierte damit auf entgegengesetzte Behaup­tungen von Eigentümerverbänden. weiter lesen

Eigentümer darf Mietern wegen geplanten Abrisses kündigen (31.7.2011)
Manche Immobilien befinden sich in einem beklagenswerten Zustand. Die Bausubstanz ist marode, das Dach undicht, die Raumaufteilung für eine sinnvolle Verwertung ungeeignet. In solchen Fällen denken Eigentümer oft über einen Abriss und einen Neubau an selber Stelle nach. Doch was ist mit Mietern, die noch in dem Objekt leben und die Kündigung nicht akzeptieren? weiter lesen

BGH-Urteil zur Verjährung des Erstattungsanspruches bei unwirksamer Schönheitsreparaturklausel (8.5.2011)
Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zur Verjährung des Erstattungsanspruchs eines Mieters für die Kosten einer Renovierung getroffen, die dieser infolge einer unerkannt unwirksamen Schönheitsreparaturklausel vorgenommen hat. weiter lesen

Gutachten zum Mietnomadentum (14.2.2011)
Im Auftrag des Bundesbau- sowie des Bundesjustizministeriums hat die Forschungsstelle für Immobilienrecht der Universität Bielefeld unter Leitung von Prof. Dr. Artz und Prof. Dr. Jacoby eine Studie zu dem Thema "Mieterschutz und Investitionsbereitschaft im Wohnungsbau - Mietausfälle durch so genannte Mietnomaden" erstellt. weiter lesen

Schufa Bonitätsauskunft vom Mieter für Vermieter (25.4.2010)
Ein neues Produkt der Schufa kann Vermietern dabei helfen, den "richtigen" Mieter zu finden - bzw. einem Wohnungssuchenden helfen, sich als "guter" Mieter auszuweisen. weiter lesen

Mieter muss Modernisierung aufgrund behördlicher Anordnung dulden (8.3.2009)
Mieter müssen nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) am 4. März 2009 Modernisierungsmaßnahmen dulden, die aufgrund einer behördlichen Anordnung erfolgen (Az. VIII ZR 110/08). weiter lesen

Gleiche Interessen: Mieter und Vermieter (31.8.2008)
Über 50 Prozent der Deutschen sind laut Umfrage der BHW Bausparkasse dafür, dass sich Mieter und Vermieter die Kosten für energieeffiziente Modernisierungen teilen. Schließlich profitieren beide Parteien von niedrigen Wohnnebenkosten und dem Klimaschutz. Unklar ist noch, wie das Kostenteilungsmodell funktionieren soll. Eine Reform des Mietrechts würde helfen. weiter lesen

Eigenmächtige Veränderungen in Mietwohnungen können teuer werden (25.11.2007)
Von einer eigenen Sauna, Parkett statt Linoleum oder dem Ausbau des Dachbodens träumen Viele. Doch die Verwirklichung kann zumindest für Mieter teuer werden. Denn im Falle eines Auszugs sind Vermieter nicht verpflichtet, eine Entschädigung zu bezahlen. Im Gegenteil: Der Mieter muss sogar den ursprünglichen Zustand wieder herstellen. weiter lesen

Quadratmeter-Angaben im Mietvertrag: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser (5.6.2002)
Sind Wohn- oder Geschäftsräume erheblich kleiner als im Mietvertrag angegeben, so liegt darin ein Mangel, der eine Mietminderung rechtfertigt. Von einer erheblichen Flächenabweichung spricht man dann, wenn die tatsächliche Quadratmeterzahl um mehr als 10 Prozent hinter der vereinbarten zurückbleibe. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)