Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1346 jünger > >>|  

Gira SmartTerminal kombiniert EIB und Internet

(8.12.2003) Der Name Gira ist untrennbar mit hoher Kompetenz in Sachen Instabus-Technologie verbunden. Neben zahlreichen Einzelgeräten mit EIB-Funktionen offeriert der Systemanbieter aus Radevormwald mit dem Gira HomeServer 2 bereits eine zentrale Bedienplattform zur Visualisierung und Steuerung der gesamten Instabus-Installation mittels moderner Kommunikationsmedien. Im September präsentierte das Unternehmen zudem mit dem Gira SmartTerminal eine neue Steuer-, Melde- und Kontrolleinheit zur manuellen Bedienung der Instabus-Installation im Wohn- und Gewerbebau. Das Besondere dabei: Durch die Kombination von EIB-Steuerungstechnik mit speziellen Internet-Funktionen können vom Gira SmartTerminal sowohl E-Mails als auch nützliche Online-Dienste abgerufen werden.

Als Steuerungseinheit für das Instabus-System eignet sich der Gira SmartTerminal für alle zentralen Stellen in Haus und Wohnung, beispielsweise im Eingangsbereich, aber auch im Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche oder im Büro. Weil die eingebundenen Online- und E-Mail-Dienste beim Gira SmartTerminal ohne einen zusätzlich eingeschalteten PC funktionieren, kann sich der Nutzer hier - quasi im Vorübergehen - über persönliche Benachrichtigungen, das Wetter, aktuelle Staumeldungen und die neuesten Nachrichten informieren. Besonders bei Ankunft oder beim Verlassen des Hauses sind die wichtigsten Fragen schnell geklärt: Sind alle Fenster geschlossen? Gibt es einen Stau auf der Autobahn?

Steuern lässt sich das Gira SmartTerminal über einen Knopf zum Drehen und Drücken - eine einfache, intuitive Handhabung, die vielerorts bereits Standard ist, beispielsweise beim Navigationssystem im Auto. Für die Navigation durch das Menü muss der Knopf gedreht, für die Bestätigung der Auswahl anschließend gedrückt werden. Die intuitive Menüführung erleichtert aber nicht nur die Bedienung, sondern auch die Orientierung des Nutzers. Weil der Bedienknopf zweifarbig hinterleuchtet werden kann, dient er neben einer besseren Orientierung im Dunkeln auch als optischer Alarm- und Signalgeber, etwa bei neu eingegangenen E-Mails. Zum Bedienen stehen des weiteren vier frei konfigurierbare Tasten im Hauptmenü zur Verfügung, die sich mit Master-Funktionen belegen lassen - beispielsweise "Top News" oder "Lichtszenen" -, so dass oft genutzte Funktionen im Hauptmenü schnell und bequem abgerufen werden können. Zur Visualisierung dient ein großes Farb-Display mit übersichtlicher Menüstruktur.

Mit dem Gira SmartTerminal lässt sich die gesamte Instabus-Installation komfortabel bedienen, wahlweise Raum für Raum oder Funktion für Funktion. Unterschiedliche Szenarien können direkt am Gerät erstellt, abgerufen und geändert werden. Auch Zeitsteuerungen und Anwesenheitssimulationen lassen sich programmieren.

Gebäudeautomation, Haustechnik, EIB, Internet, Instabus-Technologie, EIB, E-Mail, Alarmgeber, Signalgeber, Lichtszenen, Wettervorhersage, MailServer, intelligente Haus

Über das Gira SmartTerminal kann der Nutzer verschiedene Online-Dienste in Anspruch nehmen. Dazu gehört die aktuelle Wettervorhersage für 150 Regionen in Deutschland, wobei sich die lokale Wetterregion fest einstellen lässt. Angezeigt wird jeweils das Wetter für die nächsten drei Tage. Eine wichtige Funktion ist zudem die Abrufmöglichkeit aktueller Staumeldungen, die nach Autobahnbezeichnungen aufgelistet werden. Auch die neuesten Nachrichten lassen sich am Gira SmartTerminal einsehen: Maximal 9 Meldungen werden jeweils mit Schlagzeile, Begleittext und mit bis zu 3 Bildern angezeigt. Sie werden vom Nachrichtendienst AFP automatisch in Echtzeit aktualisiert.

Das Gira SmartTerminal verfügt außerdem über ein Postfach mit bis zu 5 E-Mail-Adressen. E-Mails werden automatisch vom MailServer geladen, sie lassen sich mit Betreffzeile und Absender am Display anzeigen. Ein Password für den entsprechenden Account schützt vor unbefugtem Zugriff. Mit den Tasten am Gerät lässt sich die erhaltene E-Mail löschen, aber auch beantworten. Gibt das Instabus-System eine Alarmmeldung, kann diese auch automatisch per E-Mail versendet werden.

Die Frontplatte des Gira SmartTerminals besteht aus Glas, so dass sich dieses Gerät hervorragend in die Modulare Funktionssäule von Gira integrieren und dort mit vielen weiteren Funktionen zu einer Einheit kombinieren lässt. Das Gira SmartTerminal kann aber auch einzeln Auf- und Unterputz mit speziellen Montagerahmen installiert werden. Die Abmessungen des Einzelgeräts betragen 182 × 240 × 52 mm (B×H×T). Bei Inbetriebnahme des SmartTerminals wird die mit der EIB Tool Software erstellte Gebäudestruktur automatisch übernommen, so dass eine Programmierung am Gerät entfällt. Das Gira SmartTerminal offeriert große Reserven an Software-Funktionen und erlaubt deshalb eine kontinuierliche Erweiterung der Funktionalität des Geräts.

Mit dem Gira SmartTerminal macht das intelligente Haus einen Riesenschritt nach vorne. Bauherren, die Wert auf Komfort und Sicherheit legen und überdies zukunftsorientiert denken, werden sich für diese elegante und leicht bedienbare Lösung begeistern lassen. Lieferbar ist das Gira SmartTerminal seit Oktober 2003.

Technische Daten

  • Hardware:
    Embedded PC System; Speicher: 16 MB, SDRAM: 64 MB; Display: 5,7 Zoll, 320 × 240 Pixel; Anschluss an das Gira Instabus-System über integrierten Busankoppler (TP-Uart); 1 serielle Schnittstelle (RS 232)
     
  • Software:
    Betriebssystem: Linux; Web-Server: Apache; Programmierung mit ETS, zusätzlich über Webbrowser konfigurierbar.
     
  • Anschlussmöglichkeiten:
    Netzleitung 3 × 1,5 NYM Festanschluss; EIB Leitung Festanschluss; 1 RJ 45 Netzwerkanschluss; 10 Mbit Ethernet, TCP/IP; 1 serielle Schnittstelle für Servicezwecke.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: