Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0179 jünger > >>|  

Brennstoffzelle für die Hausenergieversorgung

(28.2.2002) Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG sucht Interessenten, die künftig ihr Haus mit einer Brennstoffzelle heizen wollen. Mit einer landesweiten Kampagne wirbt die EnBW um "Pioniere", die Geschichte schreiben wollen, indem sie sich die in der Raumfahrt bereits erfolgreich eingesetzte Brennstoffzellentechnologie sprichwörtlich in ihren Hauskeller holen. Bis Ende des Jahres 2004 will die EnBW insgesamt mindestens 55 Brennstoffzellenanlagen installieren allein in diesem Jahr rund 25 Stück. Brennstoffzellen erzeugen Strom und Wärme und gelten unter Experten als hocheffiziente sowie ökologisch sinnvolle Schlüsseltechnologie der Zukunft. Weitere Informationen erhalten Sie unter

Mit einer elektrischen Leistung von maximal einem Kilowatt und einer Wärmeleistung von bis zu 24,5 Kilowatt (inklusive Zusatzheizgerät) ist die Brennstoffzellenanlage für die Wärmeversorgung eines Einfamilienhauses bestens geeignet. Die Größe der Anlage entspricht einer konventionellen Heizungsanlage. Angeschlossen wird die von der EnBW eingesetzte Anlage an vorhandene Erdgasinstallationen.

Da es sich bei diesen Anlagen noch nicht um ein Serienprodukt, sondern um unverkäufliche Vorserienanlagen handelt, wird die EnBW diese Brennstoffzellenanlagen auch betreiben, fernüberwachen und warten. Der Kunde bekommt die Wärme, die er für die Beheizung seiner Wohnung und das Warmwasser benötigt von der EnBW über diese Anlage gestellt. Im Ergebnis trägt der Kunde damit kein technisches und auch kein finanzielles Risiko. Dies übernimmt die EnBW.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: