Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0019 jünger > >>|  

Winkhaus prüft Potential von zwei neuen Beschlägen im Testmarkt

(5.1.2005) Winkhaus Technik, Telgte, zeigt auf der Bau 2005 in München zwei Produktstudien: einen neu entwickelten Parallelabstell-Drehkippbeschlag und eine Studie mit verdeckt liegenden Eck- und Scherenlagern.

Parallelabstell-Drehkippbeschlag von Winkhaus: verdeckt liegende Eck- und Scherenlager mit Lüftungsstellung"Wir haben den Parallelabstell-Drehkippbeschlag entwickelt, um die beiden unvereinbar wirkenden Eigenschaften optimales Lüften und Sicherheit zusammen zu führen", erklärt Udo Pauly, Leiter Marketing Technik, die Hintergründe. "In einem definierten Testmarkt möchten wir nun zusammen mit unseren Verarbeitern herausfinden, wie eine solche Lösung angenommen wird", so Pauly weiter.

Basierend auf dem bewährten autoPilot Beschlagsystem ermöglicht eine neue Funktion zusätzlich zu den Stellungen Drehen und Kippen eine verriegelte Lüftungsstellung. In dieser Stellung wird der Fensterflügel mit Sicherheitsschließblechen, die mit einer Abstellkurve ausgestattet sind, etwa 5,5 Millimeter vom Rahmen abgestellt und ermöglicht so eine konstante Lüftung, ohne auf Sicherheit zu verzichten. Denn auch in der von außen nicht erkennbaren Parallel-Abstellung erfüllt das Fenster die Anforderungen der Widerstandsklasse WK 1. Auch bei Regen zeigen sich die Vorteile dieser Lüftungsart: Während bei normaler Kipp-Öffnung schon bei druckloser Beregnung Wasser eintritt, hält die Parallel-Abstellung eine Schlagregendichtigkeit nach DIN EN 12208 Klassifizierungsstufe 2 A stand.

"Die Möglichkeit, auch bei Abwesenheit zu lüften, verringert Bausubstanzschäden und verbessert durch eine natürliche Grundlüftung wesentlich die Wohnraumhygiene", weiß Udo Pauly. Auch eine motorische Ansteuerung des Beschlages ist möglich. Mit dem Motor, der in eine Gebäudeleittechnik integriert werden kann, wird das Fenster in Lüftungsstellung gebracht und wieder verriegelt.

"Wir geben Fenstern mit diesem Produkt einen echten Mehrwert", ist sich Udo Pauly sicher und ergänzt: "Nach einer erfolgreichen Einführung in den Testmarkt werden wir den Drehkippbeschlag mit zusätzlicher Parallelabstellfunktion flächendeckend anbieten."

Die zweite Produktstudie des Telgter Unternehmens wird zum ersten Mal auf der Bau in München der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie beschäftigt sich mit verdeckt liegenden Eck- und Scherenlagern. Dieser Beschlag wurde für Aluminiumfenstersysteme mit 39 - 40 mm Hub und 18 - 22 mm Flügelüberschlag entwickelt. Dieser Beschlag ist für Fensterflügel mit einem Gewicht von bis zu 130 kg geeignet.

"Ein großer Vorteil des neu entwickelten Beschlags sind die schlanken Profilansichten, die so realisiert werden können", erläutert Pauly diese Produktstudie. Ein weiterer Vorteil ist, dass aufgrund der verdeckt liegenden Eck- und Scherenlager keine Abdeckkappen mehr erforderlich sind. So kann ein Verlust der Kappen zum Beispiel auf Baustellen gar nicht erst auftreten. Zudem gibt es keine Farb- und Design-Probleme mehr, die bei herkömmlichen Beschlägen immer wieder aufgrund des umfangreichen Farb- und Kappenprogramms bei Alufenstern auftraten.

Auch diese Produktstudie soll nach einer Einführung im Testmarkt angeboten werden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: