Baulinks -> Redaktion  || < älter 2000/0025 jünger > >>|  

Hausstaubmilben halten keinen Winterschlaf / Teppichboden für Allergiker geeignet

(18.3.2000) Beinahe jeder dritte Bundesbürger leidet an einer Allergie. Mit dem ersten Pollenflug beginnt im Frühjahr für viele das große Niesen, Naseschniefen und Augentränen. Einer der häufigsten Auslöser allergischer Reaktionen aber richtet sich nicht nach dem Kalender: Die Hausstaubmilbe lässt viele Deutsche ganzjährig leiden. Teppichboden kann die Beschwerden von Allergikern lindern helfen, darauf weist die Europäische Teppichgemeinschaft e.V. (ETG) hin.

Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass sich die Hausstaubmilben vorwiegend "in den Betten der Menschen einnissten. Die Matratzen sind ihr 'Biotop', nicht der Teppichboden", so Professor Dr. Friedrich Schröpl, Leiter des Neurodermitiszentrums in Bad Rappenau. Teppichboden hingegen hilft, die Beschwerden der Allergiker zu lindern. Denn: "Auf glatten Böden bildet sich Mikrostaub, der bei jedem Schritt aufgewirbelt wird. Viel besser geeignet ist ein niedrigfloriger Teppichboden, der den Staub elektrostatisch bindet und nur an den Staubsauger abgibt", sagt Professor Dr. med. Dietrich Hofmann, Pädiater und Pneumologe an der Universitätsklinik Frankfurt. Gestützt wird diese Erkenntnis durch eine Studie des Deutschen Allergie- und Asthmabundes (DAAB).

Die positive Wirkung des Teppichbodens auf das Leben mit der Allergie bestätigt auch Professor Dr. med. Franz Daschner, Direktor des Instituts für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Klinikum der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg: "Die Luft in Räumen mit Teppichen hat eine geringere Staubkonzentration als die Luft in Räumen mit glatten Bodenbelägen, weil die Florfasern den Staub binden. Die Teppiche müssen nur regelmäßig mit einem guten Bürstensauger mit Mikrofilter abgesaugt werden." Entscheidend für das Wohlbefinden aller Allergiker - also auch bei durch Pollen ausgelösten Allergien - ist die Auswahl der geeigneten textilen Bodenbeläge und deren richtige Pflege und Reinigung. Besonders empfehlenswert sind kurzflorige und dichte, das heißt besonders pflegeleichte Teppichböden. Bei der Pflege und Reinigung gilt: Saugen Sie ihren Teppichboden zweimal wöchentlich mit einem für Allergiker geeigneten Staubsauger mit rotierendem Bürstvorsatz und Mikrofilter ab. Wechseln Sie - unabhängig vom Aufleuchten der Filterwechselanzeige - die Filtertüten mindestens einmal im Monat aus.


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: