Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1079 jünger > >>|  

Tag der Architektur in Rheinland-Pfalz

  • Wieder Besucheransturm beim "Tag der Architektur"
  • Mehr als 13.000 auf Entdeckungsreise zur Architektur

(29.6.2005) Im elften Jahr sind wiederum mehr als 13.000 architekturinteressierte Menschen landesweit der Einladung zum "Tag der Architektur" gefolgt. Nach ersten Auswertungen ist damit das Interesse an Architektur und Baukultur rekordverdächtig. Unter dem erstmals bundeseinheitlichen Motto "Raum erleben!" hatte die Architektenkammer Rheinland-Pfalz am 25. und 25. Juni zu den "architektouren" eingeladen. 66 Gebäude und Gärten standen landesweit den Besuchern offen. Architekten und ihre Bauherren luden zum Gespräch.

"Das Interesse an Architektur, Orts- und Stadtentwicklung, an Baukultur insgesamt wächst. Inzwischen ist die Entdeckungsreise zur Alltagsarchitektur, zu der Architekten und Bauherren beim 'Tag der Architektur' einladen, zu einer feste Größe geworden. Das Konzept, Menschen für den Blick hinter die Fassaden und die Beschäftigung mit ihrer Lebensumwelt zu interessieren, ist einmal mehr voll bestätigt worden," so das Resümee von Günther Franz, dem Präsidenten der Architektenkammer Rheinland-Pfalz.

Unangefochtener Publikumsmagnet sind dabei die vielen Wohnungsbauprojekte mit teilweise mehreren Hundert Besuchern am Wochenende. Ein Teil des großen Erfolges war sicher dem sonnigen Ausflugswetter geschuldet, vor allem aber dankt die Kammer den Bauherren, die diese Aktion unterstützt und ihre Häuser geöffnet haben. Die Architektenkammer sieht alleine in der großen Bereitschaft der Bauherren, sich an dieser für sie ehrenvollen, aber auch sehr anstrengenden Aktion zu beteiligen, einen eindruckvollen Beweis dafür, wie gut die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Architekten funktioniert hat und wie zufrieden, ja stolz die Bauherren auf ihr Haus und "ihren" Architekten sind.

Am 25. und 26. Juni 2005 gab es 66 Projekte im ganzen Land zu sehen. Begleitet wurden die Gespräche und Führungen der Architekten und Bauherren durch viele zusätzliche ein attraktive Begleitprogramme: von der Degustation im Weingut Kleinmann in Birkweiler über Livemusik in Gerolstein und Hochdorf-Assenheim bis hin zu technischen Vorträgen und Vorführungen wie beispielsweise in Rodenbach.

Während die Wohnhäuser teilweise mehr als 400 Besucher anzogen, waren erwartungsgemäß alle öffentlichen Bauvorhaben und Gewerbeimmobilien etwas schwächer, aber immer noch gut bis sehr gut besucht. Ersten Schätzungen zufolge lag der Durchschnitt etwa bei 160 Gästen, so dass alleine bei den "architektouren" mehr als 10.000 Besucher landesweit registriert wurden.

woche der baukultur

In der Woche vor den architektouren hatten regionale Kammergruppen in Edenkoben, Mainz, Montabaur und Worms zu zahlreichen Veranstaltungen für die "woche der baukultur" eingeladen. Das ambitionierteste Programm wurde in Mainz angeboten, es endet Abend mit einem Abschlussfest nach elf prall gefüllten Programmtagen. "WohnRäume" war auch hier das Thema. Für eine Ausstellung hatten rund zwei Dutzend Mainzer Architekten ihre Stellungnahmen und Projekte beigetragen. Parallel zur Ausstellung hatten die Mainzer Architekten eine gut besuchte Reihe von Führungen, Vorträgen, Bustouren und einem Architekturfilm organisiert. Insgesamt dürften 1.500 bis 2.000 Menschen die Veranstaltungen der "woche der baukultur" besucht haben.

offene büros

Den Auftakt der "woche der baukultur" machten am 18. Juni 2005 die 31 "offenen büros" in Rheinland-Pfalz. Im vierten Jahr konnte an den großen Erfolg der vorangegangenen Jahre angeknüpft werden. Rund 1.500 bis 2.000 Menschen wollten einen Blick hinter die Bürotüren werfen. Feng Shui- und Energieberatungen, Vorträge zum Thema Altbausanierung oder als Kuriosität das Mainzer Fleischwurstmuseum boten den Besuchern hier Einblicke in das breite Leistungsspektrum rheinland-pfälzischern Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner.

Würden Sie sich wieder beteiligen?

Besucher, Architekten und auch die allermeisten Bauherren antworten auf diese Frage mit einem eindeutigen "Ja". Bauherren und Architekten wie Besuchern macht es offensichtlich großen Spaß zeitgenössische und manchmal ungewöhnliche Architektur zu präsentieren bzw. zu erleben.

Der "Tag der Architektur 2006" wird im Herbst 2005 vorbereitet. Ab November ist dann die nächste Bewerbungsrunde eröffnet.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: