Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0604 jünger > >>|  

50 Jahre Sto - eine erfolgreiche AG mit Familientradition

  • Globaler Klimaschutz aus dem Südschwarzwald

(8.4.2005) Vor 50 Jahren wurde mit einem neuartigen, organisch gebundenen Putz der Grundstein für die Sto AG gelegt. In den folgenden Jahrzehnten entwickelt sich das Unternehmen eigenen Angaben zufolge zum Weltmarktführer von Fassadendämmsystemen - und trägt so aktiv zum Klimaschutz bei.

Um 35 Milliarden Liter Heizöl zu bewegen, sind rund 1,25 Millionen Tanklastzüge notwendig, die - aneinandergereiht - fast um die halbe Erde reichen. Dies entspricht jener Menge, die durch die weltweit installierten Fassadendämmsysteme der Sto AG nicht verbraucht wurden. Und zwar allein in den vier Jahrzehnten von 1964, als der damalige Sto-Vollwärmeschutz in die Erprobungsphase ging, bis 2004. Gleichzeitig bedeutet dies eine Entlastung für das Weltklima: über 110 Millionen Tonnen Kohlendioxid blieben der Atmosphäre erspart. Damit leistet(e) Sto einen nachhaltigen Beitrag zum globalen Klimaschutz - bereits lange bevor dieser in der Agenda des Umweltschutzes auftauchte. Auch im laufenden Jahr 2005 werden die Sto-Systeme die Emissionen des Verbrennungsgases um 10 Millionen Tonnen mindern.

Rechtzeitig zur ersten Ölkrise in den 1970er Jahren begann die offizielle Einführung des Sto-"Vollwärmeschutzes", aus dem bald ein internationaler Bestseller wird. Heute schützen die daraus entwickelten Fassadendämmsysteme der Sto AG rund 310 Millionen Quadratmeter Gebäudefassaden in allen Klimazonen vor unerwünschten Wärmeverlusten wie auch Wärmeeinträgen.

Der Sto-Vollwärmeschutz ist / war nicht die einzige Innovation aus Stühlingen, die die Baupraxis veränderte. Schon die Gründung des Unternehmens im Jahre 1955 basierte auf einer Neuheit - nämlich auf einem organisch gebundenen "Ispo-Putz". Dieses Produkt der ersten Stunde, zunächst in Lizenz produziert, war der Katalysator des Unternehmens, das in den folgenden Jahren innerhalb Deutschlands, dann in Europa und schließlich auf andere Kontinente expandiert.

Fassadendämmsysteme, Putz und Farben bilden den Kern des Sto-Portfolios, allesamt stetig weiterentwickelt bezüglich Dauerhaftigkeit, Verarbeitung, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit. Die mit dem natureplus-Signet ausgezeichnete Mineralschaumplatte StoTherm Cell, das vom TÜV überwachte, lösemittel- und weichmacherfreie Innenraumsortiment sowie die auf Nanotechnologie basierende Beschichtung Lotusan sind jüngste Zeugnisse von der Innovationsstärke der Sto-Gruppe. Ganz aktuell kommen nun die beiden photokatalytisch aktiven Farben StoPhotosan Color und StoClimasan Color hinzu.


Sto-Aktiengesellschaft mit Familientradition: Vor 50 Jahren gründete Fritz Stotmeister (Mitte) die Ispo-Putz KG in Stühlingen. Heute prägen seine Söhne Jochen Stotmeister (rechts) als Vorstandsvorsitzender und Gerd Stotmeister als Vorstand Technik das Unternehmen.

zur Erinnerung: Seit 1988 ist Sto eine Aktiengesellschaft, doch im Grunde ist es ein Familienunternehmen geblieben, das trotz seiner inzwischen 4.000 Mitarbeiter wie schon vor 50 Jahren das Ohr immer an der Baustelle haben möchte. Direktvertrieb und Direktberatung garantieren die Nähe zum Markt. Und: In Stühlingen handelt man - anders als in vielen Aktiengesellschaften - auf lange Sicht. Das Leitmotiv "Bewusst bauen" schließt insbesondere auch die partnerschaftliche Beziehung zu den vielen Fachhandwerkern vor Ort ein.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: