Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1201 jünger > >>|  

Sitzen von der leichten Seite: Ein Stuhl für anregende Diskussionsrunden

Büromöbel, Stuhl, Office-Bereich, Cafés, Küche, Bistrostuhl, Bistrostühle(29.10.2003) Das Designerteam Reiner Wallbaum, Andreas Kalweit und Andreas Pankonin hat mit dem farbenfrohen parlando einen ergonomischen Stuhl für den office-Bereich, aber auch für Cafés oder die Küche zu Hause geschaffen.

"Wir wollten einen Stuhl zum Thema Mobilität schaffen," beschreibt Kalweit das erste Herangehen an den Entwurf des parlando. Der parlando sollte sich vielfältigen Gesprächssituationen und Arbeitssituationen anpassen.

Leichtigkeit, Schwung und Kraft

Die Designer haben nicht nur durch die besondere Form der Lehne einen Blickfang geschaffen. Die Sitzfläche gleicht einer gespannten Tuchfläche. Viele Elemente des Designs sind nicht sofort erkennbar, sondern strahlen indirekt Energie und Ästhetik aus. So auch der Blick von der Seite. Der parlando wirkt fast wie "eine zum Sprung bereite Gazelle" beschreibt Pankonin.

Lehne mit neuem Materialmix

Besonderer Wert wurde auf den komplexen Herstellungsprozess der Rückenlehne gelegt. Die äußeren Teile der Lehne bestehen aus dem Kunststoff TPE (Thermoplastisches Elastomer). Dieses weiche, rutschfeste Material kennt man bisher von Zahnbüsten. Die mit TPE ausgestatteten seitlichen Pads dienen als sichere, aber angenehme Armstütze. Wallbaum erläutert das ergonomische Konzept: "Die Lehne gibt im Bereich der Schulterblätter Freiraum. Man kann sich leicht zur Seite drehen, verliert aber nicht den Halt in der Wirbelsäule." Dadurch ist sogar seitliches und asymmetrisches Sitzen möglich.

Der Materialmix von hartem und weichem Kunststoff findet sich auch in den farblichen Varianten des parlando wieder, die von frischen grün oder orange Tönen zu edlem Farbkombinationen in anthrazit und elfenbein reichen.

Die passende Begleitung

Passend zum parlando hat das Designer-Team einen Bistrotisch entwickelt, der wie der Stuhl durch seine ungewöhnliche Form auffällt. Die besondere Note des Tisches wird durch die Asymmetrie des Stahlrohrgestelles unterstrichen. Auch er lässt sich einfach transportieren und platzsparend aufbewahren, indem die Tischplatte hochgeklappt arretiert wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: