Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/0947 jünger > >>|  

Einputzvorbaurollladen für den Geschoss-Wohnungsbau

(7.6.2005) Der Burgauer Rollladenhersteller Roma bietet auf vielfachen Wunsch den beliebten verputzbaren Vorbaurollladen Intego jetzt in einer speziellen Version für den Geschoss-Wohnungsbau an. In dieser kostengünstigen Variante sind die nicht sichtbaren Oberteile des Rollladenkastens aus rollgeformtem Aluminium. Die Revisionsklappe besteht jedoch aus Gründen der Optik und Sicherheit weiterhin aus stabilem, stranggepressten Aluminium. Der rollgeformte Intego ist nur in der klassischen Quadro-Form erhältlich. Neben dem Standard .P steht auch die multifunktionale Ausführung .XP wahlweise mit integriertem Insektenschutzgitter oder Screen zur Verfügung.

Geschoßwohnungsbau, Rollladen, Einputzvorbaurollladen, Vorbaurollläden, Rollladenhersteller, verputzbare Vorbaurollladen, Rollladenkasten

Intego.P/.XP rollgeformt ist in den Kastengrößen 138 und 165 bis zu einer Breite von 3,0 Metern erhältlich. Verschiedene Einbauvarianten wie beispielsweise Elementverbindungen, individuelle Eckverbindungen sowie spitzer und stumpfer Gehrungsschnitt erhöhen die Einsetzbarkeit des montagefreundlichen Rollladensystems. Der Putzträger aus Styrodur verfügt über eine hohe Druckfestigkeit, so dass Beschädigungen auf der Baustelle nahezu ausgeschlossen sind. Durch die geringe Wasseraufnahme sind die Platten auch im unverputzten Zustand gegen Umwelteinflüsse wie Regen und Frost nahezu resistent.

Den preisgünstigen Vorbaurollladen gibt es in den Standardfarben Weiß, Grau, Silber, Braun und Dunkelbraun passend für jede Fenstersituation. Die Führungsschienen aus stranggepresstem Aluminium sind es in einfacher (.P) wie auch in Doppel-Ausführung (.XP) für die Rollladenprofile Alumino mit 37, 44 oder 52 mm Breite bzw. für Kunststoffprofile mit 37 und 53 mm Breite erhältlich. Sollen die Führungsschienen kaum zu sehen sein, bietet der Hersteller sie auch in schmal und auf Sonderwunsch unten geschlossen an. Als Farben stehen hier Weiß und Silber zur Verfügung.

Bei der Bedienung kann der Bauträger aus dem umfangreichen Roma-Sortiment wählen: Gurt, Kurbel oder elektrisch. Die Steuerung der Rollladenmotoren kann einzeln, in Gruppen, etagenweise oder zentral erfolgen. Auch eine Funksteuerung Funky ist realisierbar, dann entfällt das Verlegen von Steuerleitungen. Nicht möglich in der rollgeformten Version ist der Solarantrieb, die Ausstattung mit den verstärkten Systembauteilen des Roma-Sicherheitspakets sowie Pulverbeschichtungen und Sonderfarben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: