Baulinks > Security > Brandschutz

Brandschutz-Magazin

vorrangig vorbeugender Brandschutz - also baulicher, anlagentechni­scher und organisatorischer Brandschutz

Spirit BrandSP: CAD speziell zur Brandschutzplanung (26.9.2016)
Softtech hat mit Spirit BrandSP eine spezielle Version seines CAD-Pro­gramms Spirit zur fachgerechten Brandschutzplanung auf den Markt ge­bracht. Sie verfügt über die relevante Symbolik, die notwendigen Zeichen­stile und Bauteile für Flucht- und Rettungspläne, Brandschutz- und Feuer­wehrpläne. weiter lesen

XXL Erdtank von Graf nun auch in einer Version für bis zu 100.000 Liter Löschwasser (20.9.2016)
Der größte Tank im Graf -Sortiment ist der Erdtank Carat XXL mit einem Durchmesser von 2,5 m und einem Fassungsvermögen von max. 100.000 l. Der Kunststoffbehälter wird individuell vormontiert und lässt sich nun auch als unterirdischer Löschwasserbehälter verwenden. weiter lesen

Schüco Firestop-Trennwandsystem jetzt auch mit Contraflam 90-4 (1.8.2016)
Vetrotech-Brandschutzgläser finden sich in Systemen diverser System­part­ner, darunter auch im Schüco Firestop 90er System. Das einge­setz­te Con­traflam 90-4 wird bei einem Brand opak und kann so 90 Minuten lang als Wärmeschutzschild dienen. weiter lesen

Smarter Herdwächter von Hager erkennt mit zusätzlichen Sensoren auch Leckagen (16.6.2016)
Der Küchenherd ist mit rund 125.000 Schadensfällen pro Jahr Brand­ur­sache Nummer eins in deutschen Haushalten. Die Mehrheit dieser Brän­de entsteht nicht beim Kochen, sondern durch versehentlich einge­schal­tete bzw. angelassene Geräte. weiter lesen

Aestuver-Broschüre zu Brandschutzlösungen für Elektroinstallationen (9.6.2016)
Wenn ein Feuer auf eine Kabelanlage übergreift, sind die Folgen oft ver­heerend: Nicht nur dass dabei gerne hochgiftige Gase entstehen, auch die Gefahr, dass sich das Feuer über Kabelkanäle in Windeseile im gesamten Gebäude ausbreitet, ist groß. weiter lesen

Hekatron-Rauchmelder fürs Objektgeschäft mit Inbetriebnahme- und Wartungsdaten in der Cloud (1.6.2016)
Genius Plus, Hekatrons smartes Rauchwarnmelder-System, nimmt eine nächste Evolutionsstufe. Dazu wurde die Genius Pro App weiterentwickelt und optimiert - was sich in einem neuen Screendesign und einer weiter­entwickelten Nutzerführung wiederspiegelt. weiter lesen

Einzelrauchwarnmelder mit speziellen Diagnoseoptionen für Betreiber und Fachbetriebe (1.6.2016)
Ei Electronics hat seine Rauchwarnmelder der I-Serie auf die Anforde­run­gen von Fachinstallationsbetrieben zugeschnitten: Sie verfügen über einen Ereignisspeicher und können Prognosen bezüglich Batterie und Rauchkam­mer abgeben. weiter lesen

Aviotec: Videobasierte Branderkennung à la Bosch (1.6.2016)
Bosch Sicherheitssysteme hat ein neues System für die Brandfrüh­er­ken­nung im öffentlichen und industriellen Kontext entwickelt: Aviotec arbeitet videobasiert und bietet sich als Ergänzung zu herkömmlichen Systemen an weiter lesen

Brunner-Broschüre über die Reduzierung von Brandlasten (29.2.2016)
In Gebäuden mit hohem Publikumsverkehr - in Wartezonen, Konferenz­sälen oder z.B. sozialen Einrichtungen - besteht im Brandfall ein großes Gefah­renpotenzial. Als Herstel­ler von Objektmöbeln will Brunner dazu beitragen, die Brandlas­ten in diesen Bereichen wirkungsvoll zu verrin­gern. weiter lesen

BIS Pacifyre CB: Universell belegbare Brandschotts neu bei Walraven (23.2.2016)
Walraven hat neue Brandschotts in vier verschiedenen Bauformen mit der Bezeichnung „BIS Pacifyre CB“ vorgestellt, die sich mit Kabeln und Rohren vollständig belegen lassen. Abstände müssen nicht beachtet werden, und Nachbelegungen sind auch möglich. weiter lesen

Missel Brandschutzpass in 4. Auflage erschienen (21.2.2016)
Der zeitlich eng getaktete Ablauf im Planungsbüro und auf der Baustelle verlangt nach schnellen und eindeutigen Antworten auf drängende Brand­schutz-Fragen. In diesem Sinne versteht sich die vierte Auflage des Missel Brandschutzpasses als kompetenter Ratgeber für brand­schutztechnische Durchführungen von Rohrleitungen durch Wände und Decken sowie bei Mischinstallationen. weiter lesen

FeuerTRUTZ 2016 meldet Rekordbeteiligung (21.2.2016)
Mit neuen Bestmarken konnte die FeuerTRUTZ ihre Stellung als Treff­punkt der Brandschützer ausbauen: Im Messezentrum Nürnberg kamen am 17. und 18. Februar 2016 245 Aussteller aus neun Ländern und deutlich mehr als 6.000 Fachbesucher aus 26 Ländern zusammen, um sich über vorbeu­genden Brandschutz auszutauschen. weiter lesen

Fermacell-Planungshandbuch „Brandschutz mit System“ aktualisiert und ergänzt (16.2.2016)
Fermacell hat das Planungs­handbuch „Brandschutz mit System“ aktua­li­siert. Spezielle Lösungen für den Holzbau, wie etwa Abschottungs­sys­teme für Kabel- und Rohrdurchführungen für Wände und Decken im Holzbau nehmen darin breiten Raum ein. weiter lesen

EuroWindoor-Merkblatt: Fenster und Türen mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften (20.1.2016)
„Leistungserklärung und CE-Kennzeichnung von Fenstern und Türen mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften nach EN 16034“ - unter diesem Titel wurde von EuroWindoor bzw. vom Verband Fenster + Fas­sade (VFF) das Merkblatt CE.03 veröffentlicht. weiter lesen

Test: Der teuerste Rauchmelder ist „mangelhaft“ (22.12.2015)
Der teuerste Rauchmelder im Test, ein Gerät für 103 Euro, ist „mangel­haft“. Als einziger blieb er im Brennraum des Prüflabors der Stiftung Waren­test trotz dicken Rauchs still. Sieben von 14 Rauchwarnmeldern werden hingegen als „gut“ ausgewiesen. Der Testsieger kostet ver­gleichs­weise bescheidene 26,50 Euro. weiter lesen

Bosch optimiert die Vernetzung von Brandmelde- und Sprachalarmierungssystemen (2.10.2015)
Bosch Sicherheitssysteme hat mit einer neuen „Smart Safety Link“-Version die Integration von Brandmelde- und Sprachalarmierungssystemen deutlich vereinfacht, indem sich die beiden Systeme IP-basiert verbinden lassen. weiter lesen

„Brandschutz im Bestand - Industriegebäude“ auf 200 Seiten (19.9.2015)
Bei Bränden in Industriegebäuden kann es leicht zu einer enorm schnellen Brandausdehnung sowie zu einer gefährlichen, teils toxischen Rauchent­wicklung kommen. Umso wichtiger ist es, geeignete Brandschutzkonzepte zu entwickeln. weiter lesen

Brandschutznorm für Fenster, Türen und Tore EN 16034 tritt am 1. Dezember 2015 in Kraft (3.9.2015)
Die Produktnorm EN 16034 „Fenster, Türen und Tore – mit Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ wurde von der Europäischen Kommission ver­abschiedet. Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union am 10. Juli wurde die Produktnorm harmonisiert und tritt am 1. Dezember 2015 in Kraft. weiter lesen

60% der Saunabrände ereignen sich in privaten Wohngebäuden (20.7.2015)
Eine Auswertung der Schadendatenbank des Kieler Instituts für Scha­den­ver­hütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer hat er­ge­ben, dass rund 60% der Saunabrände in privaten Wohngebäuden zu ver­zeichnen sind. weiter lesen

„Brandschutz im Detail – Dächer“ aus dem FeuerTRUTZ Verlag (18.6.2015)
Heutzutage sind Dachformen kaum noch technische Grenzen gesetzt. Allein die Beschränkungen durch Bebauungspläne,  bauordnungs­recht­liche Vorgaben sowie die Verarbeitbarkeit der gewählten Eindeckung führen noch zu gewissen Einschränkungen. Und dann wäre da noch der vorbeugende Brandschutz. weiter lesen

Leitfaden zu Brandrisiken bei Photovoltaik-Anlagen (19.4.2015)
Fast vier Jahre lang hat ein Forscherteam die Brandrisiken bei Photo­vol­taik-Anlagen untersucht. Jetzt liegen die Ergebnisse in Form eines über 300 Seiten starken Leitfadens vor. Nach Ansicht der Experten muss in den kommenden Jahren mit einem Anstieg von Bränden durch Photovol­taik-Anlagen gerechnet werden. weiter lesen

0,0038% Brandereignisse mit Dämmstoffen - aber besorgniserregender Brandhemmer (9.3.2015)
57 Brände sind in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland laut einer Abfrage der Feuerwehr Frankfurt am Main im Zusammenhang mit Dämm­stoffen aufgetreten. Dies entspreche rund sechs Brandereig­nis­sen pro Jahr, schreibt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. weiter lesen

Brandschutz für Schulen und Kindertagesstätten - zweimal aus dem Fraunhofer IRB Verlag (22.11.2013)
Viele Kommunen stehen immer wieder vor der Herausforderung, Kinder­tagesstätten und Schulen aus- oder umzubauen oder neu zu errichten. Sowohl beim Bestandsumbau als auch beim Neubau müssen der Bewe­gungsdrang und die Kreativität der Kinder mit dem Brandschutz unter einen Hut gebracht werden. weiter lesen

„Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen“ aus der Feuertrutz-Reihe „Praxiswissen Brandschutz“ (22.11.2013)
Mit der steigenden Lebenserwartung steigt auch der Bedarf an Senio­ren­wohn- und Pflegeeinrichtungen. Um für diese Einrichtungen wirt­schaftliche, ansprechende und vor allem pflegerisch sinnvolle Lösungen realisieren zu können, solltenbrandschutztechnische Anforderungen bereits in der frühen Entwurfsphase berücksichtigt werden. weiter lesen

Flammschutzmittel ohne Gift (5.11.2013)
Elektronik, Fahrzeuge, Textilien - kaum ein Produkt kommt heute ohne Kunststoffe aus. Doch der Werkstoff ist leicht brennbar, er muss daher vor Flammen geschützt werden. Mit neuen Verfahren sollen sich nun umweltverträgliche Flamm­hemmer einfach herstellen lassen. weiter lesen

Sulzburger Studie: Weniger Brandtote dank Rauchwarnmelderpflicht (19.7.2013)
Die „Sulzburger Studie zur Einführungspflicht von Rauchwarnmeldern“ zeigt auf, dass eine Rauchwarnmelderpflicht dabei hilft, die Zahl der Brandopfer zu reduzieren. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten Hekatron und die Branddirektion Frankfurt am Main am 12. Juli 2013 der Öffentlichkeit die Ergebnisse der Studie vor. weiter lesen

Maßnahmen gegen Brände: Neue Regel für Arbeitsstätten (17.2.2013)
Mit Bekanntgabe der neuen Arbeitsstättenregel „Maßnahmen gegen Brän­de“ (ASR A2.2) haben Unternehmen ihre Gefährdungsbeurteilung auch auf Brandrisiken zu erstrecken und Brandschutzmaßnahmen zu treffen. weiter lesen

bvfa-App „Feuerlöscher-Rechner“ und Positionspapier zur Arbeitsstättenrichtlinie A 2.2 (1.1.2013)
Die ASR A 2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ wurde am 3.12.2012 ver­öffent­licht und lässt einige Fragen offen. So verpflichtet beispielsweise die neue Arbeitsstättenrichtlinie den Arbeitgeber, das Brandrisiko selbst festzu­stel­len. weiter lesen

Feuerbekämpfung mit Elektromagnetismus und Schallwellen? (10.9.2012)
Da Brände in hochtechnisierten, beengten Räumen ohne Fluchtmöglich­keiten lebensgefährlich und zerstörerisch sind, hat die amerikanische Defence Advanced Research Projects Agency (DARPA), in den letzten Jahren systematisch nach völlig neuen Lösch-Ansätzen geforscht. weiter lesen

Planungs- und Betriebssicherheit in der Brandschutz-Grauzone „Objektmöbel” (20.5.2012)
Auch beim baulichen Brandschutz gilt, dass der beste Schutz präventiv ansetzt - z.B. bei der Reduzierung der Brandlasten. Das betrifft nicht nur die Verwen­dung entsprechender Baustoffe, sondern auch die Ausstattung mit Mobiliar. Dieses ist jedoch in keiner expliziten Brandschutznorm erfasst. weiter lesen

Deutsches Institut für vorbeugenden Brandschutz e.V. (DIvB) gegründet (13.5.2012)
Von mehrere Brandschutz-Verbänden wurde am 24.2.2012 in Nürnberg das Deutsche Institut für vorbeugen­den Brandschutz e.V. (DIvB) gegründet. Das Institut soll die verbandsübergreifenden Themen koordinieren und die Interes­sen der Brandschutzbranche gegenüber Politik, Behörden und anderen Gruppen vertreten. weiter lesen

Gebäude mit besonderer Nutzung - eine Herausforderung für den Brandschutz (29.7.2005)
Gebäude besonderer Art oder Nutzung sind insbesondere Hochhäuser sowie bauliche Anlagen von großer Ausdehnung oder mit erhöhter Brandgefahr. Dazu zählen neben Verkaufsstätten zum Beispiel auch Schulen und Sportstätten, Altenheime, Krankenhäuser, Versammlungs­stätten und Beherbergungsstätten sowie grundsätzlich alle gewerbli­chen Bauten. weiter lesen

Mehrzahl der Bundesbürger hat bereits einen Brand erlebt (8.2.2005)
Zwei von drei Bundesbürgern haben bereits in ihrer nächsten Umgebung, bei Freunden, Nachbarn und Bekannten oder gar in der eigenen Wohnung einen Brand miterleben müssen. Eine deutliche Mehrheit ist sich daher der Gefahren bewusst, die von einem Brand ausgehen. weiter lesen

Feuerlöscher alle zwei Jahre vom Fachmann prüfen lassen (2.9.2004)
In jedem zweiten deutschen Haushalt befindet sich ein Feuerlöscher. Hiervon wurde jedes dritte Gerät in den letzten 3 Jahren ange­schafft. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Brandschutz-Studie des bvbf Bun­desverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. Allerdings wird nicht jedes der vorhandenen Geräte regelmäßig auf seine Funktionsfähigkeit über­prüft. weiter lesen

Staat hilft nach Wohnungsbrand nicht (28.7.2004)
Im Alltag sind sie zunächst lästig: da kosten Versicherungen nur Geld. Doch wenn ein Schadensfall eintritt, freut sich jeder darüber, dass er eine abgeschlossen hat. In gewisser Weise erwartet auch der Staat von seinen Bürgern, dass sie vorsorgen. weiter lesen

Brandschutz-Fachbetriebe stellen sich einer strengen Qualitätskontrolle (6.7.2004)
Die Gütegemeinschaft ist ein Zusammenschluss führender Feuerlösch­geräte-Hersteller und qualifizierter Brandschutz-Fachbetriebe, die einen besonders hohen Qualitätsanspruch vertreten. weiter lesen

aktiver Brandschutz im Unternehmen - Gefahrenquellen ausschalten (2.7.2003)
In Deutschland brechen jährlich über 300.000 Brände aus. Sie vernich­ten ein volks- bzw. betriebswirtschaftliches Vermögen von rund 3 Mrd. Euro. Vor diesem Hintergrund haben die Experten der Brandschutz-Fachbetriebe einfache und leicht umsetzbare Tipps zusammengestellt, die die betriebliche Sicherheit entscheidend erhöhen. weiter lesen

Feuerlöscher: jährlich 260.000 Entstehungsbrände erfolgreich bekämpft (2.7.2002)
Jährlich werden im Bundesgebiet über 260.000 Entstehungsbrände schon vor Eintreffen der Feuerwehr mit Feuerlöschern gelöscht. Wie aus einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Feuerlöschgeräte und -anlagen hervorgeht, sind das 82% aller Entstehungsbrände. weiter lesen

Brandrisiko minimieren - Sicherheit in der Küche (23.10.2001)
Kein anderer Raum einer Wohnung birgt so viele Brandgefahren wie die Küche. Hier stehen nicht nur die meisten elektrischen Geräte, sondern auch hohe Temperaturen sind an der Tagesordnung. weiter lesen

Was tun, wenn's brennt? Ruhe bewahren! (23.10.2001)
Feuer! Dieses Wort löst Panik aus. Ein Brand stellt eine absolute Ausnahmesituation dar. Kaum einer weiß, wie er sich verhalten soll und wie er den Gefahren wirkungsvoll begegnen kann. Vor diesem Hintergrund haben die Experten der Brandschutz-Fachbetriebe wichtige Regeln zusammengestellt, die jeder beachten sollte. weiter lesen

Roter Hahn: auf den Spuren eines Fabeltiers (17.6.2000)
Die Geschichte des Roten Hahns reicht bis ins Mittelalter zurück: In jener Zeit, als es in den Häusern offene Feuerstellen, teilweise ohne Rauchabzug, gab, installierten die Bewohner Tiersymbole auf ihren Dächern. Vom Roten Hahn erhofften sie sich vor allem Schutz vor Blitzeinschlägen. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)