Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0577 jünger > >>|  

Briefwechsel als Kündigungsgrund: Vermieter muss sich ein Bombardement an Mängelrügen nicht bieten lassen

(3.7.2002) Wer seinen Vermieter allzu sehr mit schriftlichen Anfragen drangsaliert, der riskiert damit die fristlose Kündigung – jedenfalls dann, wenn der Briefverkehr unzumutbare Ausmaße annimmt. Wie der Infodienst Recht und Steuern der LBS mitteilt, hat das Landgericht Bielefeld in diesem Sinne entschieden. (Aktenzeichen 22 S 240/01)

Der Fall: Um die Beziehung zwischen Mieter und Wohnungseigentümer war es offensichtlich schon lange nicht mehr zum besten bestellt. Das lässt sich zumindest aus der Tatsache schließen, dass der Vermieter mit Mängelrügen geradezu bombardiert wurde. Mehr als 170 einzelne Schreiben landeten binnen drei Monaten in seinem Briefkasten. Im Durchschnitt brachte der Postbote dem Eigentümer also pro Tag zwei Mängelrügen ins Haus. Das empfand der Betroffene als einen unerträglichen Zustand, schließlich hätte er sich bald hauptberuflich nur noch mit dem Beantworten der Briefe befassen können. Er sprach deswegen seinem Mieter die außerordentliche Kündigung aus.

Das Urteil: Irgendwann ist das Maß überschritten. Dieser Meinung waren auch die Richter des Landgerichts Bielefeld. Sie gestatteten dem Eigentümer, seinem Mieter fristlos zu kündigen. Eine derartige Flut an Mängelrügen könne vom Empfänger als Brief-Terror empfunden werden und habe nichts mehr mit sozialverträglichen Kontakten zu tun. Die Fortsetzung eines Mietverhältnisses sei unter diesen Umständen niemandem zuzumuten. Denn von dem erforderlichen Vertrauensverhältnis zwischen den Beteiligten sei nichts mehr zu erkennen.

siehe auch:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse:
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: