Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0742 jünger > >>|  

Solaranlagen erzeugen das 10-20fache ihrer Erzeugungsenergie

(5.6.2004) Solarenergie wird langfristig zur wichtigsten Energiequelle der Menschheit. Dies geht aus einem aktuellen Gutachten des wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung zur Globalen Umweltveränderung (WBGU) hervor. Danach werden in 50 Jahren rund 30 Prozent des Energieverbrauchs, bis zum Ende des Jahrhunderts sogar zwei Drittel des Energieverbrauchs mit Hilfe von Solarstrom und Solarwärme gedeckt werden.

Auch in Deutschland ist der Einsatz von Solartechnik bereits heute sinnvoll:

  • Solarstromanlagen (Photovoltaik) erzeugen nach Angaben der Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft e.V. (UVS) innerhalb Ihrer Lebensdauer von rund 30 Jahren das zehnfache der Energie, die für Herstellung, Betrieb und Entsorgung der Anlagen benötigt werden. Die energetische Amortisationszeit bei Solarstromanlagen liegen durchschnittlich bei lediglich drei Jahren.
  • Solaranlagen zur Wärmeproduktion amortisieren sich sogar innerhalb von nur 1 - 2 Jahren und produzieren demnach mehr als das 20fache Ihrer Eigenenergie. Diese Angaben werden von diversen wissenschaftlichen Gutachten bestätigt. Kraftwerke, die mit fossilen Brennstoffen betrieben werden, können sich hingegen nicht energetisch amortisieren, da für Ihren Betrieb ständig weitere Brennstoffe verbraucht werden.

Insgesamt sind in Deutschland bereits 700.000 Solaranlagen in Betrieb. Allein in diesem Jahr werden nach UVS-Prognosen weit über 100.000 neue Anlagen zumeist auf privaten oder gewerblichen Dächern errichtet werden. Gemeinsam mit der bundeseigenen KfW Bankengruppe informiert die UVS Verbraucher im Internet unter der Adresse www.solarfoerderung.de rund um das Thema Solartechnik.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: