Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0083 jünger > >>|  

Info: Schutzplatte gegen elektromagnetische Strahlen

(4.3.2001) Uzin-Multimoll Protect ist eine neu entwickelte spannungstrennende Dämm- und Verlegeplatte mit Abschirmfunktion gegen elektromagnetische Strahlen und Störfelder. Aufbauend auf Multimoll Top 4 dient diese kunstharzgebundene Spezial-Faserplatte mit eingearbeiteten Metallfolien-Flocken als spannungsabbauende, dämmende Verlegeunterlage für Boden, Wand und Decke.

Zusätzlich zur Schutzfunktion gegenüber elektromagnetischen Störfeldern verfügt Multimoll Protect über das komplette Eigenschaftsprofil der Entkopplungsplatte Multimoll Top 4: Multimoll Protect baut

  • Scher- und Zugspannungen ab,
  • ist trittschall- und wärmedämmend,
  • wasserdampfdurchlässig und atmungsaktiv.

Diese Faserplatte ist geeignet als Untergrund zur Verlegung von textilen und elastischen Bodenbelägen, Parkett, Fertigparkett, Laminat, Keramikfliesen und Naturstein. Die Schutzplatte hat ihren Einsatz im Wohn- und Gewerbebereich sowie im Neubau, insbesondere jedoch im Renovierungs- und Sanierungsbereich.

Grund für die Entwicklung der Multimoll-Protect-Schutzplatte ist die zunehmende Einwirkung von elektromagnetischen Feldern und Strahlungen. Hochfrequente elektromagnetische Wellen ab 30 MHz pflanzen sich drahtlos im Raum fort und dringen wie Radiowellen auch in den Wohnbereich ein. Bei dauernder Einwirkung auf Personen mit entsprechender Disposition sind gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Nervosität, Einschlaf- und Durchschlafstörungen, Glieder- und Gelenkschmerzen oder Müdigkeit typische Auswirkungen.

Quellen für elektromagnetische Strahlen sind beispielsweise Mikrowellenherde, Handys, E-Leitungen und Wasseradern. Maßnahmen zur Verringerung der Feldstärken bestanden bisher im Vergrößern des Abstands von der feldverursachenden Quelle, in einer Überlagerung mit 'Gegenfeldern' oder durch eine komplette Innenauskleidung mit Metallfolie. Alle diese Maßnahmen sind jedoch aufwendig und weisen teilweise ein relativ ungünstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis auf.

Mit Multimoll Protect wird ein ganz neues Schutzkonzept verfolgt. Es beruht auf der Überlegung, dass nicht in jedem Fall eine ganz-flächige Innenauskleidung mit Metallfolie erforderlich ist, um die gewünschte Abschirmfunktion von Strahlen zu erreichen. Vielmehr kann ein ausreichend hohes Dämpfungsmaß schon durch Verwirbelung und statistisch ungerichtete Interferenz der Störfelder erreicht werden. Multimoll Protect enthält zu diesem Zweck in jedem Quadratmeter über 9,5 m² dämpfungsaktive Alu-Reflektorfolie. Messungen zeigen laut Hersteller, dass beispielsweise Mobilfunkfrequenzen mit 900 bzw. 1800 MHz durch den Einsatz von Multimoll Protect zu 98 Prozent am Eindringen gehindert werden.

Uzin-Multimoll Protect ist ab April 2001 lieferbar.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: