Baulinks > Innenausbau > Bodenaufbau > Trockenestrich

Estrich-Portal: Trockenestrich

Xella Gruppe an Investmentgesellschaft Lone Star verkauft (1.12.2016)
PAI Partners und Goldman Sachs, seit 2008 Eigentümer der Xella Grup­pe, haben den Verkauf von Xella an das Private-Equity-Unternehmen Lone Star bekannt gegeben. weiter lesen

Rigips erweitert sein Trockenestrichprogramm um z.B. weitere dämmstoffkaschierte Platten (30.11.2016)
Rigidur Estrichelemente bestehen aus zwei werkseitig miteinander ver­bun­de­nen Gipsfaserplatten. Ein umlaufender Stufenfalz erleichtert die schnelle Verlegung. Neu hinzu gekommen sind Estrichelemente mit Mineralwolleka­schierung. weiter lesen

GIFAfloor Presto: Trockenestrich speziell für Holzbalkendecken (30.11.2016)
Knauf Integral hat mit GIFAfloor Presto ein neues System für die Sanie­rung bzw. Modernisierung alter Holzbalkendecken vorgestellt. Die stabi­len, hoch belastbaren Gipsfaserplatten werden in der Regel einlagig ver­legt. weiter lesen

Ausgleichsschüttungen bei haustechnischen Installationen im Bodenaufbau empfohlen (30.11.2016)
Lange war es üblich, Dämmschüttungen oder Ausgleichsmörtel als Aus­gleich zwischen Dämmplatten und Installationsleitungen zu verwenden. Das BEB-Merkblatt 4.6 sieht diese Lösung jedoch nicht mehr vor. weiter lesen

Aktualisiert und ergänzt: „Fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizung“ (26.7.2016)
Die Broschüre „Fermacell Estrich-Elemente auf Fußbodenheizung“ wur­de neu aufgelegt und zugleich auf den neuesten Stand gebracht. U.a. wurde ein Verzeichnis mit Herstellern von geeigneten Fußbodenhei­zungs­systeme ergänzt. weiter lesen

Norit-Bodenkonfigurator online verfügbar (26.7.2016)
Norit hat mit dem Norit-Bodenkonfigurator ein neues Tool online gestellt, das Planer wie Handwerker bei der Konfiguration eines Bodenaufbaus mit einer Norit-Fußbodenheizung und/oder einem Norit-Trockenestrich unterstützt. weiter lesen

Broschüre zu technischen Möglichkeiten von Rigidur Trockenestrichelementen (23.11.2015)
Im Trockenbau gelten Fertigteilestriche als probate Alternative zu her­kömm­lichen Nassestrichen. So eignen sich die hoch belast­baren Rigidur Estrichelemente von Rigips gleichermaßen für Wohn- und Gewerbege­bäu­de wie für Neu- und Bestandumbauten. weiter lesen

Sicherer Bodenaufbau für XXL-Fliesen per Trockenestrich (24.8.2015)
Große Fliesen liegen im Trend: Kantenlänge von 1.200 mm und mehr sind keine Seltenheit mehr. Für zahlreiche handelsübliche Trocken­es­triche gibt es allerdings eine Beschränkung der Fliesengröße. Vor diesem Hintergrund hat Fermacell Konzepte entwickelt, die eine sichere Verlegung von Groß­for­maten ermöglichen. weiter lesen

„systofloor HUGO“ von Knauf: Drei Trockenbodensysteme für SanReMo (23.6.2015)
Das Komplettsystem „systofloor HUGO“ ist der erste Ableger von Knaufs neuer Marke „systofloor“. Im Rahmen dreier Sys­tem­varianten orientiert es sich an den Anfor­derungen einer nach­hal­ti­gen Gebäudemoder­ni­sie­rung. weiter lesen

Fermacells interaktiver Fußbodenplaner in neuer Gestalt und mit Ausschreibungstexten (22.5.2015)
Für Neu- und Bestandsumbauten incl. Nassräumen bietet Fermacell eine breite Palette an Trockenestrich-Lösungen an. Um bei der Vielfalt der Sys­­teme die Auswahl zu vereinfachen, pflegt Fermactell einen inter­ak­tiven Online-Bodenplaner. weiter lesen

Porotect: Ökologisches Trockenbau-Unterbodensystem von Interholz Hörmansperger  (22.5.2015)
Porotect ist ein ökologisches, duales Unterbodensystem für Holzbalken- und Betondecken. Es setzt sich zusammen aus Holzfaserdämmplatten zur Trittschall- und Wärmedämmung sowie aus einer zement­ge­bun­denen Tro­cken­estrichplatte. weiter lesen

Holzzementplatte Duripanel für Innen- und Außenanwendungen neu von Siniat (16.2.2015)
Stabil, feuerfest, schalldämmend und feuchteresistent - so fasst Siniat die Eigenschaften der neuen Holzzementplatte Duripanel zusammen und em­pfiehlt sie für alle Bereiche des konstruktiven Holz- und Innen­aus­baus. weiter lesen

Geprüft: Großformatige Fliesen auf Norit-Trockenestrichen (27.2.2014)
Lindner GFT und Kiesel Bauchemie haben gemeinsam eine Fertigteil­estrich-Fliesen-Verbundkonstruktion für die Verlegung von großfor­ma­tigen Keramik­belägen auf Trockenestrichen entwickelt. Die Fliesen kön­nen bis zu einem Quadratmeter (100 x 100 cm) groß sein. weiter lesen

„Siniatrium“, der neue Planungsordner von Siniat für Architekten und Verarbeiter (15.5.2013)
Der neue Planungsordner der Siniat GmbH heißt „Siniatrium“. Er enthält eine systematische Gliederung aller Konstruktionen und Systeme. Die darin befindlichen techni­schen Broschüren wurden inhaltlich auf den neuesten Stand gebracht und dem neuen Erscheinungsbild des Unter­nehmens angepasst. weiter lesen

Gips-Datenbuch, das Standardwerk zu Gips und Gipsprodukten, vollständig überarbeitet (7.5.2013)
Das Gips-Datenbuch des Bundesverbandes der Gipsindustrie ist in einer voll­ständig überarbeiteten Auflage erschienen. Seit 1995 dient das Kom­pen­dium in Forschung und Lehre, aber auch bei Bauingenieuren und Archi­tekten als umfassendes Nachschlagewerk zum mineralischen Na­turbaustoff Gips. weiter lesen

Trockenestrich, Fußbodenheizung und Vauumdämmung im 63 mm-Verbund (16.4.2013)
Für eine planebene Estrichoberfläche und - falls gewünscht - eine ener­giesparende Fußbodenheizung mit Kühlfunktion auf extrem guter und dün­ner Vakuum-Dämmschicht haben Lindner GFT und Variotec „Norit-Trocken­estrich VIP“ und „Norit-Fußbodenheizung VIP“ ent­wi­ckelt. weiter lesen

Knauf ONE Pro: Gipsfaser-Bodenbelag mit Natursteinoptik für den gewerblichen Einsatz (2.1.2013)
Mit dem Bodenbelag Knauf ONE Pro führt das Satteldorfer Unternehmen Knauf Integral erstmals einen dekorativen Oberbelag im Sortiment. Der Werkstoffpro­duzent von GIFAtec für den hochwertigen Innenausbau setzt auf die Verbindung von Gipsfaserwerkstoff mit Kork und moderner Digitaldrucktechnik. weiter lesen

Fertigteilestrich Knauf Brio auch für XXL-Fliesen - Planungsunterlage erweitert (17.10.2012)
Knauf Brio ist ein vergleichsweise dünner Fertigteilestrich für alle gängigen Anforderungen und Oberbeläge. Das jetzt komplett überarbeitete 24-seitige Detailblatt F12.de zum Fertigteilestrich beschreibt nicht nur die Einsatzbereiche und Planungsbedingungen von Brio, es geht auch auf aktuelle Trends ein. weiter lesen

Knauf Brandschutzordner neu mit Aktualisierungsfunktion via Internet (29.11.2011)
„Sicherheit mit System“ ist von jeher das aus­gewiesene Motto des Knauf Brandschutzordners. Ob Wand, Decke oder Boden - der Leitfaden umfasst vieles, was Fach­planer und ausführende Fachunternehmen für den vorbeu­genden baulichen Brandschutz benötigen. weiter lesen

Plädoyer für Trockenestriche aus Gipsfaserplatten (17.5.2011)
Wohnhaus, Bürogebäude, Krankenhaus - unterschiedliche Gebäudetypen und Nutzungsarten stellen auch unterschiedliche Anforderungen an eines der am meisten belasteten Bauteile: den Fußboden. Im Gegensatz zu Nassestrichen oder Fußbodenaufbauten mit Holzwerkstoffplatten versprechen hier vor allem Trockenestriche aus Gipsfaserplatten Vorteile in puncto Stabilität, Sicherheit und Verarbeitung. Sie ermöglichen in jedem Fall einen raschen Baufortschritt. weiter lesen

ausgleichend: Trockenschüttung aus Lias-Ton (18.5.2010)
Pavaplanum - so heißt die neue, druckfeste Trockenschüttung von Pavatex für den schnellen und einfachen Höhenausgleich im Massiv- und Holzhausbau. Auch bei der Sanierung von Zwischendecken schafft Pavaplanum ideale Untergrundverhältnisse für alle späteren Fußbodenaufbauten. Gebrannt aus naturreinem Lias-Ton, verspricht Pavaplanum hohe Formstabilität, Wärmespeicherung und Schallabsorption. weiter lesen

Deutschlands Objekteure setzten 2010 Knauf Brio auf Platz 1 (17.5.2010)
Dünne Platten führen zu dicken Vorteilen - was wohl auch die Leser der Fachzeitschrift "Fußboden Technik" bei einer Umfrage festgestellt haben, als sie Knauf Brio zum besten Fertigteilestrich 2010 wählten. weiter lesen

Parkettverlegung auf Fertigteilestrichen (18.5.2010)
Fertigteilestriche bieten die Vorteile der geringen Aufbauhöhe, des geringen Gewichts und der schnellen Bauweise, welche insbesondere in der Modernisierung gerne genutzt werden. Hier erwartet den Bodenspezialisten ein Markt mit bis zu 15 Millionen m² pro Jahr, die sich Spanplatten und Gipsfaserprodukte teilen. Der Anteil der Gipsfaserprodukte steigt kontinuierlich. weiter lesen

Fermacell stellt "greenline" Fugen- und Estrich-Kleber vor (14.10.2009)
Fermacell hat das Spektrum seiner Kleber erweitert und stellt unter dem Namen "greenline" kennzeichnungsfreie Fugenkleber und Estrich-Kleber vor. Beide Produkte wurden vom ECO-Institut mit dem Prüfsiegel für umweltfreundliche Produkte ausgezeichnet. weiter lesen

Ökologische Trockenestrichplatte aus Holzfasern (21.7.2009)
Die Glunz AG hat mit der neuen Agepan TEP N+F ihr Agepan Bodensystem erweitert. Durch eine eingelegte Feder und das asymmetrische Dichteprofil der Dämmplatte bietet sich die Agepan TEP N+F als Untergrund für die schwimmende und verschraubte Verlegung von Massivholzdielen, Parkett und Laminat an. weiter lesen

Aquapanel Cement Board Floor mit neuem Kantendesign (7.2.2008)
Aquapanel Cement Board Floor und Aquapanel Cement Board Floor MF verfügen seit Januar 2008 über ein neues Kantendesign. Die zementgebundenen Trockenestrichelemente von Knauf Perlite haben dann eine in die Kante eingearbeitete, umlaufende Nut. Dieses Kantendesign ermöglicht eine kraftschlüssige Verbindung ohne Schrauben - so lassen sich die Elemente schneller und einfacher verlegen: weiter lesen

Trockenestrich und Fußbodenheizung in Einem (14.9.2007)
Norit Gft hat einen Fußbodenaufbau entwickelt, der Trockenestrich und Flächenheizung miteinander verbindet. Das bedeutet für den Verleger, dass er künftig den Gesamtservice rund um das Verlegen der  Fußbodenheizung selbst anbieten kann. Für den Kunden wiederum verkürzt sich gegenüber einer konventionellen Lösung das Warten auf die Fertigstellung. weiter lesen

Neue Estrichziegel-Collection von Creaton (23.7.2007)
Die neue, zweifarbig glasierte Estrichziegel-Collection "Keratop" bringt Abwechslung auf den Boden mit den Oberflächen Weißgrau, Beige-gelb, Rotbraun und Schiefer. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)