Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0479 jünger > >>|  

Das neue StoColor System: 800 praxisgerechte Farbtöne für innen und außen

(5.6.2002) 24 Basisfarbtöne, ausgemischt in helle und dunkle Zwischentöne, ergänzt um 28 Graustufen - das sind insgesamt 800 mögliche Farben, die jetzt mit dem neu entwickelten StoColor System für Farben und Putze bereit stehen. Dabei orientieren sich die Farbnuancen am Empfinden des Menschen, nicht an einer strengen Farbmetrik. Mit umfangreichem Service-Material von der Farbmappe bis zum Produktmusterservice bekommen Fachhandwerker und Architekten ideale Hilfen für Planung und Beratung.

Farbe und Wohnen gehören zusammen. Farbe beweist Individualität, sorgt für Wohlbefinden und macht Gebäude emotional erlebbar. Sto hat dies bereits vor 25 Jahren erkannt und mit der ersten Auflage des StoColor Systems eine auf die Farbigkeit am und im Bau abgestimmte Farbpalette vorgelegt. Jetzt präsentiert der Hersteller die überarbeitete und erweiterte dritte Generation dieses Farbsystems.

Das System: In nahezu zweijähriger Entwicklungsarbeit wurde das StoColor System optimiert. Uwe Koos, Leiter StoDesign International: "Die Funktionalität ist wichtig - der Systemaufbau und die Werkzeuge müssen einfach und praxisgerecht sein und natürlich der Sto-Qualität entsprechen". Farbtöne, Farbpalette, Basisfarbtöne, Zwischentöne, Farbtonpalette, Farbpaletten, Graustufen, Farben, Putze, Farbnuancen, Farbtonkreis, Farbmetrik, Farbmappe, Fachhandwerker, Architekten, Farbe, Wohnen, Primärfarben, SekundärfarbenDas StoColor System verspricht diese Ansprüche zu erfüllen und bleibt dennoch überschaubar: Nicht die Quantität des Farbtonangebotes entscheidet über den praktischen Wert, sondern die Qualität der Farbtonpalette. Darum orientiert sich der Systemaufbau an der visuellen menschlichen Farbwahrnehmung, statt einer strengen farbmetrischen Logik zu folgen. Sechs Bereiche, bestehend aus den Primär- und Sekundärfarben gelb, rot, blau, orange, violett und grün, bilden die Basis. Differenziert in je vier Farbtonstufen entsteht ein 24-teiliger Farbtonkreis: die Basisfarbtöne. Nach dem Prinzip des farbtongleichen Dreiecks (vielfache Ausmischung mit Weiß, Grau und Schwarz) entstehen 772 Farbtöne. Ergänzt um 28 Grautöne bilden insgesamt 800 Farbtöne das neue Farbsystem.

Farben wecken Emotionen. Dieses gelingt nur den Farben selbst, nicht einer Farb-Beschreibung. Die Qualität eines Farbsystems hängt von der Anwendbarkeit der Arbeitsmittel ab. Dies berücksichtigten die Entwickler der Farbtonmappen, Farbtonfächer und Editionen für Planung und Präsentation.

Die Farbtonmappe im Format DIN A4 zeigt auf sieben Seiten alle 800 Farbtöne und den Systemaufbau. Sie beinhaltet Informationen wie Hellbezugswert, Produzierbarkeit und Preisgruppe. Die Mappe eignet sich insbesondere als Übersicht und zur Auswahl von Farbtönen und Farbtonbereichen. Mehrsprachige Erläuterungen zum System und Angaben zu den verfügbaren Arbeitsmitteln runden die Information ab.

Farbtonfächer: Das klassische Werkzeug für den Planer und Verarbeiter. Alle Farbtöne sind nach den sechs Farbbereichen geordnet; farbige Registerblätter erleichtern die Orientierung. Jedes Farbtonblatt zeigt bis zu fünf Einzeltöne mit entsprechenden Kurzinformationen. Der Fächer erleichtert Farbvergleiche am Objekt.

Das professionelle Gestaltungswerkzeug für den Architekten, Planer und Gestalter ist die Farbtonedition: Alle Farbtöne des Systems befinden sich in sechs handlichen Farbtonfächern, die jeweils einen Farbwahrnehmungsbereich repräsentieren. Ergänzend beinhaltet jeder Fächer die Graureihen. Detaillierte Informationen befinden sich auf den Rückseiten. Die Fächer liegen in einer stabilen Box mit integriertem Tragegriff:

o00488-sto2.gif (42746 Byte)

Farbtonmusterbox: Insbesondere für Collagen oder umfangreiche Farbpläne gedacht dienen die Einzelblätter zur exakten Farbplanung und Farbtonbemusterung. Trennregister gruppieren die 800 Blätter. Von den Blattrückseiten lassen sich die Detailinformationen ablesen. Der Farbtonmusterservice liefert Farbtonblätter einzeln - als Muster oder als Nachbestellung.

Produktmusterservice: Entscheidungen vor Ort erleichtern Mustertafeln im Format DIN A3, die in jedem Farbton und in verschiedenen Strukturen erhältlich sind. Zur Anfertigung weiterer Anschauungsflächen können Kleingebinde mit dem ausgemischten Originalmaterial bestellt werden.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)