Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1311 jünger > >>|  

Abwasserwärmetauscher - und die Dusche wärmt sich selbst

(28.11.2003) Das Wasser für die Dusche beispielsweise mit elektrischen Strom zu erwärmen, ist Verschwendung einer sehr hochwertigen Energieform. Mit dem gleichen Strom z.B. eine Wärmepumpe zu betreiben, die für gleich viel Strom dreimal soviel Wärme liefert, ist um vieles wirtschaftlicher und effizienter. Allerdings hat auch eine Wärmepumpe ihren Preis, und gerade in den Städten ist vielfach kein Platz für die dazu erforderlichen Baulichkeiten wie z.B. Wärmekollektoren.

Eine Wärmequelle gibt es allerdings, die in der Stadt ebenso vorhanden ist wie in einem ländlichen Eigenheim: Die Wärme, die durch die Abflussrohre davon fließt. Denn sowohl aus dem Geschirrspüler, wie auch aus der Badewanne bzw. Dusche wird das heiße Wasser, nachdem es "seine Schuldigkeit " getan hat, einfach in den Abfluss geleitet.

Wärmetauscher, Wärmerückgewinnung, Abwasserwärmetauscher, Wärmepumpe, Sonnenkollektoren, Abflussrohre, Geschirrspüler, Badewanne, Dusche, WärmerückgewinnungsanlageEin Villacher Energietechnik Unternehmen hat sich über diese Energieverschwendung Gedanken gemacht und eine einfache, passive Wärmerückgewinnungsanlagen für die häusliche Dusche wie auch gewerbliche Wäschereien, Färbereien und dergleichen entwickelt.

Der besondere Charme einer direkten Wärmerückgewinnungsanlage in einer Dusche besteht natürlich darin (anders als bei Geschirrspüler oder Waschmaschine), dass warmes Abwasser immer auch dann verfügbar ist, wenn geduscht (und somit Warmwasser verbraucht) wird. Was liegt also näher als in die Ableitung aus der Duschtasse einen speziellen Wärmetauscher einzubauen, der das zuströmende Kaltwasser vorwärmt. In der Mischbatterie mischen sich also nicht mehr kalt und heiß, sondern lauwarm und heiß. Um dieses vorgewärmte Wasser endgültig auf die angenehmste Duschtemperatur zu bringen, ist nachvollziehbar weniger Heißwasser nötig als zuvor.

Diese "Recycling-Dusche" hat sich laut Hersteller bereits vielfach bewährt, insbesondere von Hotels und Beherbergungsbetrieben kamen demnach positive Reaktionen über die Einsparung durch die "Dusche mit dem Plus" (Herstellerbezeichnung). Zumal sich das System dank kleiner Abmessungen für Neubauten und Altbausanierungen gleichermaßen eignen soll.

weitere Informationen:

  • Infotelefon IBC: 0 26 02 / 999 51-20

ausgewählte weitere Meldung:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: