Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0250 jünger > >>|  

"Kera-Pfanne" im Schieferton und Firstklammer in neuer Qualität

(11.2.2005) "Kera-Pfannen" gibt es schon in zahlreichen Farben sowie mit verschiedenen Oberflächen - und das Farbspektrum wird laufend erweitert. Die neue "Kera-Pfanne" im Schieferton engobiert geht eine gelungene Verbindung des Naturbaustoffs Ton mit dem Naturfarbton "Schiefer" ein, einer Farbe, die zu jedem Fassadenwerkstoff und -farbton passt. Entscheidend für die Qualität der "Kera-Pfanne" ist u.a. das "Keralos"-Verfahren, das auch bei den spezialkeramischen Produkten für Fassade und Boden am Standort Weroth (Rheinland-Pfalz) eingesetzt wird. Dass die im Trockenaufbereitungsverfahren "keralisierten" Tone durchgefärbt sind, stellt sicher, dass selbst Abplatzungen kaum auffallen und Schneidkanten nicht farblich nachbehandelt werden müssen - der Schieferton bleibt.

Eine besondere Verfalzungstechnik - statt hinterdeckend im Kopf-/Fußfalzbereich überdeckend - verspricht eine wesentlich dichtere Verfalzung und damit eine erhöhte Regeneintrag- und Windsicherheit. Die bekannte Form des mittelformatigen Guttauer Pfannenziegels soll somit Verlegewirtschaftlichkeit mit einem lebendigen Dachbild paaren. Hinzu kommt der sogenannte "Hochbrandfaktor", der dem Produkt eine nahezu feinkeramische Qualität beschert: besonders dünn und zugleich äußerst widerstandsfähig dank der ganz besonders feinen und reinen Oberlausitzer Qualitätstone, die dem engobierten Ziegel auch ohne Glasur eine außergewöhnlich glatte, edel mattglänzende Oberfläche verleihen.

"Firstfix": mehr Sicherheit, weniger Arbeit

Als rationelle Systemergänzung zum Firstanschlusslüfterziegel erlaubt "Firstfix", alle Vorteile der vollkeramischen Firstlösung zu nutzen. Das neue, zum Patent angemeldete "Firstfix"-System von CREATON ermöglicht eine einfache und schnelle Befestigung der Firstziegel - zumal mit der "Firstfix"-Montage eine Firstlatte überflüssig wird, da die Befestigung an der letzten Dachlatte erfolgt.


Von dort wird der dauerhaft korrosionsbeständige Firstklammerdraht aus Edelstahl durch den vorgelochten Firstziegel und die an gleicher Stelle aufgesetzte Firstklammer geführt und durch einfaches Umbiegen fixiert. Dann kann der nächste Firstziegel einfach in die Klammer geschoben werden. Für Firstanfang oder -ende und für Passstücke gibt es im Rahmen des neuen Systems spezielle Lösungen. Die Verarbeitung erfordert weder erweiterte Fachkenntnisse noch spezielle Werkzeuge. Außerdem bietet die "Firstfix"-Drahtung eine zusätzliche Sturmsicherung - jeder Firstziegel ist mechanisch gesichert. "Schwarz auf weiß" bescheinigt das eine Untersuchung der Gesellschaft für Forschung und Materialprüfung im Bauwesen mbH, die u.a. eine Prüfung der Dachdeckung auf Zuglast durchführte und den Nachweis der Windsogsicherung gemäß den Fachregeln für Dachdeckungen erbrachte.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: