Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0013 jünger > >>|  

Wettbewerb Soziale Stadt 2000 / AWO: Die Städte brauchen mehr Lebensqualität

(12.1.2001) Mehr Lebensqualität für die Städte von morgen hat die Arbeiterwohlfahrt (AWO) anlässlich der Preisverleihungen zum Wettbewerb "Soziale Stadt 2000" gefordert.

"Die bauliche und strukturelle Polarisierung in vielen Großstädten und Ballungsräumen hat in den vergangenen Jahren so zugenommen, dass man zunehmend von einem sozial belasteten Stadtklima sprechen kann", sagte Ilsa Diller-Murschall, stellv. Bundesgeschäftsführerin der AWO in Berlin. Städtebau verlange deshalb heute mehr als nur Bauen im Grüngürtel, die Sanierung von Altbauten und Industriebrachen oder Verkehrsplanung.

Die AWO hat daher das Bund-Länder-Programm für die soziale Stadt begrüßt und wirkt daran mit. Das Programm unternehme den Versuch, eine sinnvolle Vernetzung verschiedener Politikbereiche umzusetzen. In den Städten herrsche nach wie vor die Praxis des Ressort- oder Dezernatsdenkens vor. Förder- und Entwicklungsprogramme für die Städte müssten jedoch heute Ämter übergreifend kombiniert werden. "Die Städte brauchen soziale, ökonomische, ökologische und kulturelle Impulse", sagte Diller-Murschall.

Die AWO habe aus ihrem "Sozialbericht 2000" über Kinderarmut in Deutschland auch die Erfahrung gewonnen, dass sich Armut räumlich und stadtteilbezogen konzentriere und dass deshalb vernetztes Handeln zwingend erforderlich sei.

Der Preis "Soziale Stadt 2000" ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Städtetages, des Bundesverbandes der Arbeiterwohlfahrt, des GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen, der Schader-Stiftung, des vhw Deutsches Volksheimstättenwerk und der BGW Bielefelder Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH. 101 Projekte hatten sich um den Preis "Soziale Stadt 2000" der Aktionsgemeinschaft beworben.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: