Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0047 jünger > >>|  

Systemlösungen für Niedrigenergie- und Passivhäuser

(14.1.2004) Der Wärmebedarf neuer Häuser und modernisierter Altbauten ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer geringer geworden. Damit haben sich auch die Anforderungen an Heiztechniksysteme geändert. Moderne Geräte schonen die Umwelt, weil sie einen extrem niedrigen Schadstoffausstoß haben und natürliche Ressourcen schonen. Im Idealfall nutzen sie regenerative Energien - wie z.B. die kompakten Systeme Vitocal und Vitotres von Viessmann.

Wärmepumpen, Systemlösungen, Niedrigenergiehäuser, Passivhäuser, Wärmepumpe, Heizungstechnik, Erdwärme, Sole/Wasser-Wärmepumpe, Speicher-Wassererwärmer, Warmwasserbereitung, Solaranlage, Heizwärmebedarf, Abluft-/Wasser-Wärmepumpe, Wohnungslüftung, Abluftwärme, WärmerückgewinnungDie Nutzung der Erdwärme als Energiequelle ermöglicht Vitocal 343. Als kompakte Komplettlösung für Niedrigenergiehäuser werden hiermit Sole/Wasser-Wärmepumpe, Speicher-Wassererwärmer und alle Komponenten zur Solarintegration kombiniert. Dabei nimmt das Gerät nur etwa die Fläche einer Kühl-Gefrier-Kombination (600 x 670 mm) ein. Das Wärmepumpen-Modul ist komplett gekapselt und arbeitet deshalb besonders geräuscharm. Die Warmwasserbereitung macht einen wesentlichen Anteil am Gesamtenergieverbrauch eines Niedrigenergiehauses aus. Deshalb ist im Vitocal 343 ein Speicher-Wassererwärmer mit 250 Litern Inhalt integriert, der zusätzlich an eine Solaranlage angeschlossen werden kann. Er liefert schnell und umweltschonend heißes Wasser, auch wenn beim Duschen oder Baden kurzfristig große Mengen benötigt werden.

Passivhäuser haben einen spezifischen Heizwärmebedarf von höchstens 15 kWh/(m²a). Eine Systemlösung für diese Gebäudeart bietet Viessmann mit Vitotres 343. Der kompakte Tower kombiniert eine Abluft-/Wasser-Wärmepumpe mit einer Anlage zur kontrollierten Wohnungslüftung und einem Speicher-Wassererwärmer. Das Lüftungsgerät versorgt die Wohnräume über ein Kanalsystem mit frischer Zuluft und saugt die verbrauchte Luft aus Küche und Bad ab. Dabei nutzt die Wärmepumpe den Anteil der Abluftwärme, der von der Wärmerückgewinnung der Lüftung nicht verwertet werden kann, und verwendet ihn zur Nacherwärmung der Zuluft oder zur Trinkwassererwärmung.

Zusätzlich lässt sich an Vitotres 343 auch eine Solaranlage zur Unterstützung der Trinkwassererwärmung anschließen. Da die Wärmepumpe reversibel ausgeführt ist, kann im Sommer eine aktive Kühlung der Zuluft erfolgen. In dieser Betriebsart arbeitet Vitotres 343 wie ein Kühlschrank: Im Verdampfer der Wärmepumpe wird der Zuluft über einen Solekreis Wärme entzogen und die so abgekühlte Luft zur Raumkühlung verwendet.

Wichtig ist bei Wärmepumpen, dass auch an extrem kalten Tagen die Wärmeversorgung gesichert ist. Das übernimmt ein integrierter Elektro-Heizstab. Vitotres 343 erreicht im Heizbetrieb eine Leistungszahl von über 4 - das heißt, es wird mehr als viermal so viel Wärmeenergie abgegeben wie elektrische Energie zum Betrieb benötigt wird. Die maximalen Vorlauftemperaturen betragen 65° Celsius bzw. 70° Celsius mit elektrischem Heizelement.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: