Baulinks > Sanitärtechnik > Abwassertechnik > Abwasserhebeanlage

Sanitär-Magazin: Abwasserhebeanlagen

Vorbemerkung: Immer mehr Investitionen im Wohnungsbau werden in bestehende Häuser investiert. Wer in eine Gebraucht-Immobilie umzieht, modernisiert diese meist nach den eigenen Bedürfnissen. Auch wer schon länger in einem Haus wohnt, investiert aufgrund geänderter oder gestiegener Ansprüche in die Modernisierung. Neben Energieeinsparung stehen der eigene Wellness-Bereich mit Sauna, Dampfbad, Dusche und WC oder eine zusätzliche Gäste-Toilette ganz oben auf der Wunschliste. Platz für solche Aus- und Umbauten findet sich meist im Keller. Dieser liegt jedoch in der Regel unterhalb der Kanalisationsebene. Das Abwasser kann also nicht einfach über diese abgeleitet werden oder über das Freigefälle ablaufen. Für die Entsorgung von Schmutz- und Abwasser sind dann Hebeanlagen erforderlich.

Kleinhebeanlage Sololift2 C-3 von Grundfoss: Neues Modell, alter Preis (11.5.2016)
Im Rahmen der Sololift2-Baureihe bietet Grundfos ein komplettes Pro­gramm an Hebeanlagen für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäu­sern. Grundfos hat jetzt das Grauwasser-Modell C-3 mit einer Reihe von Ver­bes­serungen ausgestattet. weiter lesen

Minilift F: Kleinhebeanlage à la Kessel mit extra starkem Schneidwerk (11.5.2016)
Mit Minilift F hat Kessel sein Hebeanlagensortiment komplettiert. Die Klein­hebeanlage zur freien Aufstellung entsorgt das Abwasser aus einem WC und verfügt zusätzlich über zwei weitere DN 40 Anschlüsse. weiter lesen

Neue Großhebeanlage von ACO Haustechnik  (23.2.2016)
ACO Haustechnik ergänzt sein Portfolio im Bereich Abwasserhebe­an­lagen um die Großhebeanlage Muli Pro-PE XL. Das neue Modell ist für fäkalienhaltiges, fäka­lienfreies sowie gereinigtes Abwasser aus Fett­ab­scheidern einsetzbar und für gewerb­liche und industrielle Objekte mit sehr hohem Abwasseraufkommen konzipiert. weiter lesen

Überarbeitete Hauskanalnorm ÖNORM B 2501 bringt Klarheit beim Rückstauschutz  (11.9.2015)
Ein Schwerpunkt der überarbeiteten ÖNORM B 2501 ist das Thema Rück­stauschutz. Damit ist klargestellt, was bei einem normgerechten Neubau zu beachten ist. Auch das sensible Thema Rückstauschutz nach Ab­schei­dern ist geregelt. weiter lesen

Duschboden mit eingedichteter Bodenablaufpumpe: Tub-Pump von Lux Elements (3.4.2015)
Anfang 2015 hat Lux Elements unter der Bezeichnung „Tub-Pump“ di­ver­se Duschboards für beflies­bare Duschen mit eingedichteter Boden­ab­laufpumpe auf den Markt gebracht. Die Leistung der Pumpe ist mit 20 l/min (bei 2 m Höhenunterschied) angegeben. weiter lesen

Neue Kondensat-Hebeanlage von Grundfos meistert pH-Werte unter 2,5 (17.2.2012)
Brennwertkessel verwerten auch die Kondensationswärme des Wasserdampfes im Abgas. Zusammen mit dem Wasserdampf kondensiert aber auch Kohlendioxid sowie Schwefeldioxid aus. Grundfos offeriert nun Kondensat-Hebeanlagen der Baureihe Conlift in einer neuen Technikgeneration und drei Varianten. weiter lesen

Hybrid-Hebeanlage (mit Bypass) für den Einsatz in Gewerbe und Mehrfamilienhäusern (26.3.2015)
Mit Ecolift XL bietet Kessel jetzt auch eine Hybrid-Hebeanlage für den Ein­satz in gewerblich genutzten Gebäuden und Mehrfamilienhäusern an. Die Hebeanlage nutzt im Normalbetrieb die Effizienz des natürlichen Gefälles und pumpt das Abwasser nur im Rückstaufall. weiter lesen

Neue kleine „Hebeanlage zur begrenzten Verwendung“ von Pentair Jung Pumpen (26.3.2015)
Wohin mit dem eigenen Bad für den Nachwuchs? Mal liegt das Fallrohr auf der falschen Hausseite, mal fehlt das Gefälle, um das Abwasser zuverlässig zu entsorgen. Für Fälle wie diese hat Pentair Jung Pumpen den neuen WCfix Plus ausgelegt. weiter lesen

Neues Auslegungstool von Kessel für Hebeanlage (2.9.2013)
Um die passende Hebeanlage auszuwählen, gilt es von der Förderhöhe über die Abwasserart bis hin zur anfallenden Abwassermenge zahlreiche Aspekte zu beach­ten. Vor diesem Hintergrund hat die Kessel AG mit SmartSelect einen neuen Konfigu­rator für Hebeanlagen online gestellt. weiter lesen

Europas tiefste Abwasserpumpstation, damit die Ostsee nicht nach Abfluss stinkt (22.3.2013)
St. Petersburg ist die größte Stadt an der Ostsee. Sie pumpte noch in den 1970er Jahren sämtliche Abwässer direkt ins Meer. Mit einem 2005 ge­star­teten Großprojekt ist sie allerdings endgültig dabei, die Einleitung unge­klär­ter Abwässer in das Binnenmeer zu verringern und damit die Umweltbe­dingungen im Ostseeraum zu verbessern. weiter lesen

Grundfos Multilift: Neue Fäkalienhebeanlagen in unterschiedlichen Konfigurationen (1.8.2012)
Die umfassend neu konstruierten Fäkalienhebeanlagen der Baureihe Multilift sind für sämtliche Anwendungen unterhalb der Rückstauebene konzipiert. Zum Einsatz kommen die Hebeanlagen zur zentralen Abwassersammlung und -entsorgung in den Fällen. weiter lesen

Aqualift F Compact: Neue Fäkalienhebeanlage geeignet für den Einbau in Bodenplatten (1.8.2012)
Der Entwässerungsspezialist Kessel hat mit Aqualift F Compact eine neue Fäkalienhebeanlage auf den Markt ge­bracht, die vergleichsweise geräuscharm sein soll und sich be­sonders für den Einsatz in Wohnräumen eigne. weiter lesen

Ecolift: Abwasserhebeanlage, die dank Bypass nur bei Rückstau pumpt (26.1.2011)
Kessel hat auf der BAU eine Alternative zur klassischen Fäkalienhebeanlage in den Fokus gerückt: Ecolift. Die neue Anlage zum Heben von Abwasser nutzt im Normalbetrieb das natürliche Gefälle zum Kanal (Bypass) und entsorgt nur bei Bedarf - also bei Rückstau - mittels Druckleitung über die Rückstauebene. weiter lesen

Brandschutzsichere Hebeanlagen von Jung Pumpen (25.5.2010)
Die Fäkalienhebeanlagen aus der "compli"-Baureihe von Jung Pumpen sind dazu ausgelegt, große Mengen Abwasser z.B. aus Mehrfamilienhäusern, industriellen oder öffentlichen Gebäuden auch über weite Strecken zu fördern. Ab sofort sind die "compli"-Anlagen auch für Gebäude mit besonderen Sicherheitsvorgaben mit Edelstahlbehälter lieferbar. weiter lesen

Kompakte Abwasserhebeanlagen für Dreh- oder Wechselstrom (30.9.2009)
Die neue Muli-Star-Abwasserhebeanlage von ACO ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt: Der Behälter besteht aus Polyethylen, Laufrad und andere Anbauteile aus Polyurethan. Dank dieser modernen Werkstoffe wiegt die Muli-Star nur 31 kg. Mit ihren Maßen von 520 x 575 mm sollte sie auch durch enge Schachtöffnungen passen. weiter lesen

immo-flex kann sanitäre Anlagen in Büroetagen frei und kostengünstig platzieren (10.9.2006)
Warum nach unten, wenn es wesentlich kostengünstiger auch nach oben geht? Werner Weber und seine immo-flex Wohn- und Gewerbebau GmbH suchten nach einem neuen Ansatz, wie sie große leer stehende Flächen mit geringst möglichem Einsatz variabel nutzen können. Sie fanden die Lösung unter der Geschossdecke. weiter lesen

Mit Kleinhebeanlagen ist ein Abwasseranschluss überall möglich (15.6.2006)
Wenn die Kinder größer werden, schont ein zweites Badezimmer am Morgen oft die Nerven. Auch eine Gästetoilette wäre angenehm, ebenso ein zusätzlicher Waschmaschinenanschluss im Keller. Meist fehlen dafür jedoch die notwendigen Abwasserleitungen oder sie liegen meterweit entfernt. Abhilfe können so genannte Kleinhebeanlagen schaffen. weiter lesen

zur Erinnerung: Abwasserhebeanlagen erweitern Nutzungsmöglichkeiten des Kellers (12.6.2005)
Platz für solche Aus- und Umbauten findet sich meist im Keller. Dieser liegt jedoch häufig unterhalb der Kanalisation. Das Abwasser kann also nicht einfach über diese abgeleitet werden oder über das Freigefälle ablaufen. Für die Entsorgung von Schmutz- und Abwasser sind Hebe­anlagen erforderlich. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)