Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1283 jünger > >>|  

3D-Projekt zum Aufbau virtueller 3D-Landschaft im Internet

(18.11.2003) Die Initiative Geodateninfrastruktur GDI NRW mit der Arbeitsgruppe "SIG 3D", das Land Nordrhein-Westfalen (NRW), die CeGi - Center for Geoinformation GmbH, zahlreiche Firmen der Geoinformationswirtschaft und Städte aus NRW (z.B. Düsseldorf und Köln) haben ein 3D-Projekt zum Aufbau einer virtuellen 3D-Landschaft von Nordrhein-Westfalen im Internet gestartet. Über international standardisierte Schnittstellen kann diese Plattform für unterschiedlichste Zwecke in den Bereichen Marketing, Kommunikation, Standortplanung, Tourismus, Stadtmarketing, Raumsimulation und Expansionsanalyse verwendet werden.

Es können folgende Anwendungen genutzt werden ...

  • Zugriff und Visualisierung verteilter 3D-Geodaten aus unterschiedlichen Quellen über standardisierte Web Dienste und Schnittstellen
  • Virtuelles Routing zwischen Gewerbe-Standorten und anderen Einrichtungen (z.B. eine Autofahrt mit Logo-Einblendungen oder ein Flug über NRW)
  • Interaktiv begehbare Gebäudemodelle z.B. für Facility Management und virtuelles Online-Ticketing, Fahr- und Flugplan-Anzeige
  • Generierung von Animationen und Simulationen.
GIS, Geländemodelle, 3D-Landschaft, 3D-Geodaten, Gebäudemodelle, Facility Management, Geoinformatik, Umweltmanagement, Katastrophenmanagement
Verbesserte Analyse im Umwelt- und Katastrophenmanagement

... und sie bieten ein hohes Informationspotential in den Bereichen:

  • Landespräsentation, Regions- und Standortmarketing (von Kommunen, Großfirmen, Energieversorgern, WM-Standorten)
  • Bürgerinformation und Tourismus (Freizeit, Kultur)
  • Visualisierung von Bau- und Verkehrsplanung (für kommunale Ämter, Stadt- und Verkehrsplanungsbüros)
  • Infrastruktur (Energieversorgung, Wasser, Telekommunikation, etc.)
  • Umwelt- und Katastrophenschutz (HW-Schutz, Sicht- u. Ausbreitungsanalysen, Katastrophenmanagement wie z.B. Seuchen/Evakuierung, Forst- und Landwirtschaftsbereich)
  • Flächennutzung und Immobilienbewertung (Makler, Banken, Versicherungen)
  • Verkehrsleitung/Verkehrsinfo, Routing, Tracking und Fußgängernavigation
  • Facility Management, Informationslogistik und Gebäude-/Veranstaltungsmanagement.

In diesen Bereichen verspricht die Nutzung von 3D-Daten Arbeitserleichterung und Effizienzsteigerung, z.B.

  • Verschlankung der internen Prozesse durch schnellere Auskunft, z.B. verbesserte Geodatennutzung in städtischen Ämtern
  • verbesserte Visualisierung städtebaulicher Vorhaben, transparentere und verkürzte Planungsverfahren, verbesserte Bürgerdienste/Bürgerbeteiligungsprozesse.

On-demand kann der Nutzer auf verteilte 3D-Datenquellen zugreifen und diese integrieren und visualisieren.

Die Ergebnisse des 3D-Piloten sollen schließlich Umsetzung in konkreten Anwendungsbereichen finden:

  • 3D-Modell Köln-Leverkusen: Fußgängernavigation und interaktive Routing- und Online-Ticketing-Möglichkeiten bez. Stadien, Flughafen und innerstädtische Gewerbegebäude.
  • 3D-Stadtmodell Düsseldorf-Recklinghausen: Flug oder Gang durch die Innenstadt zu Demonstrations-, Marketings-, Planungs- und Analysemöglichkeiten.
  • Entlang der Route der Industriekultur: integrierte, interoperable 3D-Modelle verbessern Bürgerbeteiligungs-, Planungs- und Veranstaltungsmanagement-Prozesse.

Diese Teilprojekte sollen später in einem Gesamtwerk (z.B. Flug über NRW) interoperabel zusammengefügt und für den Nutzer zugänglich gemacht werden.

In der technischen Realisierung ist vorgesehen, dass die SIG 3D mit diesem 3D-Piloten Lösungsmöglichkeiten für eine standardisierte 3D-Visualisierung im Internet erarbeitet. Grundlage ist der interoperable Datenaustausch über standardisierte Web Services des OGC (Erweiterung des Web Terrain Service zum Web 3D Service W3DS):

  • Zugriff auf Präsentationsformate von 2D- und 3D-Datenquellen
  • Einbindung bestehender proprietärer GIS- und CAD-Systeme durch server- und clientseitige W3DS-Adapter

Zur Realisierung dieses Pilotprojektes werden Sponsoren gesucht, die die Entwicklungen und Ergebnisse unterstützen und mittel- bis langfristig nutzen möchten. CeGi hat dazu ein Sponsorenprogramm entwickelt.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: