Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0932 jünger > >>|  

Neue Chancen für den Flüssiggas-Endverbraucher

(3.6.2005) Das Bundeskartellamt tritt verschärft für die Rechte des Flüssiggas-Endverbrauchers ein. In einer Razzia am 3.5.2005 wurden 12 Unternehmen der etablierten Flüssiggasbranche im gesamten Bundesgebiet durchsucht. Der Verdacht: Preisabsprachen und interne Vereinbarungen zum Nachteil des Endverbrauchers. Demgegenüber weisen freie Flüssiggasanbieter wie die GazCologne GmbH darauf hin, dass es bei vergleichbarem Leistungsstandard weit aus günstigere Konditionen für den Endverbraucher geben kann.

Verbraucherbeschwerden hatten das Kartellamt auf den Plan gerufen. Trotz der Deregulierung des Flüssiggasmarktes wird es vielen Verbrauchern immer noch schwer gemacht, in den Genuss der günstigen Preise und Konditionen des freien Marktes zu kommen. Kartellamtpräsident Ulf Böge erläuterte, seine Behörde gehe dem Verdacht nach, dass sich Unternehmen der Flüssiggasbranche seit Jahren durch interne Preisabsprachen und gegenseitige Respektierung von Kundenstämmen dem freien Markt entzögen.

Der freie Flüssiggasanbieter GazCologne weist darauf hin, dass es für jeden Flüssiggasendverbraucher heute möglich ist, in den Genuss der günstigen Flüssiggaskonditionen zu kommen. Denn einerseits sind viele langfristig geschlossene Verträge sittenwidrig und kurzfristig kündbar, weil der Gesetzgeber eine maximale Laufzeit von 2 Jahren festgeschrieben hat (§ 309 BGB). Andererseits muss der Verbraucher - wenn er in den Genuss der günstigen Preise des freien Markts kommen will - selbst Eigentümer eines Flüssiggastanks sein, da eine Fremdbefüllung nach dem Urteil AZ II ZR 340/02 des BGH vom September 2003 nicht möglich ist.

Die GazCologne GmbH empfiehlt daher ein Vorgehen in zwei Schritten:

  1. die sofortige Kündigung der Verträge,
  2. den Kauf bzw. Austausch des Gastanks, der wahlweise oberirdisch oder erdgedeckt aufgestellt wird.

Besagte Deregulierung des Flüssiggasmarktes läuft parallel zum Strom-, Erdgas- und Telekommunikationsmarkt. Die Märkte sollen zum Nutzen des Endverbrauchers frei werden.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: