Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/0808 jünger > >>|  

S.O.S. auf der Baustelle- die mobile Elektroheizung von Laing

(31.7.2003) Kein Einfrieren der Heizung, kein Termindruck bei fehlenden oder verspätet gelieferten Ersatzteilen und keine selbst gestrickten Übergangslösungen mehr - mit dem "S.O.S. Heizmobil" von Laing sollte sich eine Notbeheizung bei defektem Kessel einfach, schnell, sauber und kostengünstig realisieren lassen. Sie ist auf einer Transportkarre montiert und kann direkt bis zum Einsatzort gefahren werden. Ihre Heizleistung von 13 kW (3 Phasen/400 V) sollte in den meisten Fällen zur Beheizung eines Einfamilienhauses genügen.

Komplett steckerfertig, inkl. Umwälzpumpe und mit allen geforderten Sicherheits- und Anschlusseinrichtungen versehen, braucht das S.O.S. Heizmobil lediglich an den bestehenden Kesselkreis angeschlossen werden. Sinnvollerweise geschieht dies bauseitig über flexible Anschlussleitungen.

Als Umwälzpumpe wird eine sehr blockiersichere und langlebige Laing-Sphäromotorpumpe verwendet. Alle medienberührenden Teile sind zudem korrosionsbeständig. Über einen zusätzlich lieferbaren Adapterstecker kann das S.O.S. Heizmobil auch direkt an ein 1Phasen/ 230 V-Netz angeschlossen werden. Die Heizleistung reduziert sich dann auf 3 KW, damit die üblichen 16-Ampere-Sicherungen nicht ausgelöst werden. Mit einer Heizleistung von 3 kW kann in der Regel sichergestellt werden, dass die Heizung nicht einfriert und dass einige Räume beheizbar sind.

Die mobile Laing-Lösung bietet auch bei anderen Anwendungsbereichen viele Vorteile:

  • als Überbrückungsheizung bei Kesselaustausch,
  • als Baustellenheizung,
  • zur Rohrvorheizung für die einfachere Verlegung bei der Installation von Fußbodenheizungen,
  • zur Estrichaufheizung- und Austrocknung bei Fußbodenheizungen oder
  • zur Warmwasserbereitung.

Das S.O.S. Heizmobil ist vielseitig einsetzbar und ergänzt den Maschinenpark eines professionellen Heizungsinstallateurs ideal. Speziell für Notdienste sollte sich die Anschaffung bereits nach wenigen Einsätzen rechnen.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: