Baulinks > Türen > barrierefreie Türen < Barrierefreiheit

Türen Portal: barrierefreie Türen und Eingänge

„Brandschutz und Barrierefreiheit“ in einem Praxisseminar am 24.11. in Dortmund (28.9.2016)
Am 24.11.2016 findet in Dortmund das 1. Praxis­seminar zum Thema barrierefreier Brandschutz des Deutschen Instituts für vorbeugenden Brandschutz (DIvB) statt. weiter lesen

Nachrüstbar: Hörgerätekompatible Innenstationen von Siedle (3.6.2016)
Mit einem neuen Hörer lassen sich nun alle aktuellen Siedle-Modelle nach­rüsten, damit auch Menschen mit Hörgerät ihren Gesprächspartner in optimaler Sprachqualität verstehen können. Dazu verfügt der Hörer über eine Induktionsschleife. weiter lesen

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen verlangt (mehr) barrierefreie Arztpraxen (19.12.2014)
Das deutsche Gesundheitssystem ist nach Ansicht der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen nicht ausreichend auf behinderte Menschen eingestellt. So sei beispielsweise nur ein kleiner Teil der Praxen niedergelassener Ärzte und Therapeuten baulich und technisch barrierefrei, heißt es in einem Antrag der Fraktion. weiter lesen

Barrierefreie Tür von Küffner mit einem Schwenkbereich von einem Drittel der Türbreite (20.11.2014)
Für den barrierefreien Zugang (nicht nur) zu Sanitärräumen sind häufi­ger als gedacht Türsituationen zu lösen, die klassisch an ihre wortwört­lichen Grenzen stoßen. Vor diesem Hintergrund hat Küffner eine Raum­spartür im Programm, die einseitig öffnet und für den Schwenkbereich lediglich ein Drittel der gesamten Türbreite benötigt. weiter lesen

Neues Konzept von Rubner für Raumspartüren (20.11.2014)
Rubner hat neue Innentüren vorgestellt, die erheblich platzsparender als herkömmliche Drehtüren geöffnet werden können - und sich zu­gleich op­tisch vorteilhaft einset­zen lassen. Möglich macht dies ein neues Beschlag­system mit dem Namen „Ergon“, bei dem der übliche Drehpunkt des Tür­flügels verschoben wird. weiter lesen

„ready“: Handbuch für die flexible Anpassung von Wohnungen veröffentlicht (13.7.2014)
Forscher des Instituts Wohnen und Entwerfen an der Uni Stuttgart haben ein neues Modell für altengerechte Wohnungen entwickelt. Unter dem Leit­begriff „ready“ definiert es Grundregeln für den Neubau von Wohnungen, die sich im Bedarfsfall leicht anpassen lassen. weiter lesen

Panikstangen und Drückergriffe nach Vorgaben der DIN 18040 für barrierefreies Bauen (10.7.2014)
Die Sicherheit von Menschen sollte im Fokus stehen bei der Planung und Ausstattung von Gebäuden. Die Sicherung von Flucht- und Ret­tungs­wegen hat hierbei eine besondere Bedeutung; zugleich müssen Fluchttüren im Notfall das schnelle Entkommen ermöglichen - auch für Kinder oder Roll­stuhl­fahrer. weiter lesen

Neuer VPB-Leitfaden zum barrierearmen Planen und Bauen (1.6.2014)
Die „Babyboomer“ gehen demnächst in Rente. Die bundesweit tätigen Be­rater des Verbandes Privater Bauherren beobachten in diesem Kontext drei Tendenzen: Ein Teil der Älteren baut seine Immobilie fürs Alter um, ein wei­terer Teil sucht nach „Seniorenwohnungen“ und eine dritte, wachsende Gruppe wagt noch einmal den Neubau. weiter lesen

„Altersgerecht umbauen“ jenseits der DIN 18040 (20.10.2013)
Da der steigende Bedarf an altersgerechten Wohnungen bei Weitem nicht über Neubauten gedeckt werden kann, gilt es, den Wohnungs­bestand barrierefrei oder barrierereduziert um- und auszubauen. Doch da die DIN 18040 zum barrierefreien Bauen auf den Neubau ausgelegt ist, lässt sie sich nur bedingt auf den Wohnungsbestand übertragen. weiter lesen

Wicona-Fenstertüren mit angepassten Schwellen für barrierefreies Bauen (21.6.2013)
Barrierefreie Zugänge erfreuen sich insbesondere bei öffentlichen Ge­bäu­den einer wachsenden Bedeutung. Dem will Wicona im Rahmen seiner Alu­minium-Profilserien für Türen, Fenstertüren und Hebe-Schie­beelemente um­fassend Rechnung tragen - beispielsweise mit einer neuen Variante der Wicline evo Fensterserie für zweiflügelige Stulp-Türen. weiter lesen

„Flex Bodenschwelle“ von Roto für das Hebeschiebetür-Programm „Patio Life“ (21.6.2013)
Mit der „Flex Bodenschwelle“ ist für Rotos Hebeschiebetür-Programm „Patio Life“ eine barrierefreie Türschwelle verfügbar. Sie weist eine Gesamthöhe von 25 mm aus und besteht im Wesentlichen aus Alumi­nium und licht­grau­em Kunststoff. Zudem lassen sich individuelle Akzen­te setzen - z.B. durch Holz- oder Steinplatteneinlagen. weiter lesen

Barrierefreie Türschwelle nun auch für Inoutics Profilsystem Arcade verfügbar (21.6.2013)
Inoutic erweitert sein Sortiment für das System Arcade und bietet eine neue, hochwertige Balkon- und Haustür-Schwelle an. Sie ent­spricht mit einer Höhe von 20 mm den Anforderungen der DIN 18024 sowie 18025. Damit verfügen nun alle Profilsysteme von Inoutic über ein barriere­frei­es Türschwellensystem. weiter lesen

Studie: Mängel beim barrierefreien Bauen und Auswirkungen auf Verbraucher (9.6.2013)
Die Erwartungen an ein Zuhause, das auf Beeinträchtigungen ausge­richtet ist, nehmen zu - aber häufig werden sie nicht erfüllt. Eine aktu­elle Befra­gung des Instituts für Bauforschung von 50 Sachverständigen deckt auf, welche Mängel beim barrierefreien Bauen entstehen, wel­che Auswirkungen sie haben und wie sie sich vermeiden lassen. weiter lesen

Gutjahr erweitert Drainrost-System AquaDrain für barrierefreie Übergänge (24.5.2013)
Barrierefreie Übergänge stellen eine echte Herausforderung für Planer und Verarbeiter dar. Denn der Anschluss der Abdichtung liegt in der Regel un­terhalb der Belagsoberkante - das Risiko von Feuchteschäden ist hoch. Um zu verhindern, dass Wasser hinter die Abdichtung läuft, hat Gutjahr ram­penartig einstellbare Drainrost-Systeme entwickelt. weiter lesen

„Universal Design (UD)“ bei den Rosenheimer Fenstertage 2012 (28.10.2012)
Der Themenblock „Universal Design (UD)“ zeigte sehr nachdrücklich, welchen Stellenwert eine zukunftsorientierte Planung und Produkt­ent­wicklung für einen Unternehmer aber auch für Bauherren hat. weiter lesen

Neues RAL Gütezeichen „barrierefrei“ Maßstab für Architekten und Bauherrn (26.8.2012)
Schwellenfreier Zugang zu Gebäuden, mindestens 90 Zentimeter breite Türen oder großflächige Toiletten und Aufzüge - wer behinderten­ge­recht baut, muss viele Aspekte berücksichtigen. Als Orientierung für den Bau barrierefreier Gebäude kann zukünftig das neue RAL Gütezei­chen „barrierefrei“ dienen. weiter lesen

iBAT-Merkblatt „Anschluss bodentiefer Elemente“ (14.8.2012)
Der Anschluss bodentiefer Elemente im Bereich von Terrassen oder Balkonen führt in der Praxis immer wieder zu Problemen und zu teilweise gravierenden Schadensfällen. Deshalb wurde in Zusammenarbeit mit der Henkel AG & Co. KGaA – Teroson Bautechnik zu dieser Problematik ein kostenpflichtiges Merkblatt entwickelt. weiter lesen

Neue Türdrücker - auch mit Brailleschrift - von Dorma (15.7.2012)
Bestandteil der Messepräsentation bei Dorma waren auch neue Premium Türdrücker, die mit einer Vielzahl verschiedener Varianten für Vollblatt­türen, Profiltüren und Glastüren Planern und Verarbeitern zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten im Objekt bieten. weiter lesen

Universal Design - Chancen und Konsequenzen (nicht nur) für Türen und Tore (12.7.2012)
Universal Design (UD) – ist das nur ein Trend oder auch eine echte Zu­kunftsaufgabe für die Tür- und Torbranche? Der Begriff steht für ein Konzept, Produk­te für eine größtmögliche Gruppe von Menschen einfach und nachhaltig zu entwickeln. weiter lesen

Schwellenlose Türdurchgänge mindern die Stolpergefahr ... auch in Kindergärten (12.7.2012)
Rund eine Million Unfälle passiert jedes Jahr in Betreuungseinrichtungen für Kinder. Stürze von Ein- bis Vier­jährigen machen davon etwa 35 Prozent aus. Um solche Un­fälle in Zukunft zu vermeiden, werden bei Neu- und Umbauten von Kindergärten nun auch die letzten Stolper­fallen beseitigt, wie ein Beispiel in Rieden-Zellerberg zeigt. weiter lesen

SmartTouch von Fuhr entriegelt (Haus)Türen bei Annäherung (12.4.2012)
Mit SmartTouch bringt FUHR ein elektronisches Schließsystem auf den Markt, das den schlüssellosen Zugang zu Gebäuden ermöglicht. Dank dieser Technologie öffnen sich Türen gleichsam von Geisterhand. Ein aktiver Transponder in der Tasche genügt, um durch bloße Annäherung das System zu aktivieren und den Öffnungsvorgang einzuleiten. weiter lesen

Seniorengerechte Lösungen für sichere Haustüren (4.8.2011)
Mit zunehmendem Alter wächst das Bedürfnis nach Komfort und Sicherheit an der Haustür. Zeitgemäße Sicherheits-Tür-Verriegelungen leisten hierbei wertvolle Dienste. Zudem soll eine moderne technische Ausstattung der „Visitenkarte des Hauses“ dezent und attraktiv aussehen. Darauf haben sich inzwischen Industrie und Vertrieb eingestellt. weiter lesen

Barrierefreie Zugänge auf 20 sehr informativen Seiten (24.2.2011)
Für einen mobilen, gesunden Menschen stehen sie für Komfort und Effizienz. Für Menschen mit körperlicher Behinderung sind sie dagegen nahezu unverzichtbar, um sich unabhängig bewegen zu können. Die Rede ist von automatischen Türen. weiter lesen

Spezielle Stahlzargen für Barrierefreies Wohnen (3.3.2011)
Der Stahlzargen-Spezialist BOS Best Of Steel entwickelt als Partner der "GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik" Zargenkonzepte für gehobene Ansprüche. Unter dem Oberbegriff "Wohnen ohne Grenzen" werden die Bereiche Barrierefreies Wohnen, Residenzwohnen, Generation 50plus sowie Komfortbegehung zusammengefasst. weiter lesen

Fürs Alter Hauseingang barrierefrei planen (12.9.2006)
In Deutschland leben rund 6,6 Millionen Menschen mit Handicap, zwei Drittel von ihnen sind im Seniorenalter - Tendenz steigend. Damit Hausbesitzer auch im Alter und mit einer Behinderung im eigenen Haus bleiben können, sollten sie schon beim Hausbau barrierefrei planen. Der VPB hat dazu konkrete Planungshilfen entwickelt. weiter lesen

Barrierefrei hat Zukunft: Drainroste und Flächendrainagen lösen Türanschlussproblematik (8.7.2003)
Zum 1. Mai 2002 trat das neue Bundes-Behindertengleichstellungsge­setz in Kraft. Danach müssen auch Schwellen in Türbereichen kleinerer ziviler Neu- und Ergänzungsbauten des Bundes barrierefrei ausgeführt werden. Sofern die Länder Bundesrecht übernehmen, gilt dieses Gesetz auch hier. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)