Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0484 jünger > >>|  

Haustüren mit integrierter Beleuchtung: Tag und Nacht ein Glanzstück

(16.4.2004) Aus dem Schatten der Nacht tritt bei Kneer-Südfenster eine neue Generation von Aluminium-Haustüren. Dazu tragen LEDs bei, die in das Tür-Glas integriert sind und sich bei Dämmerung einschalten. Mit ihrem blendarmen, angenehmen Licht sorgen die winzigen Halbleiterlämpchen für eine heimelige Atmosphäre im Eingangsbereich. Außerdem kann das „belebte Szenario“ - bei ausgesprochen niedrigem Energieverbrauch(!) - möglicherweise den ein oder anderen Einbrecher abschrecken. Auf jeden Fall ist das Schlüssel-Suchen im dunklen Eingangsbereich passé.

Haustür mit LED-Leuchten im Türblatt

Bei welcher Dämmerungsstufe sich die Beleuchtung ein- bzw. ausschaltet, können die Bewohner ganz individuell selber festlegen. Wer möchte, kann einen Nachtspar-Modus programmieren, durch den sich die LEDs automatisch in einem vorgegebenen Zeitrahmen abschalten. Die notwendige Elektronik ist nicht nur für Besucher kaum sichtbar: Lediglich ein neutrales Kästchen im Flur, hinter dem sich das programmierbare Steuerungselement verbirgt, weist auf die smarte Technik hin. Das Kabel zur Stromversorgung verläuft unter Putz direkt in den Türrahmen. Im Falz versteckt führt es zu den LEDs in der Haustür.

Die in das Glas integrierten LEDs verbrauchen Herstellerangaben zufolge bei vollem Nachtbetrieb pro Jahr Strom für circa 6 Euro und lassen eine durchschnittliche Lebensdauer von 100.000 Betriebsstunden erwarten. Deshalb ist der Besuch eines Fachmanns zum Austausch der LEDs normalerweise erst nach über 10 Jahren erforderlich.

Weitere Informationen zu den beleuchteten Glanzstücken sind erhältlich per E-Mail: info@kneer.de.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: