Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0461 jünger > >>|  

Forum befaßt sich mit wasserundurchlässigen Bauwerke aus Beton

(14.3.2005) Steigende Grundwasserspiegel und die zunehmende Vorliebe, am Wasser zu wohnen, erfordern spezielle Maßnahmen. Um diese dreht es sich beim Südwestdeutschen Architekten- und Ingenieurforum "Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton", das am 7. April 2005 in Heidelberg im Marriott Hotel stattfindet.

Bauwerksabdichtung, Tiefgarage, wasserundurchlässiger Beton, drückendes Wasser, nichtdrückendes Wasser, feuchte Keller, Abdichtungstechnik, Grundwasser, Südwestdeutsches Architekten- und Ingenieurforum, Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton, Architekten, Ingenieure, Tragwerksplaner, weiße Wanne
Beispiel aus Heidelberg: Bau der Tiefgarage "unter der "Boschwiese" zum Bereitstellen von Parkraum für die Jugendstilvilla des Nobelpreisträgers Carl Bosch, in unmittelbarer Nähe des Heidelberger Schlosses.

Besagtes Forum richtet sich an Architekten, Ingenieure, Tragwerksplaner und Sachverständige, sowie an ausschreibende und bauleitende Fach- und Führungskräfte.

Das Problem der Vernässung von Siedlungen steigt seit Jahren bundesweit an. Ursachen sind ...

  • falsch angenommene maximale Grundwasserstände,
  • nicht bekannte Änderungen wasser-wirtschaftlicher Eingriffe sowie
  • falsche Planung und Bauausführung

... mit Ergebnissen wie ...

  • feuchte Keller und Untergeschosse sowie
  • gänzlich unter Wasser stehende Bauwerke.

Besonders Bauwerke, die dem Wasser standhalten sollen, erfordern bei der Planung und Ausführung Sorgfalt und Umsicht: Beim Bauen im Grundwasser geht es darum, neben der Tragfähigkeit auch die Dichtigkeit gegenüber drückendem oder nicht drückendem Wasser dauerhaft sicherzustellen. Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton haben sich seit Jahrzehnten als so genannte "Weiße Wannen" bewährt.


Injektionskanal zur Abdichtung des Anschlusses Bodenplatte/Wand

Der Deutsche Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) hat mit der Ausgabe November 2003 die Richtlinie "Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton" herausgegeben. Planung und Ausführung dieser Bauwerke sind in diesem Regelwerk beschrieben. Andere Bauweisen - besonders die zur Ertüchtigung bestehender Bauwerke - sind häufig noch in der Erprobung. Alternative Ansätze und Maßnahmen, die ihre ersten Bewährungsproben bereits bestanden haben, liegen vor und werden in Heidelberg vorgestellt. Wirtschaftliche, dauerhafte und einfach herzustellende Baumaßnahmen liegen dabei im Focus, um im Sinne der Bauherren und Investoren kostengünstige Lösungen herzustellen.

Programm:

09.30 Uhr   Registrierung und Ausgabe der Tagungsunterlagen
Begrüßungskaffee
09.45 Uhr Begrüßung und Einführung
Frank Gerst, Rascor Gerst Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt
10.00 Uhr Wassertechnische Untersuchung als Planungsgrundlage beim Bau und bei der Instandsetzung von Untergeschossen.
Thomas Bräutigam und Hubert von Grabczewski, Verband wassergeschädigter Haus- und Grundeigentümer e.V., Neuss
10.45 Uhr Nachträgliche Ertüchtigung bestehender Bauwerke, technische Lösungsansätze
Frank Gerst, Rascor Gerst Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt
11.15 Uhr Kaffeepause
11.30 Uhr Oberflächenschutzsysteme in Parkbauten inkl. Sonderlösungen für "Weiße Wannen"
Dipl.-Ing. Heiko Eckart, Sika Deutschland GmbH
Dipl.-Ing. Thomas Laschitza, Rascor Gerst Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt
12.15 Uhr Diskussion und Mittagspause
Mittagessen - Buffet
13.30 Uhr Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton nach der neuen Richtlinie des DafStb ("Weiße Wannen")
Dr.-Ing. Diethelm Bosold, Süd Zement Marketing GmbH, Ostfildern
14.15 Uhr Fugenabdichtungen im drückenden Grundwasser
Prof. Dr.-Ing. Rainer Hohmann, Fachhochschule Dortmund
15.00 Uhr Kaffeepause
15.30 Uhr "Weiße Wannen" in der Praxis, Wasserundurchlässige Bauwerke aus Ortbeton, mit Filigranwänden und aus Betonfertigteilkonstruktionen
Dipl.-Ing. Udo Weiser, Rascor Gerst Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt
René P. Schmid, Rascor International AG, Oberweningen
16.30 Uhr Schlussdiskussion

Veranstalter des Südwestdeutschen Architekten- und Ingenieurforums ist die Firma Gerst Abdichtungstechnik GmbH, Neustadt / Weinstraße (siehe: Rascor International AG).

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: