Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1263 jünger > >>|  

Eigenheimzulage nicht auf Arbeitslosengeld II anrechenbar

(30.7.2005) Die Eigenheimzulage darf nach einem Urteil des Landessozialgerichts Hamburg nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet werden. Demnach sei die Eigenheimzulage des Klägers in Höhe von knapp 469 Euro zu Unrecht von den Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts abgezogen worden.

Das Gericht gab mit dieser Entscheidung im Rahmen eines Eilverfahrens am 7. Juli 2005 (Aktenzeichen L5B 116/05 ER AS) der Beschwerde eines Hamburgers gegen ein Urteil des Sozialgerichts in erster Instanz statt, denn die Zulage "diene ausschließlich der Förderung der Anschaffung eines selbst genutzten Eigenheims und nicht der Bestreitung des Lebensunterhalts". Sie sei für den Hilfebedürftigen "ein reiner Durchlaufposten".

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldung:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: