Baulinks > Sonnenschutz > innenleigend

innenliegender Sonnenschutz

Neue Normen sollen Unfällen von Kindern durch Jalousien-Kordeln vorbeugen (5.6.2014)
„Kind stranguliert sich beim Spielen.“ Nachrichten wie diese finden sich leider immer noch in den Medien. Lose herabhängende Kordeln von Ja­lou­sien oder Rollos stellen eine beachtliche Gefährdung dar, der nun mit Hilfe dreier Europäischer Normen begegnet wird. weiter lesen

Neues Gewebe von Warema reduziert Risiken im Brandfall (5.6.2014)
Warema hat sein Sortiment an innen- und außenliegenden textilen Son­nen­schutzprodukten um Behänge mit nicht-brennbaren Stoffqualitäten erwei­tert. Die im eigenen Werk in Limbach-Oberfrohna produzierten Ge­webe sind zertifiziert nach DIN 4102-1 A2 (nicht-brennbar). weiter lesen

Nachbarschaftlicher Lichtschutz per innenliegenden Außenrollos (29.1.2014)
CTP Hamburg chartert normalerweise Schiffe, in Rellingen hat man sich nun eines als Bürogebäude gebaut. Da CTP weltweit Geschäftsbezie­hungen unterhält, kommt es immer wieder zu Arbeitszeiten bis spät in den Abend. Damit Nachbarn durch die hohen Lichtemissionen nicht ge­stört werden, wurden über 100 Spezialrollos eingesetzt. weiter lesen

Neues Kunststoff-Verbundfenstersystem von Internorm (18.9.2013)
Internorm hat mit dem KV 440 ein neues Kunststoff-Verbundfenster vorge­stellt - mit integriertem Sonnen- und Sicht­schutz sowie erhöhtem Wärme- und Schallschutz. Durch seine 4-fach Verglasung bietet es eine hohe Wär­medämmung (Uw = 0,84 W/m²K) im Standard und 0,64 W/m²K bei entspre­chender Sonderverglasung. weiter lesen

Sonnenschutz-Rollos aus recycelten Plastikflaschen (10.9.2013)
Hunter Douglas, der niederländische Hersteller für Licht-, Sicht- und Sonnenschutz-Produkte, hat PVC-freie Rollos entwickelt, die zu 100% recycelbar seien. Zugleich werde das GreenScreen Revive-Material selbst vollständig aus re­cycelten Plastikflaschen hergestellt. weiter lesen

Rollofolien von Haverkamp tragen zur Reduzierung von Keimen in Krankenhäusern bei (10.9.2013)
Hygiene-Experten gehen davon aus, dass jährlich rund 30.000 Men­schen durch Krankenhauskeime sterben, et­wa 600.000 infizieren sich pro Jahr während eines Kranken­hausaufenthalts mit Klinikbakterien. Die Hälfte könnte durch verbesserte Hygiene vermieden werden - das ist mittlerweile bekannt. weiter lesen

Klinikhygiene? Da geht noch mehr! (22.5.2013)
Eine bundesweite Hygiene-Umfrage unter Experten hat gezeigt: Obwohl das Infektionsrisiko im Patientenzimmer mit vergleichsweise einfachen Mitteln reduziert werden kann, besteht Nachholbedarf - insbesondere in puncto Inneneinrichtung. Warum werden etwa Materialien, die Patien­ten nachweislich vor gefährlichen Keimen schützen können, noch von den wenigsten genutzt? weiter lesen

Sefar-Gewebe taucht Wallfahrtskirche in Fátima in himmlisches Licht (5.11.2012)
Gläubige Menschen aus aller Welt pilgern nach Fátima - wichtigster Wallfahrtsort Portugals und einer der bedeutendsten der katholischen Kirche. Aber selbst Architekturinteressierte haben die Igreja da Santíssima Trinidade, das viertgrößte katholische Gotteshaus der Welt, für sich entdeckt. weiter lesen

Blendschutzrollo Cover&Feel von Beck+Heun soll Sonnenstrahlen in Wärme umwandeln (7.6.2012)
Mit Cover&Feel bietet Beck+Heun, Hersteller von Dämmsystemen rund um das Fens­ter, ein innen liegendes Blendschutzrollo an, das Sonnenstrah­len absorbieren und umgewandelt in Wärme an den Wohnraum abgeben könne. weiter lesen

„JA-Soft“: Materialschonende Jalousie-Antriebe von Elero (7.6.2012)
Materialschonende Antriebe sind auch bei der Jalousie-Automation gefragt. Hinzu kommt eine weitere Anforderung: Präzision. Denn um das Tageslicht optimal in die Räume zu lenken, muss die Jalousie Zwischenpositionen exakt anfahren und die Lamellen akkurat wenden weiter lesen

Gewinner des Création Baumann-Wettbewerbs "Systems: Think Forward" stehen fest (2.10.2011)
Die Gewinner des „Systems: Think Forward“-Innovationswettbewerbs, der von Création Baumann ins Leben gerufen wurde, stehen fest. Hochschulen und Studenten aus aller Welt waren dazu aufgerufen worden, ein neuartiges Innenbeschattungsprodukt zu entwerfen. weiter lesen

Leuchtende Textilien machen Rollos zu Lampen (1.10.2011)
Im Forschungsinstitut für Textil und Bekleidung der Hochschule Niederrhein haben Forscherinnen den Prototypen eines leuchtenden Rollos entwickelt. Das Fensterrollo ist in der Lage, einen Raum abzudunkeln, indem es das natürliche Licht von außen abhält, und ihn gleichzeitig mit künstlichem Licht zu beleuchten. Diese Erfindung ist beispielsweise für die Automobilindustrie oder die Wohnraumgestaltung interessant. weiter lesen

Haverkamp bedruckt Opalvario-Rollosysteme nach individuellen Vorgaben (1.10.2011)
Längst gelten Sonnenschutz-Rollosysteme nicht nur als effektiver Blend- und Sonnenschutz, sondern auch als gestalterisch integraler Bestandteil der gesamten Innenarchitektur. Vor diesem Hintergrund hat Sonnenschutz- und Folienspezialisten Haverkamp sein Opalvario-Programm um ein gestalterisches Element erweitert: Ab sofort können alle Rollofolien außen oder innen mit Logos, Schriftzügen oder Grafiken bedruckt werden. weiter lesen

Leicht und luftig anstatt schwer und samtig: Neue Leichtvorhänge, die Lärm schlucken (2.9.2011)
Forscher der Empa haben zusammen mit der Textildesignerin Annette Douglas und der Seidenweberei Weisbrod-Zürrer AG leichte, lichtdurchlässige Vorhangstoffe entwickelt, die Schall hervorragend absorbieren sollen. Eine Kombination, die in der modernen Innenarchitektur bis dahin fehlte. Seit kurzem sind die neuen "Lärm schluckenden" Vorhänge nun auf dem Markt. weiter lesen

Antibakterieller Vorhangstoff schützt vor Ansteckung mit Klinik-Keimen (16.11.2010)
Durch die Verwendung von Vorhängen, die eine antibakterielle Wirkung entfalten, kann das Übertragungsrisiko von Keimen von vorne herein deutlich reduziert werden. Der antibakterielle Wirkmechanismus von Drapilux-Vorhangstoffen wird durch Silberionen erzielt, die auf Keramikträgern als Polymere in der Molekularstruktur der Faser fixiert sind. weiter lesen

Neue Vertikallamellen und Paneele von Création Baumann (15.2.2010)
Vertikallamellen gelten als Klassiker unter den Sicht- und Blendschutzlösungen, denn mit ihnen können Licht und Schatten flexibel reguliert und eventuell auch die Farbgebung subtil gesteuert werden. Mit den neuen textilen Vertikallamellen der "Systems" Kollektion 2009 inszeniert Création Baumann den gefragten Klassiker mit zahlreichen Neuheiten. weiter lesen

Neuer Warema-Screen reduziert Strahlungseintrag, verbessert Wärmedämmung (15.2.2010)
Die technischen und funktionalen Ansprüche an Textilien im Bereich innenliegender Blend- und Sichtschutzsysteme wachsen ständig. Entwicklungen im administrativen Bereich (Bildschirmarbeitsplätze) oder auch gesetzliche Vorschriften wie die Energieeinspar- oder die Bildschirmarbeitsverordnung sind Auslöser dieses Trends. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)