Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0201 jünger > >>|  

Gesundes Wohnen mit Kalk statt Schimmel

(5.2.2005) 30 Prozent aller Erwachsenen und 40 Prozent der Kinder reagieren heute allergisch auf ihre Umwelt. In Wohnräumen gehören Schimmelpilze zu den häufigsten Allergiequellen. Schon ein Schimmelfleck in der Größe einer 2 Euro-Münze gibt Millionen von Sporen ab, die über die Atemwege aufgenommen werden. Nach wissenschaftlichen Studien reicht das Spektrum allergischer Reaktionen von Hautreizungen, grippeähnlichen Beschwerden über schwere Erschöpfungszustände bis zu Schwindel. Besonders oft kommt es zu Atemwegserkrankungen, verbunden mit Reizhusten sowie allergischem Asthma. Bei der Vermeidung von Schimmelpilzen ist Vorsorge die wichtigste Maßnahme, denn Schimmelpilze mögen ein spezielles Milieu. Kalkhaltige Untergründe entziehen ihnen den Nährboden.

"Atmende" Wände beugen vor

Schon bei der Auswahl der Baustoffe sollte daher auf ein gesundes Raumklima geachtet werden. Besonders geeignet in Innenräumen sind Putze mit Kalk als Bindemittel. Diese rein mineralischen Kalk-Zement-Putze regulieren das Raumklima, indem sie überschüssige Luftfeuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. So lassen sie die Wände "atmen" und helfen, der Schimmelentstehung vorzubeugen. Denn erst wenn Wände schwitzen, werden Sie krank. Die meisten der über 200.000 Schimmelpilzarten gedeihen am besten bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent und einer Temperatur von über 20° Celsius.

Moderne Innenräume mit Putz

Besonders in Neubauten entstehen aufgrund der neuen Energieeinsparverordnung und stark abdichtender Isolierfenster optimale Lebensbedingungen für Schimmelpilze. In besonders gut isolierten Räumen steigt die Luftfeuchtigkeit an. Dispersionsfarben und Tapeten mit hohem Kunststoffanteil unterstützen dieses Klima. Innenputze auf Kalk-Zement-Basis bieten dagegen modernste dekorative Gestaltungsmöglichkeiten und regulieren das Raumklima. In jedem Fall sollten Bauherren die Auswahl der Baustoffe nicht allein ihrem Architekten, Bauunternehmer oder Handwerker überlassen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: