Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0504 jünger > >>|  

Neu: RITTO Portier Türstation mit beweglichem Kameramodul

(19.5.2003) Klingelt der beste Freund oder steht der lästige Staubsaugervertreter unangemeldet vor der Tür? Eine Frage, die sich jeder vor dem Öffnen der eigenen Haustür - so oder anders - stellt. Am Ende siegt immer die Neugierde. Doch in diesem Fall braucht man die Tür nicht zu öffnen: Denn mit der Türstation Portier von RITTO kann man bereits vor dem Öffnen sehen, wer vor der Tür steht. Und besonders hilfreich ist dies in Situationen, wo es mitunter um die eigene Sicherheit geht.

Die Türstation lässt sich ganz nach Bedarf und Geschmack gestalten. So kann zum Beispiel zwischen einer Bildübertragung in Farbe oder in Schwarz-Weiß mit 130° Erfassungsbereich gewählt werden. Zudem stehen ein mechanisch einstellbares oder gar elektrisch verstellbares Kameramodul zur Auswahl. Durch das kreisförmige Bewegen des Objektivs können große Bereiche vor der Haustür, aber auch schwer einsehbare Positionen angesteuert werden. Das Videobild schaltet sich durch das Klingelsignal automatisch ein.

Als akustische Verbindung zwischen Haustür und Wohnung dient das Türsprechmodul mit beleuchtetem Lichttaster. Eine klare Sprechverbindung ist durch ein hochwertiges Elektretmikrofon mit wetterfestem Lautsprecher gewährleistet. Das Tastenmodul wiederum zeichnet sich durch eine gut ausgeleuchtete Beschriftungsfläche für 1 - 4 Namensschilder aus. Diese können einfach ausgetauscht werden. Auch spezielle Sicherheitsfunktionen wie beispielsweise das Öffnen der Tür per Zahlencode oder die berührungslose Zugangskontrolle lassen sich über ein Codier- bzw. Zugangsmodul einrichten.

Die ausnehmend flache Türstation in zeitlosem Design kann problemlos vom Elektrohandwerker auf nahezu jedem Untergrund montiert werden. Durch die TwinBus-Technik ist die Installation an bereits vorhandene Türöffner- oder Klingelanlagen eher unproblematisch.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: