Baulinks > Innenausbau > Projektberichte

Projektberichte rund um den Innenausbau

Übrigens: Viele der in Baulinks veröffentlichten Projekte sind auch auf Google-Maps verortet - siehe Objekt-/Projektberichte auf Baulinks.de

Flächenbündige und schalldämmende Innenverglasungen im Sinne der Lebenshilfe (16.8.2016)
Die Lebenshilfe Werkstätte in Ingolstadt wurde speziell für Menschen mit psychischer Behinderung erbaut. Architekt Alexander C. Häusler verfolgte bei der Planung und Umsetzung das Ziel, mit reduzierter Architektur die Menschen in den Vordergrund zu stellen. weiter lesen

Ziegel, Messing und Kupfer in rustikaler Mikro-Brauerei machen Bierbrauen zum Erlebnis (3.8.2016)
Die Bierbranche wird auch hierzulande von weltweit aufgestellten Groß­kon­zernen dominiert. Kleine, regional tätige Brauereien müssen sich deshalb etwas einfallen lassen, um sichtbar zu bleiben - wie z.B. die Hachenburger Erlebnis-Brauerei im Westerwald weiter lesen

Nurglas-Systemtrennwände von Feco treffen auf Sichtbetonarchitektur eines Bauunternehmers (1.8.2016)
Das Bauunternehmen Karl Köhler hat seinen Firmensitz erweitert. Ge­plant wurde das neue umwelt- und ressourcenschonende Bürogebäude von Witt­foht Architekten BDA mit dem Ziel, den Neubau harmonisch in den städte­baulichen und funktionalen Kontext einzufügen. weiter lesen

Gut begründet: Innenausbau in neuer Flüchtlingsunterkunft mit massiven Gips-Trennwänden (1.8.2016)
Eine Flüchtlings-Unterkunft in Leinfelden-Echterdingen zeigt, was mas­sive nichttragende Trennwände aus Gips-Wandbauplatten leisten kön­nen, wenn statt kurzlebiger Provisorien langfristig nutzbare Immobilien entstehen sol­len. weiter lesen

Wie Akustikplatten offene Studienlandschaften ermöglichen (28.7.2016)
Gleichzeitig lernen - konzentriert und ungestört; und das trotz offener Stu­dienlandschaften. Im 180 Mio. Euro teuren Neubau der FH Bielefeld tragen 36.000 m² Holzwolle-Akustikplatten von Knauf AMF zur ruhigen Lernat­mos­phäre bei. Sie verkürzen die Hallzeiten, weiter lesen

Thermes De Balaruc-les-bains: Wie ein Thermalbad das Potential von Keramikfliesen durchdekliniert (19.11.2015)
Rund 30 km südwestlich von Montpellier liegt der traditionsreiche Kurort Balaruc-les-Bains. Im Frühjahr 2015 nahm ein neues Thermalbad direkt am Ufer der Mittelmeer-Lagune Étang de Thau den Betrieb für täglich bis zu 4.200 Kurgäste auf. Einen Beitrag zum architektonischen Konzept leisten Keramikfliesen von Agrob Buchtal. weiter lesen

feco-Systemtrennwände im Haus West der Sparkasse Ulm: flächenbündig mit reduzierter Optik (17.11.2015)
Lederer Ragnarsdóttir Oei gewann den von der Sparkasse Ulm ausge­schrie­benen Wettbewerb für einen Verwaltungsbau im Herzen von Ulm. Für den Baukörper, dessen Fassade aus wiederverwendeten Ziegeln und Fens­ter­bän­dern in Zick-Zack-Form aus polierten Edelstahlrahmen be­steht, lieferte Feco die Büro-Systemtrennwände. weiter lesen

Objektbericht: NE Lamellendecken schaffen optisch akzentuierte Lernatmosphären (25.6.2015)
Das niederländische Architekturbüro Benthem Crouwel hat mit dem neuen Hörsaalgebäude für die Studierenden der Hochschule Osnabrück eine „Lernlandschaft“ ge­schaffen, die für jeden Lerntyp den passenden Platz anbietet. weiter lesen

Lockstoff Farbe mit Le Corbusiers „Polychromie architecturale“ à la Keim für ein Designhotel (26.5.2015)
Ohne eine Schwäche für schmucklose funktionale 60er-Jahre-Archi­tek­tur könnte man auch vom Gasteiner Hotel Miramonte enttäuscht sein - doch nur auf den ersten Blick. Denn kaum tritt man durch die original erhaltene Eingangstür, wird man von betörender Farbigkeit, gekonntem Stilmix und hippem Retro-Chic empfangen. weiter lesen

Rosetta lässt grüßen: Abgestufte Deckenellipsen als Planetenbahnen um Oberlichter (18.12.2014)
Auffällige Deckenellipsen im Foyer des neu gebauten Max-Planck-Insti­tuts für Sonnensystemforschung in Göttingen würdigen den Flug der Raumson­de Rosetta zum Kometen Churyumov-Gerasimenko. Das kom­plexe Decken­design wurde mit vorgefertigter Trockenbautechnik auf CNC-Basis reali­siert. weiter lesen

Matt, schwarz, leise: Schallschutz im kriegerischen Museumsumbau à la Heradesign (18.12.2014)
Tonnenschwere Haubitzen, hundert Jahre alte Gewehre, getragene Origi­naluniformen des britischen Militärs und zerschossene Straßenschilder als Zeitzeugen der beiden Weltkriege - das alles zeigt das Imperial War Muse­um (IWM) in London. Insgesamt 3.600 m² Holzwolle-Akustikplatten wurden nun in neuen Ausstellungsräumen installiert. weiter lesen

Wabenmaterial sorgt für farbigen Kontrast in ostwestfälischer Schulmensa (17.12.2014)
Das Architekturbüro Stüwe hat für die zum Kreis Gütersloh gehörende Ge­meinde Steinhagen eine Schulmensa mit Großküche realisiert. 350 Plätze bietet der in unterschiedlich große Zonen unterteilte Innenraum, der auch für Veranstaltungen multifunktional nutzbar ist. weiter lesen

feco Innenausbau trifft auf 250 Jahre Verlagstradition (12.10.2014)
Zum 250-jährigen Jubiläum des C.H. Beck Verlages bietet der von Möller Architekten geplante Neubau weitere attraktive Arbeitsplätze im Zen­trum von München. Das Verlagshaus hat sich entschieden, Trenn­wän­de und Wandverkleidungen der Karlsruher feco Innenausbau­systeme einzu­setzen. weiter lesen

Heradesign Akustikplatten beruhigen einen der modernsten Schießstände Deutschlands (10.10.2014)
Der Lärm auf dem Schießstand müsste ohrenbetäubend sein - doch eigentlich ist es gar nicht so laut, obwohl mehrere Sportschützen der größten Schützengesellschaft Deutschlands gleichzeitig ihre Pistolen und Gewehre abfeuern. Die unerwartet gute Raumakustik verdanken die Profi­sportler umfangreich verbauten Akustikdämmplatten. weiter lesen

Holzwolle-Akustikplatten inmitten einer gigantischen Soundinstallation (7.7.2014)
Als der Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart für die riesige histo­rische Halle eine Soundinstallation plante, standen die Veranstalter vor einem lauten Problem: Im vorderen Bereich der Halle arbeiten zwei Mitar­beiter an einem Empfangstresen. Für sie galt es, eine geeignete Schall­schutz­maßnahme zu finden. weiter lesen

IT-Unternehmen mit Vollwand- und Ganzglas-Trennwandsystemen (30.6.2014)
Das Softwarehaus Disy Informationssysteme setzt in Karlsruhe seine Vor­stellungen von einem innovativen Büro um und kombiniert eine offe­ne Bürolandschaft mit Rückzugsmöglichkeiten, die ein konzentriertes Arbeiten ermöglichen. Hierbei kommen unterschiedliche feco-System­trennwände zum Einsatz. weiter lesen

12 Meter breite Hubwand erweitert Räume oder bietet zeitgemäßen Schallschutz (30.6.2014)
Die Dr. Rainer Wild-Gruppe in Heidelberg brauchte Platz für Büros und Re­präsentationsräume sowie für ein Conference Center. Und so kam das Kon­ferenzzentrum zu einer mobilen Hubwand, die nach Bedarf Räume bildet - und öffnet. Die schwarze Wandscheibe aus Sicherheitsglas misst 48m². weiter lesen

Akustisch optimierte und künstlerisch gestaltete Kommunikationslounges der AMV (6.2.2014)
Das neue/alte Direktionsgebäude der AachenMünchener Versicherungen (AMV) in Aachen bietet komfortable Hightech-Arbeitsplätze für annä­hernd 700 Mitarbeiter. Ihnen stehen für Pausen und Projektgespräche zudem großzügige Kommunikationslounges zur Verfügung, die allerdings in puncto Akustik herausfordernd waren. weiter lesen

Schallverkleidung von Hunter Douglas macht Amsterdamer U-Bahn ruhiger und heller (6.2.2014)
Hunter Douglas hat ein neues Aluminium-Verkleidungssystem für U-Bahn­hof­decken der Amsterdamer Nord-Süd-Linie entwickelt. Besonderes Merk­mal: Die Aluminiumpaneele sollen sich selbst bei einer Länge von 2,50 m nicht verbiegen, was für Paneele dieser Größenordnung aufgrund ihres hohen Eigengewichts nicht selbstverständlich ist. weiter lesen

(Transparenter) Brandschutz von Hörmann im Sign! im Düsseldorfer Medienhafen (16.11.2012)
Die Handschrift von Helmut Jahn ist unverkenn­bar; insbesondere der großzügige Einsatz von Glas in der Fas­sade zählt zu seinen Markenzeichen. Und insofern ist das Sign! in Düsseldorf ein charakteristisches Kind des in Nürnberg gebo­renen Architekten. weiter lesen

Villa Tugendhat: Kleiner Rundgang durch die Ikone moderner Architektur (12.10.2012)
Gebaut wurde Mies van der Rohes Meisterwerk in Brünn für die Textilfabri­kanten Fritz und Grete Tugenthat für einen damals horrenden Betrag (es galt damals als das teuerste Einfamilienhaus weltweit), aber auch mit be­merkenswertem Mut zu einem seinerzeit (1930) völlig neuen Architektur­konzept. weiter lesen

feco-Trennwände im ehemaligen Amerika Haus in Köln (jetzt Fritz Thyssen Stiftung) (29.8.2012)
Dem Stuttgarter Architekturbüro Cheret & Bozic ist es gelungen, den Charakter des Kölner Amerika Hauses im Sinne der 50er Jahre wiederauf­leben zu lassen und gleichzeitig repräsentative, zeitgemäße und lichtdurchflutete Arbeitsplätze zu schaffen; feco-Trennwandsysteme tragen dazu bei. weiter lesen

Leuchtender Lichtbeton in der Innenarchitektur der Bank of Georgia (29.8.2012)
Die Idee, dass die Natur und das Licht durch das Gebäude hindurchfließen, war Basis des heutigen Hauptsitzes der Bank of Georgia in Tiflis. Die Architekten AG&P haben mit dem Einsatz von transzulentem, leuchtenden Lichtbeton ein markantes Beispiel gesetzt. weiter lesen

Manuelle Schiebewände im Ronald McDonald Haus in Tübingen für flexible Raumaufteilungen (29.8.2012)
Im aktuell neuesten Ronald McDonald Haus in Deutschland, entworfen von Hadi Teherani, sollen die Familien mit schwer kranke Kinder einen Ort der Geborgenheit in einem angenehmen und erholsamen Ambiente finden. Die offene Architektur im Erdgeschoss des Hauses erzeugt nicht nur eine einladende und helle Atmosphäre. weiter lesen

Massiver Schallschutz für ein Tonstudio - mit leichtem Trockenbau umgesetzt (29.8.2012)
Dort, wo es auf jeden Ton ankommt, stören uner­wünschte Nebenge­räu­sche ganz besonders. Entsprechend wir­kungsvoll sollten die Schall­schutz-­Konstruktionen in den neu eingerichteten Tonstudios und den Regieräumen des SAE Insti­tuts in Bochum sein. weiter lesen

Umbau der BW-Bank-Filiale Königstraße 3 in Stuttgart für ein neues Image mit ganz viel HI-MACS (23.5.2012)
Bankhäuser gehören schon immer zur innerstädtischen Architekturland­schaft. Traditionell aus Gründen der Repräsentanz sollen expressive Fassaden den Instituten Ansehen verleihen. Im Zuge einer Neuinter­pretation eines solchen Images hat die Landesbank Baden-Württem­berg für ihre Filiale in der Stuttgarter Königstraße 3 eine diesen Ein­druck kontrastierende Gestaltung in Auftrag gegeben. weiter lesen

Deutsche Börse mit LEED-Platin ... und wie Wand- und Türelemente dazu beitragen (3.9.2011)
Der Neubau der Konzernzentrale der Gruppe Deutsche Börse in Frank­furt mit einem Investitionsvolumen von rund 230 Mio. Euro wurde auf­grund seiner nachhaltigen Gebäudekonzeption als erstes Hochhaus in Deutschland mit der LEED-Platin Zertifizierung, der höchsten Kategorie des US Green Building Councils, ausgezeichnet. weiter lesen

Akustiklösung für's Auge in denkmalgeschützter Aula der Rotterdamer Uni (18.5.2011)
Diese Aula ist das imposante Aushängeschild der Rotterdammer Eras­musuniversität. Ihre Geschichte sowie ihre Farb- und die Formgebung  machen den Raum zu einem außergewöhnlichen, denkmalgeschützten Ort - weshalb für alle Renovierungsarbeiten besonders strenge Vor­schriften gelten/galten. weiter lesen

Licht fordert Trockenbaukunst: Ganzfeld-Piece im Kunstmuseum Wolfsburg (18.8.2010)
Im Kunstmuseum Wolfsburg steht noch bis zum 26.9.2010 ein Ganzfeld Piece. Mit Hilfe von Licht und Trockenbaukunst ent­führt das Werk des international renommierten Lichtkünstlers James Turrell den Besucher in eine grenzenlose Welt aus Raum und Licht. weiter lesen

Akustikdecke mit Wellenschlag: Stilvoller Schallschutz mit StoSilent Panel.  (2.4.2004)
Mit organischer Form nehmen Decken und Wände im Foyer des Cyber­port 2 in Hongkong das Wellenspiel der Landschaft auf. Die Architekten führen die geschwungenen Wege und Rasenflächen des Parks in den Bürotürmen weiter. In dieser Atmosphäre sorgt eine StoSilent-Akus­tik­decke für die Raumakustik. weiter lesen

Hotel Side in Hamburg: Sinnlicher Minimalismus und ästhetische Perfektion bis ins Detail (12.10.2002)
Das von Jan Störmer gestaltete Design-Hotel Side in Hamburg erfüllt hohe ästhetische Ansprüche. Faszinierend und einladend präsentieren sich auch die Innenräume, entworfen von Matteo Thun, umgesetzt mit Innenraumprodukten der Sto AG. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)