Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0741 jünger > >>|  

BfS, BfR und UBA: "Gesünder wohnen - aber wie? Praktische Tipps für den Alltag"

  • Aktuelle Broschüre informiert über wohnhygienische Probleme

Broschüre „Gesünder wohnen – aber wie? Praktische Tipps für den Alltag“(29.4.2005) In Wohnungen und Büros stören flüchtige organische Verbindungen, Schimmelpilze, Radon, Lärm, Elektrosmog unser Wohlbefinden und können unsere Gesundheit gefährden - oder zumindes beeinflussen. Wie gefährlich sind sie? Was kann man dagegen tun? Wie kann man vorbeugen? Fragen wie diese beantwortet die Broschüre "Gesünder wohnen - aber wie? Praktische Tipps für den Alltag", die das Umweltbundesamt (UBA), das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) und das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gemeinsam herausgegeben haben.

Zur Erinnerung: In Deutschland verbringen die meisten Menschen etwa 80 bis 90 Prozent des Tages in Innenräumen. Gesunde Innenraumbedingungen haben daher eine große Bedeutung für das Wohlbefinden und Gesundheit.

Jeder Einzelne kann zu einer guten wohnhygienischen Situation selbst beitragen. Richtiges Lüften nimmt einen vorderen Platz ein. Soll renoviert werden oder ist der Kauf neuer Möbel geplant, ist bei der Auswahl auf Produkte zu achten, die wenige Schadstoffe enthalten - etwa Produkte, die mit dem Umweltzeichen "Blauer Engel" gekennzeichnet sind. Über die gezielte Auswahl von Produkten hinaus können Verbraucher durch den sorgsamen Umgang mit Reinigungsmitteln und anderen Haushaltschemikalien selbst dazu beitragen, mögliche Gefahrenquellen im Haushalt zu entschärfen.

Ziel aller Bemühungen von BfS, BfR und UBA ist es, im Interesse der Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit, Risiken frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig Maßnahmen zur Risikominimierung zu treffen. Langfristig wird auch REACH - das neue europäische Chemikalienrecht - dazu beitragen, dass von verbrauchernahen Produkten keine nachteiligen Wirkungen auf Gesundheit und Umwelt ausgehen.

Die Broschüre "Gesünder wohnen - aber wie? Praktische Tipps für den Alltag" kann beim Umweltbundesamt über die E-Mail-Adresse info@umweltbundesamt.de kostenlos angefordert werden. Auf den Internetseiten zum "Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit" kann sie unter www.apug.de, Stichwort "Aktuelles" herunter geladen werden (direkter PDF-Download).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)