Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0503 jünger > >>|  

Lafarge Dachsysteme GmbH räumt auf: Braas und RuppKeramik laufen nun unter der gemeinsamen Produktmarke Braas

(19.5.2003) Seit April 2003 gestaltet die Lafarge Dachsysteme ihren Marktauftritt klarer und übersichtlicher: Die Marke Braas steht seit fast 50 Jahren im deutschen Markt für Qualität und besten Service. RuppKeramik soll dieses Qualitätsimage auch haben, ist aber überregional deutlich weniger bekannt. Daher werden alle Produkte der Lafarge Dachsysteme nun unter der starken, und bei Bauherren wie Hausbesitzern deutschlandweit bekannten Produktmarke Braas zusammengefasst. Das neue Produktprogramm wurde erstmals auf der BAU 2003 präsentiert.

Durch das gemeinsame Produktsortiment kombiniert mit dem flächendeckenden Vertrieb aus einer Hand verspricht das Unternehmen seinen Kunden handfeste Vorteile: Denn die extrem hohe Bekanntheit und das gute Markenimage von Braas erleichtern Dachhandwerkern, Fachhandel und Architekten die Kundenberatung. Der zukünftig einheitliche und durchgängige Aufbau von Preislisten, Katalogen, technischen Handbüchern und elektronischen Planungshilfen erleichtert die Handhabung der Arbeitsmittel und den Umgang mit den Produkten.

Einfache Sortimentsstruktur

Alle wichtigen Produkte von Braas und RuppKeramik, die es bisher gab, wird es auch in Zukunft geben - jedoch unter der gemeinsamen Marke Braas, mit einheitlichen Produktnamen und einer neuen, klaren und übersichtlichen Systematik.

Marktanalysen zufolge berücksichtigen Bauherren bei der Entscheidung für eine Dachpfanne die Kriterien Farbe, Form und Preis. Vor allem aber auch die Oberflächenwirkung des Daches spielt eine erhebliche Rolle. Deshalb wurde das Sortiment nach den drei Oberflächenkategorien "Matt", "Seidenglanz" und "Hochglanz" neu eingeteilt, um eine schnelle Orientierung zu ermöglichen.

Weniger Namen mit klarer Größenkennzeichnung

Bisher gab es für ähnliche Ziegelformen (wie z.B. eine Flachdachpfanne) drei oder mehr unterschiedliche Produktnamen im Edelstein-, Traditions- und Economyprogramm. Das wird mit der neuen Systematik sehr viel einfacher: So werden dem gesamten Dachziegelprogramm zukünftig die regional unabhängigen Namen des Edelsteinprogrammes zugeordnet.

Produkte mit sehr ähnlicher oder gleicher Form tragen also ab April 2003 den gleichen Namen: Beispielsweise werden in Zukunft die Flachdachziegel Rubin (Flachdachziegel mit einem Bedarf von 13 Stück pro Quadratmeter), Karstädter (Flachdachziegel mit einem Bedarf von 11 Stück pro Quadratmeter) und Karund (Flachdachziegel mit einem Bedarf von 15 Stück pro Quadratmeter) unter der gemeinsamen Bezeichnung "Rubin" in drei verschiedenen Größen geführt, die jeweils hinter dem Produktnamen stehen (Rubin 13, Rubin 11, Rubin 15).

Die neue Markenführung ist die konsequente Fortsetzung der im Sommer 2000 begonnenen Entwicklung der Lafarge Dachsysteme: Zu diesem Zeitpunkt hatten sich Braas und RuppKeramik, zwei führende Marken in der deutschen Dachbaustoffbranche, mit abgestimmtem Auftreten unter dem Dach der gemeinsamen Gesellschaft Lafarge Dachsysteme GmbH neu aufgestellt. Im nächsten Schritt wurde im März 2002 ein gemeinsamer Vertrieb gegründet, der seitdem das gesamte Produktprogramm an Dachsteinen, Dachziegeln und Dach-Systemteilen betreut.

siehe dazu:

zum Hintergrund: Braas ist eine Marke der Lafarge Dachsysteme GmbH. Die Lafarge Dachsysteme GmbH ist ein Unternehmen von Lafarge Roofing, dem Geschäftsbereich Dachbaustoffe der Lafarge Gruppe. Mit 212 Produktionsstandorten in 38 Ländern auf 4 Kontinenten ist Lafarge Roofing der führende weltweite Anbieter von Dachlösungen mit Produkten für das geneigte Dach, Dachkomponenten und Schornsteinsystemen.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: