Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0864 jünger > >>|  

ERCO Downlights verwenden neueste Hochdrucklampentechnik

(4.10.2002) Mit den neuen ERCO Downlights für Halogen-Metalldampflampen profitiert die anspruchsvolle Architekturbeleuchtung jetzt von den Fortschritten im Sektor der Hochdrucklampen und Betriebsgeräte. Extreme Lichtausbeute und lange Lebensdauer machen diese Leuchtmittel seit langem zur ersten Wahl, wenn es um die effiziente Beleuchtung von Nutzflächen im Innen- und Außenraum geht. Die führenden Leuchtmittelhersteller stellen heute Lichterzeugungstechnologien und Betriebsgeräte zur Verfügung, die einstige Schwächen der Hochdrucklampen ausgleichen und ihnen neue, breite Einsatzgebiete eröffnen. In den letzten Jahren traten zum Beispiel die Halogen-Metalldampflampen mit Keramiktechnologie ihren Siegeszug im Ladenbau an, wo ihr intensives Licht Zonen hoher Aufmerksamkeit schafft. Ihre Lichtqualität hat nun ein Maß erreicht, das sie für den Einsatz in der hochwertigen Architekturbeleuchtung qualifiziert.

Für diesen Bereich bietet ERCO jetzt eine Reihe von Deckeneinbauleuchten mit unterschiedlichen Abstrahlcharakteristiken an, deren optische Systeme speziell auf die optimierten Leuchtmittel abgestimmt sind. Diese Neuentwicklungen verbinden die typische hohe Lichtqualität und den Sehkomfort von ERCO Downlights mit der Lichtleistung und Energie-Effizienz von Hochdrucklampen. Dank stark verbesserter Farbkonstanz und Farbwiedergabe werden die Lampen jetzt auch unseren hohen Ansprüchen an Wandfluter gerecht: So lassen sich die zur Wahrnehmung und Orientierung in der Architektur so wichtigen vertikalen Beleuchtungsstärken auch auf hohen Wänden und mit minimalem Energiebedarf realisieren.

Die Programmerweiterung umfasst Leuchten mit verschiedenen Charakteristiken - Downlights, Downlight-Wandfluter, Wandfluter und Richtstrahler - in den Leistungsstufen 35W, 70W und 150W. Die nahezu punktförmigen Lichtquellen eignen sich hervorragend für anspruchsvolle Reflektorsysteme, wie sie zum Beispiel bei den Wandflutern oder Doppelfokus-Downlights eingesetzt werden. Bemerkenswert ist die Effizienz dieser Leuchten: Eine 35W Hochdrucklampe hat einen typischen Lichtstrom von etwa 3300 Lumen. Die Nennleistung einer Halogenlampe mit vergleichbarem Lichtstrom liegt dagegen mit 200W etwa fünfmal so hoch.

Die Qualitätssteigerung beim Einsatz von Hochdrucklampen beruht zu einem großen Teil auf den neuen, elektronischen Vorschaltgeräten: Die Hochdrucklampen arbeiten damit ausgesprochen geräuscharm und ihr Licht ist nahezu flimmerfrei. Auch Farbabweichungen aufgrund von Netzspannungsschwankungen reduzieren sich auf ein Minimum. Die Lampen produzieren jetzt ein komfortables und qualitativ hochwertiges Licht ohne störendes Blinken am Ende der Lebensdauer. Da die Betriebsgeräte sehr kompakt und leicht sind, geben sie zudem neue Freiheiten bei Gestaltung und Montage der Leuchten. Die ohnehin wirtschaftlichen Leuchtmittel haben mit elektronischen Vorschaltgeräten eine um 50% verlängerte Nutzlebensdauer und nochmals bis 20% geringere Systemleistungsaufnahme.

In ihrer mechanischen Ausführung entsprechen die neuen Downlights dem ERCO Lightcast Standard: Hochpräzise Einbauringe aus Aluminium-Druckguss erlauben eine werkzeuglose Montage mit 4-Punktbefestigung. Für optimales Wärmemanagement sorgen die Lampen- und Betriebsgerätegehäuse aus Aluminiumguss. Die Integration der Anschlussklemme ins Gehäuse ist ein weiteres Detail des durchdachten Designentwurfs von Franco Clivio. Bei den Leuchten für 35W und 70W ist das Betriebsgerätegehäuse über ein Gelenk direkt mit dem Lampenhaus verbunden. Dies erleichtert nicht nur die Montage, sondern bewahrt auch die Einbauöffnung vor einseitiger Belastung durch ein auskragendes Gehäuse. Das separate Betriebsgerätegehäuse für 150W Bestückung ist durch ein Kabel angebunden.

Für die meisten dieser neuen Leuchten stehen neben herkömmlichen Einputzringen als Zubehör auch spezielle Einbauringe für absolut deckenbündige Montage zur Verfügung. Mit dieser Einbauvariante kommen ERCO Downlights dem Ideal des "Licht aus dem Loch" sehr nahe, wie es die Architekten und Lichtplaner zum Beispiel im neuen Bundeskanzleramt in Berlin mit ERCO bereits umfassend realisierten.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht "Broschüren" ...

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse:
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: