Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0703 jünger > >>|  

BDB: „HOAI sichert Verbraucherschutz und Baukultur“

(10.5.2004) Der BDB mit rund 25.000 Mitgliedern als Europas mitgliederstärkster Berufsverband der Bauschaffenden setzt sich nach wie vor für den Erhalt der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ein. Er unterstützt alle Bestrebungen, die HOAI zu vereinfachen, zu straffen und an die veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen und steht hierfür dem Verordnungsgeber zur konstruktiven Zusammenarbeit jederzeit zur Verfügung.

Zurückgewiesen werden vom BDB jedoch Forderungen des Verbandes Unabhängig Beratender Ingenieure und Consultants (VUBIC), die HOAI gänzlich abschaffen zu wollen. Ein diesbezüglicher Beschluss der VUBIC-Mitgliederversammlung vom 14. Mai 2004 in Karlsruhe kann nur als Votum einer kleinen Gruppe von ca. 400 Mitgliedsunternehmen der Consulting-Branche gewertet werden, von denen darüber hinaus nur ein Bruchteil bei Beschlussfassung in Karlsruhe anwesend war. Zudem ist darauf hinzuweisen, dass die VUBIC- Mitgliedsunternehmen aufgrund ihrer Größe, wirtschaftlichen Ausrichtung und Tätigkeitsbereiche oftmals andere Interessen verfolgen als die Mehrzahl der kleinen und mittleren unabhängig-tätigen Architektur- und Ingenieurbüros in Deutschland.

Der BDB und seine Mitglieder fühlen sich weiterhin dem Prinzip der Trennung von Planung und Ausführung sowie dem Qualitäts- und Leistungswettbewerb verpflichtet. Wesentliches Fundament dabei ist und bleibt die HOAI als geltende Preisverordnung, die seit Einführung Verbraucherschutz und Baukultur in Deutschland gefördert hat. In dieser Grundauffassung ist sich der BDB mit allen verantwortlichen Verbands- und Kammerorganisationen in Deutschland einig.

Es geht nicht an, transparentes und eindeutiges Preisrecht durch Absprachen mit der öffentlichen Hand bzw. Auftragebern ersetzen zu wollen, wie vom VUBIC vorgeschlagen. Dies muss zwangsläufig zu einem Abbau von Verbraucherschutz und Baukultur und zu einer Verstärkung von Korruptionsvorgängen und Honorarstreitigkeiten führen. Der BDB distanziert sich eindeutig von derartigen Vorstellungen und bleibt weiterhin verlässlicher Partner der Architekten und Ingenieure in Deutschland.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: