Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0259 jünger > >>|  

Schwimmender Trocken-Estrich aus Ton

(27.3.2002) Zeit ist Geld. Vor allem dann, wenn es beim Bauen Wartezeiten gibt und es deshalb nicht vorwärts geht. Zum Beispiel weil der Estrich erst trocknen muß. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat CREATON einen neuen Trocken-Estrich aus echten Tonziegeln entwickelt. Der braucht keine vier oder sechs Wochen zum Trocknen, sondern ist schon nach ca. zwölf Stunden begehbar.

schwimmender Estrich, Trocken-Estrich, Estrichziegel, Bauen, Estrich, Tonziegel, Bodenbeläge, Parkett, PVC-Boden, Teppich, Keramik, Ziegelboden, Wärmedämmstoff, Trittschalldämmstoff, Fußbodensystem, Wärmeausdehnung, Wärmeleitfähigkeit, Wärmedurchgang, Fußbodenheizungssystemene

Der Estrichziegel bildet einen geeigneten Untergrund für alle sichtbaren Bodenbeläge. Dies gilt zum Beispiel für Parkett, PVC-Boden, Teppich und Keramik. Doch genauso ist der naturrote und glatte Estrichziegel als sichtbarer Ziegelboden einsetzbar - sofern er akkurat verfugt wird. Auf Wärme- oder Trittschalldämmstoff bietet der Ziegel vielfältige Verbundmöglichkeiten und unterstützt so die individuell bestmögliche Wärme- und Schalldämmung im Fußbodensystem.

Dank der guten physikalischen Eigenschaften des Naturbaustoffs Ton ist der Estrichziegel universell einsetzbar. Von besonderem Vorteil ist seine geringe Wärmeausdehnung: Sie ermöglicht das fugenlose Verlegen von Flächen über 100 m² ohne Spannungsrisse und Abplatzungen. Zudem verspricht die gute Wärmeleitfähigkeit den Wärmedurchgang beim Einbau von Fußbodenheizungssystemen ganz entscheidend.

Der Estrichziegel ist nicht nur unbrennbar und feuerhemmend, sondern auch äußerst druck- und biegefest. Deshalb kann er auch starken Belastungen ausgesetzt werden. Das Resultat dieser guten Materialkonsistenz sind u.a. ungewöhnlich hohe Stempeldurchbruchlasten.

Verlegen lassen soll sich der Estrichziegel schnell und einfach: Selbst Personen ohne spezielle Fachkenntnisse erreichen bis zu 8 m² pro Stunde. Für die Arbeit werden nur einfachste Werkzeuge benötigt.

Als geeignete Grundlage für den Ziegelestrich bietet sich die CREATON-Trockenschüttung an. Dieser Bläh-Tonschiefer mit besten physikalischen Eigenschaften bietet eine hohe Dämmleistung dank seines porösen Kornaufbaus und der daraus resultierenden Eigenfestigkeit. Die recycelbare CREATON-Trockenschüttung eignet sich sehr gut zum planebenen Ausgleich von Rohbeton und alten Holzbalkendecken. Selbst darauf verlegte Rohrleitungen und Kabel lassen sich problemlos darin einbetten. Plattenförmige Wärmedämmungen und CREATON-Estrichziegel können auf dem Bläh-Tonschiefer sicher und belastungsfest verlegt werden.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: