Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1266 jünger > >>|  

Wandsystem von Rigips für hoch beanspruchte Räume

(21.9.2004) Die hohe Oberflächenhärte der gesamten Wandfläche und die einfache Verarbeitung waren für die Entwicklung der neuen Duraline-Wandsysteme oberstes Ziel. Die neue Rigips Gipskartonplatte "Duraline 12,5 vario" hat aufgrund eines hochvergüteten Gipskerns und eines wesentlich dickeren Kartons eine deutlich höhere Oberflächenhärte als normale Gipskartonplatten. In Verbindung mit den harten Rigips Spachtelmassen "Vario 30" und "Vario 60" erreicht die Oberfläche der gesamten Wand eine Brinellhärte von rund 30 N/qm und will damit neue Maßstäbe im Trockenbau setzen. Trotz ihrer extrem hohen Durchschlagfestigkeit, Kratzfestigkeit, Biege- und Druckfestigkeit, ist die "Duraline 12,5 vario" Gipskartonplatte leicht zu verarbeiten: Spezielle Schnellbauschrauben sorgen für schnelle und sichere Montage des neuen Wandsystems.


Gerade in öffentlichen Gebäuden wie Schulen und Krankenhäusern sind die Innenräume häufig großen Belastungen ausgesetzt - Tendenz steigend, so die Aussage von Betreibern und Kommunen. "Der professionelle Trockenbau muss diese Entwicklung mit robusten Systemen beantworten können", so Joachim Kartaun, Marketingleiter bei Rigips, "die zugleich optimale Schall- und Brandschutzwerte aufweisen. "Duraline" ist unsere Antwort auf diese Anforderung."

Hohe Schall- und Brandschutzwerte

Mit "Duraline 12,5 vario" Gipskartonplatten von Rigips können viele Wandkonstruk­tionen mit Anforderungen an den Brandschutz bis zur Feuerwiderstandsklasse F90 realisiert werden. Sie gehören zur Gruppe der Gipskartonfeuerschutzplatten nach DIN 18180. Prüfungen einer unabhängigen akkreditierten Prüfstelle ergaben, dass bereits mit einer doppellagig mit "Duraline 12,5 vario" beplankten Einfachständerwerkswand (Rigips-System 3.50.05) mit Filzanschlussdichtung Schallschutzwerte von bis zu R W, 58 dB erreicht werden können.

"Duraline vario 12,5" ist eine schwere Gipskartonplatte mit einem Flächengewicht von rund 13 kg/m² mit einer Plattenstärke von 12,5 mm. Sie kann auf allen Rigips-Profilen ein- und zweilagig mit den üblichen Werkzeugen verarbeitet und mit "Vario 30" oder "Vario 60" verspachtelt werden. Mit den dazu gehörenden "Duraline Schnellbauschrauben" lassen sich die Platten schnell montieren, haben ein gegenläufiges Gewinde sowie einen besonders schmalen Kopf und können dadurch leicht versenkt werden. Die Verwendung eines Bauschraubers mit ca. 2.500 U/Min wird empfohlen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: