Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0277 jünger > >>|  

Graphisoft treibt die Veröffentlichung von digitalen und modellorientierten erstellerbaukomponenten voran

(4.3.2004) Graphisoft stellt ab sofort seine GDL-Software im Internet kostenlos zur Verfügung. Hiervon profitieren insbesondere Architekten und Designer, die bereits seit langem darauf warten, dass eine größere Auswahl parametrischer GDL-Objekten für ihre Entwürfe angeboten wird.

Architektur CAD, Graphisoft, Baukomponenten, GDL, Architekten, Bauindustrie, Faciltiy Management, Türen, Fenster, Stahlfertigteile, Betonfertigteile, Leuchten, Möbel"Die Bauindustrie setzt mehr und mehr modellorientierte intelligente Daten im Bereich des Entwurfs bis hin zum Faciltiy Management ein. Daher wird die Forderung nach Herstellerproduktdaten immer stärker", betont Ulrich Isermeyer, Bereichsleiter CAFM bei Graphisoft in München. "Wir stellen unsere GDL-Software kostenlos zur Verfügung, um Herstellern die Möglichkeit zu geben, Planern modellorientierte Produktinformationen anzubieten."

Der Einsatz von parametrischen GDL-Objekten kann die Entwurfsarbeit um ein Vielfaches beschleunigen. Mit Hilfe von "intelligenten" Objekten können Herstellerkomponenten einwandfrei und problemlos beschrieben werden: Hierzu zählen z.B. Objekte wie Türen, Fenster, Stahl- sowie Betonfertigteile oder Leuchten und Möbel. Komplexe Produktlinien - bestehend aus hunderten von Produktcodes - können mit Hilfe von nur drei bis vier GDL-Objekten beschrieben werden und benötigen dabei lediglich ein paar hundert Kilobyte freien Festplattenspeichers. Wurden durch den Anwender erst einmal alle Parameter eingestellt, so kann das Objekt realitätsgetreu und mit großer Genauigkeit in 2D und/oder auch in 3D dargestellt und in sämtlichen CAD Programmen verwendet werden.

Die zur Verfügung gestellten GDL-Werkzeuge heißen GDL Web Control, GDL Adapter für AutoCAD und GDL Explorer. Nutzt man das GDL Web Control im Internet, so können Baukomponentenauf HTML-Seiten dargestellt, die entsprechenden Parameter eingegeben und für den Entwurf und die Planung genutzt werden. Auch AutoCAD-Anwender können direkt Nutzen aus GDL-Objekten ziehen. Der GDL Adapter ermöglicht es, die komplette Funktionalität parametrischer GDL-Objekte innerhalb von AutoCAD oder ADT zu nutzen. Mit dem GDL Explorer erhalten Anwender ein Werkzeug an die Hand, mit dessen Hilfe sie GDL-Objekte problemlos auf CD ROM oder Festplatte betrachten und in den unterschiedlichsten CAD-Formaten abspeichern können.

Heute stehen bereits Zehntausende von GDL-Objekten für CAD-Entwürfe zur Verfügung. Prestigeunternehmen wie z.B. Wilkhahn, Novoferm, Küffner Aluzargen, COR, Lammhults, Schweizer, Umdasch, Schiedl, Axel Meise, Wiesner Hager, Palmers, Corus, Kömmerling, Casawell, Velux, Technal, Martela setzen GDL-Objekte bereits erfolgreich ein, um ihre Produktpalette ansprechend und innovativ zu repräsentieren oder die Variantenvielfalt ihrer Produkte mit GDL Objekten in integrierten Lösungen abzubilden.

"Wir haben uns vor über drei Jahren für die Veröffentlichung unserer gesamten Produktpalette in Form von intelligenten GDL-Objekten entschieden (siehe auch rechte Grafik). Das Feedback unserer Kunden weltweit ist dabei überaus positiv. Die Anzahl der Zugriffe auf unsere als GDL-Objekte gespeicherten Produkte unter www.wilkhahn.com belegt sowohl die hohe Akzeptanz als auch die Praktikabilität der GDL-Objekte," so Jens Gebhardt, Projektleiter Internetkommunikation bei Wilkhahn. "Wir begrüßen es daher sehr, dass Graphisoft sich dazu entschlossen hat, diese hervorragende Technologie jetzt auch einer breiten Anwenderschaft kostenfrei zur Verfügung zu stellen."

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: